Nochmal neu schauen

User avatar
Verananda
Posts: 300
Joined: Tue Jun 12, 2018 3:14 am

Re: Nochmal neu schauen

Postby Verananda » Sun Jan 13, 2019 8:32 pm

danke fürs bescheid sagen! ja, lass dir zeit bis du ruhe dafür hast!
alles Liebe Verananda

User avatar
OmLoveOm
Posts: 9
Joined: Fri Dec 28, 2018 9:45 am

Re: Nochmal neu schauen

Postby OmLoveOm » Sun Jan 13, 2019 11:36 pm

Liebe Verananda,

Danke für deine Fragen.
Woher kommen Gedanken, wohin gehen sie? Tun sie das überhaupt?
Sie laufen einfach ab. Ich kann nicht mal sagen, dass ich den Anfang richtig mit bekomme. Sie gehen auch nirgendwo hin. Sie hören einfach auf. Aber sie kommen nirgendwo her und gehen nirgendwo hin. Sie sind einfach da. Da ist am ehesten noch der Eindruck, dass sie einfach „auftauchen“. Aus dem Nichts oder Nirgendwoher.

Manchmal toben sie sich richtig aus und manchmal kommen sie nur sporadisch vorbei.
Kannst du einen Gedanken vorhersehen?
Nein. Wenn ich mich hinsetze und meine Gedanken beobachte, dann ist das, wie einen Kinofilm schauen, den ich noch nicht gesehen habe. Ich weiß nicht, welcher Gedanke/welche Szene als nächstes kommt.
Einen Gedanken wegschieben oder nicht denken wollen?
Da ist ein unangenehmer Gedanke. Dass er auftaucht, kann ich nicht verhindern. Dann ist da der Gedanke, ich will an etwas anderes denken. Dann ist da der Gedanke, ich denke jetzt bewusst an dieses andere. Dann mischt sich der unangenehme Gedanke wieder rein. Dann denke ich wieder, ich will an etwas anderes denken. Dann ist da erneut ein anderer Gedanke und dann wieder ein anderer und dann wieder ein anderer. Der unangenehme Gedanke taucht vorerst nicht mehr auf. Irgendwann anders aber schon.

Da können aber auch noch einige Gedanken mehr dazwischen liegen, zwischen denen der unangenehme Gedanke noch öfter auftaucht, bis er vorerst verschwunden ist. Das habe ich nicht in der Hand.
Kannst du nur positive Gedanken denken?
Hm. Es scheint so, als könne „ich“ da irgendwas beeinflussen. Zumindest für eine kurze Zeit, in der ich mich konzentriere. Dann schweifen die Gedanken ab und es kommen irgendwelche Gedanken.

Die Antwort ist also Nein. Ich kann nicht nur positive Gedanken denken. Bestenfalls für kurze Zeit. Und auch hier ist es wieder ein Gedanke, der sagt, dass „ich“ denke oder dass „ich“ die Gedanken wahrnehme. Sie werden wahrgenommen.
Kannst du irgendwas tun um einen bestimmten Gedanken auftauchen zu lassen?
Ich wüsste gerade nicht mal, welchen Gedanken ich auftauchen lassen sollte. Und wenn mir einer einfällt, dann denke ich ja schon daran. Dann ist er ja quasi schon aufgetaucht. Das habe ich dann aber nicht entschieden.
Oder verhindern, dass ein bestimmter Gedanke auftaucht? Wie unter anderem einen Ich-Gedanken?
Das kann ich leider nicht. Er ist einfach da.
Ist es möglich Gedanken zu kontrollieren?
Mir nicht. Gedanken sind einfach da und werden wahrgenommen. Sie folgen aufeinander.

Manchmal ist da ein Gedanke, der sagt, ich sollte lieber an etwas anderes denken. Dann ist da der Gedanke, dass ich es versuche. Aber manchmal klappt es und manchmal nicht. Ob es klappt oder nicht, kann ich nicht beeinflussen nur wahrnehmen.

Dennoch ist da der Gedanke und der Eindruck, dass „ich“ es versuche und dass es „mir“ nicht gelingt. Und das sind ja auch nur Gedanken in dem ganzen Gedankenfluss.
Gibt es einen Unterschied zwischen einem Gedanken der ein “Ich” beinhaltet oder einen Gedanken über jemand anderen.
Der einzige Unterschied ist, dass beim Ich-Gedanken meist noch ein Gefühl dabei ist, von dem ein anderer Gedanke sagt, dass es sehr vertraut ist und ein Ich-Gefühl ist.
Kann ein Gedanke etwas tun, bewegen, bewirken?
Mit Gedanken sind oft Emotionen verknüpft. Ein Gedanke kann Freude oder Ärger oder Traurigkeit auslösen. Bei genauem Schauen, ist aber jetzt auch wieder nur ein Gedanke da, der sagt: Diese Emotion ist da, weil ich vorher das-und-das gedacht habe.

Er kann auch einen Handlungsimpuls bewirken. Zum Beispiel, wenn ich denke: Ich habe Lust auf Blumenkohl. Es ist aber keiner da. Ich könnte welchen kaufen fahren.
Es sieht so aus als ob ein Gedanke dem anderem folgen würde, ihn ergänzt oder erweitert. Ist das wirklich so? oder sind da Gedanken mit dem Inhalt „diese Gedanken folgen aufeinander“ oder „dieser Gedanke ist der Schluss aus dem Gedanken“.
Hm. Also jetzt hier kann jeweils nur ein Gedanke wahrgenommen werden, der besagt, dass da eben schon ein Gedanke war, auf den dieser jetzt folgt. Und dass das ja logisch ist, weil sie ja logisch zusammen hängen.

Soweit erstmal.

Alles Liebe

Om

User avatar
Verananda
Posts: 300
Joined: Tue Jun 12, 2018 3:14 am

Re: Nochmal neu schauen

Postby Verananda » Mon Jan 14, 2019 12:30 pm

Liebe Om,

na das ist ja schon sehr genau und präzise was du da so entdeckt hast!
Der einzige Unterschied ist, dass beim Ich-Gedanken meist noch ein Gefühl dabei ist, von dem ein anderer Gedanke sagt, dass es sehr vertraut ist und ein Ich-Gefühl ist.
genau!
Hm. Es scheint so, als könne „ich“ da irgendwas beeinflussen. Zumindest für eine kurze Zeit, in der ich mich konzentriere.
schau nochmal ob du in diesem "als könne „ich“ da irgendwas beeinflussen" irgendwas anderes findest als weitere Gedanken. Irgendein ich ? Was ist diees "Beeinflussen"? Wie genau geschieht das?
Und wer entscheidet sich da sich zu konzentrieren oder nicht?
Was findest du?
Er kann auch einen Handlungsimpuls bewirken. Zum Beispiel, wenn ich denke: Ich habe Lust auf Blumenkohl. Es ist aber keiner da. Ich könnte welchen kaufen fahren.
das mit dem Blumenkohl ist jetzt ja ausgedacht. schau mal bei der nächsten konkreten Situation genau hin ob du ausser Gedanke und Handlung (oder auch nicht-handlung - oder kaufst du immer blumenkohl wenn du daran denkst?) noch was findest. Ob dieser HandlungsIMPULS auffindbar ist? Irgendeine Verbindung zwischen Gedanke und Handlung? Oder nur Gedanke und Handlung? Woraus besteht diese (scheinbare) verbindung? Wie machen die Gedanken das, das sie Handlungen bewirken?

alles Liebe Verananda


Return to “Deutsch”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest