Find what does not come and go

User avatar
Matthias
Posts: 561
Joined: Tue Apr 29, 2014 11:15 am

Re: Find what does not come and go

Postby Matthias » Mon Jul 30, 2018 8:20 am

Aber wie soll man über das sprechen, was keine Eigenschaften hat? Da ist nichts! Welche Wörter könnten also passen??
Das ist schon mal eine gute Richtung :)
Hört nie auf. Geht bis zum Anbeginn des Universums zurück. Alles hängt mit allem zusammen.
Ich zweifle ja mittlerweile daran, dass das Universum je NICHT existiert hat - das ist aber im Moment uninteressant :D

Du kannst "es" logisch erschließen und benennen, doch was sagt das Gefühl?
LG Matthias

User avatar
Lumen2go
Posts: 31
Joined: Wed Jul 18, 2018 7:01 am

Re: Find what does not come and go

Postby Lumen2go » Tue Jul 31, 2018 9:04 am


Du kannst "es" logisch erschließen und benennen, doch was sagt das Gefühl?
Worauf beziehst Du dich? Wozu sagt das Gefühl etwas?
Gestern habe ich gearbeitet und konnte mit Deiner Frage gar nichts anfangen. To Do Modus, kein Gefühlszugang.

Heute spüre ich große Traurigkeit darüber, dass alles kommt und geht. Ein Gefühl, dass alle Aktivitäten sinnlos sind, weil das Erreichte eh wieder verschwindet. Eine Doku über den ersten Weltkrieg hat mich sehr berührt, das sinnlose Morden und Sterben. Millionen Männer im Schlamm verreckt, 20.000 Granaten am Tag. Sinnlose Energievergeudung. Wozu?

User avatar
Matthias
Posts: 561
Joined: Tue Apr 29, 2014 11:15 am

Re: Find what does not come and go

Postby Matthias » Tue Jul 31, 2018 9:58 am

Worauf beziehst Du dich? Wozu sagt das Gefühl etwas?
Gestern habe ich gearbeitet und konnte mit Deiner Frage gar nichts anfangen. To Do Modus, kein Gefühlszugang.
Logisch --> Gibt kein Ich oder?
Gefühltsmäßig? --> Gibt es das Ich hier? z.B: Was fühlt dein Ich, Freude; Schmerz; Leid? Gibt es hier noch Resonanz? Anscheinend schon:
Ein Gefühl, dass alle Aktivitäten sinnlos sind, weil das Erreichte eh wieder verschwindet. Eine Doku über den ersten Weltkrieg hat mich sehr berührt, das sinnlose Morden und Sterben. Millionen Männer im Schlamm verreckt, 20.000 Granaten am Tag. Sinnlose Energievergeudung. Wozu?
Wozu brauchst du einen Sinn? Nach dem 2. Weltkrieg gab es bis heute keinen großen Krieg mehr in Europa. Hat also der Genozid doch Sinn gehabt? (Bitte nicht beantworten!!! Du wirst für jeden einzelne Theorie ein Pro und Kontra finden.) ;)

Frage dich wofür du Sinn in den Dingen brauchst. Damit es sich "runder", "besser", "harmonischer" anfühlt? Wen interessiert das noch?
LG Matthias

User avatar
Lumen2go
Posts: 31
Joined: Wed Jul 18, 2018 7:01 am

Re: Find what does not come and go

Postby Lumen2go » Wed Aug 01, 2018 6:23 pm


Logisch --> Gibt kein Ich oder?
Gefühltsmäßig? --> Gibt es das Ich hier? z.B: Was fühlt dein Ich, Freude; Schmerz; Leid? Gibt es hier noch Resonanz? Anscheinend schon
Logisch --> klar, vom Kopf her ist das alles klar, dass es kein Ich gibt. Oder - vielleicht ist es eher immer noch eine hochinteressante, in sich sehr schlüssige Theorie, aber noch nicht empirisch als Wahrheit erfahren?!
Wie kann das von der Theorie in die Praxis kommen?

Gefühlsmäßig --> als mentaler Typ habe ich nicht immer Zugang zu meinen Gefühlen und bin froh, wenn ich sie spüren kann. Neu ist jetzt, dass ich sie spüre, aber weiß, dass sie nicht wahr sind bzw begrenzt sind.
Also die Gefahr des Bypass ist ja, dass man unangenehme Gefühle wegdrückt mit spirituellen Argumenten. Das ist in deinem Feedback eine Möglichkeit des Missverständnisses: "gibt es hier noch Resonanz?" könnte missverstanden werden als "Aha, ich sollte also besser nichts fühlen".
Frage an Dich: Wie ist das als Erwachter? Das Mitgefühl bleibt doch, oder?

Wozu brauchst du einen Sinn? Nach dem 2. Weltkrieg gab es bis heute keinen großen Krieg mehr in Europa. Hat also der Genozid doch Sinn gehabt? (Bitte nicht beantworten!!! Du wirst für jeden einzelne Theorie ein Pro und Kontra finden.) ;)

Frage dich wofür du Sinn in den Dingen brauchst. Damit es sich "runder", "besser", "harmonischer" anfühlt? Wen interessiert das noch?
Gutes Feedback, danke! Habe den "Sinn-Gedanken" nicht weiter hinterfragt, sondern als gegeben angenommen.

Nein, nicht runder/besser/harmonischer. Sondern immer noch der Wunsch, Nutzen oder Zweck zu erzielen oder zu optimieren, nicht unbedingt für mich persönlich, sondern für die Welt insgesamt. Schöpferisch tätig sein, etwas erschaffen, weitergeben, hinterlassen. Potenzial entfalten. Frustration, wenn das nicht gelingt und Energie "verschwendet" wird, bei mir oder bei anderen.

Wen interessiert das noch?
Ja ich kann mir vorstellen, dass ein Sinn tatsächlich nicht relevant ist, wenn es das Ego nicht gibt. Das ist sogar zwangsläufig so.
Also eine Welt ohne Sinn und ohne Subjekte?? Hmm.. klingt nicht sehr attraktiv..

User avatar
Matthias
Posts: 561
Joined: Tue Apr 29, 2014 11:15 am

Re: Find what does not come and go

Postby Matthias » Thu Aug 02, 2018 10:06 am

Wie kann das von der Theorie in die Praxis kommen?
Wer wäre denn da um etwas zu ändern? ;)
als mentaler Typ habe ich nicht immer Zugang zu meinen Gefühlen und bin froh, wenn ich sie spüren kann. Neu ist jetzt, dass ich sie spüre, aber weiß, dass sie nicht wahr sind bzw begrenzt sind.
Ebenfalls: Finde den, der fühlt, wie ist der beschaffen? Wo sitzt das Zentrum, des "Fühlers"?
Wie ist das als Erwachter? Das Mitgefühl bleibt doch, oder?
Erwachter ist eine Vorstellung, ich finde keinen der erwacht ist.
nicht unbedingt für mich persönlich, sondern für die Welt insgesamt.
Gehst du davon aus, dass etwas nicht vollkommen ist?
Also eine Welt ohne Sinn
An der Sinnfrage haben einige ziemlich lange (manchmal sogaar über Jahre hinweg) ziemlich zu knabbern - da wärst du nicht der Erste. :)
LG Matthias

User avatar
Lumen2go
Posts: 31
Joined: Wed Jul 18, 2018 7:01 am

Re: Find what does not come and go

Postby Lumen2go » Sun Aug 05, 2018 10:33 am

Wer wäre denn da um etwas zu ändern? ;)

Ebenfalls: Finde den, der fühlt, wie ist der beschaffen? Wo sitzt das Zentrum, des "Fühlers"?

Gehst du davon aus, dass etwas nicht vollkommen ist?
Ich weiß nicht. Das klingt mir alles nach Kismet. Schicksal, man kann ja eh nichts machen. Keiner da, um etwas zu ändern, das Zentrum des Fühlens ist leer, alles ist vollkommen.
Halleluja. Fertig. Nichts mehr zu tun?! Das wars. Simple enough.
Für jemanden wie dich sonnenklar.
Für mich leider nicht. Als Konzept klar, aber in die Erfahrung komme ich so direkt nicht. Da bräuchte ich noch ein wenig Führung bitte. Ein paar Trittstufen und nicht nur die Felswand zum Raufkrabbeln.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk


User avatar
Matthias
Posts: 561
Joined: Tue Apr 29, 2014 11:15 am

Re: Find what does not come and go

Postby Matthias » Mon Aug 06, 2018 7:42 am

Gehst du davon aus, dass etwas nicht vollkommen ist?
Es ist doch erlaubt so zu denken, zu fühlen, dass etwas sich etwas nicht stimmig, schön, gut oder irgendwie positiv anfühlt.
Mir ging es nicht darum zu sagen alles ist perfekt, sonst wären wir ja nicht hier :)

Was beschäftigt dich aktuell? Gib mir doch bitte noch einige Anhaltspunkte aus dem tagtäglichen Leben.
LG Matthias

User avatar
Lumen2go
Posts: 31
Joined: Wed Jul 18, 2018 7:01 am

Re: Find what does not come and go

Postby Lumen2go » Mon Aug 06, 2018 11:08 pm


Was beschäftigt dich aktuell? Gib mir doch bitte noch einige Anhaltspunkte aus dem tagtäglichen Leben.
Es ist heiß. Alle sind im Urlaub. Ich mache meinen Job, aber ohne Elan. Ich fühle mich einsam, aber mag auch niemanden treffen. Was mich sonst glücklich gemacht hat: leckeres Essen, nette Menschen, gute Unterhaltung, Bewegung an der frischen Luft, das ist immer noch schön, aber zieht nicht mehr, wird durchschaubar als ewige Wiederholung. Das kann doch nicht alles sein? Auch die großen Pläne von der tollen Firma oder der wichtigen Innovation verlieren ihren Reiz, verlieren meinen Glauben, meine Energie. Ich habe Angst, dass ich nicht mehr funktioniere.

Dann schaue ich wieder Doku von ersten Weltkrieg und mir wird klar: ich lebe im Paradies! Dann bin ich verwirrt und verstehe meinen Zustand nicht. Meine innere Haltlosigkeit und Lustlosigkeit passt nicht zu den Umständen.
Ich möchte doch so gern erfahren, wovon Du sprichst. Nicht um zu entkommen, sondern weil es mir so wichtig ist, nicht im schönen Schein festzustecken. Alles andere wird dann zweitrangig.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk


User avatar
Matthias
Posts: 561
Joined: Tue Apr 29, 2014 11:15 am

Re: Find what does not come and go

Postby Matthias » Tue Aug 07, 2018 8:43 am

Äußere Lebensumstände werden erfahren - ob positiv oder negativ , es ist die große Frage, wer oder was da ist, der das ändern könnte. Es ist immer für das Ich schlimm oder?
Hier solltest du wirklich nach innen gehen und schauen, wer da ist auf den sich alles bezieht. Das ist von zentraler Bedeutung, um das es hier bei uns im Forum geht:
Ich habe Angst, dass ich nicht mehr funktioniere
Was ist da noch, außer das Gefühl Angst zu haben?
Wo im oder um das Gefühl steckt das Ich, auf dass sich alles bezieht?
LG Matthias

User avatar
Lumen2go
Posts: 31
Joined: Wed Jul 18, 2018 7:01 am

Re: Find what does not come and go

Postby Lumen2go » Sat Aug 11, 2018 5:29 pm

Lieber Matthias, ich wusste nicht, was ich schreiben sollte, weil ich das Gefühl hatte/habe, dass Deine Fragen sich wiederholen. Ich war etwas genervt.
Aber jetzt versuch ichs nochmal. Danke für Deine Zeit.
Äußere Lebensumstände werden erfahren - ob positiv oder negativ , es ist die große Frage, wer oder was da ist, der das ändern könnte. Es ist immer für das Ich schlimm oder?
Ich hatte Dir von meinem Alltag geschrieben, magst Du darauf noch eingehen? Oder gibt es dazu nicht mehr zu sagen?
Hier solltest du wirklich nach innen gehen und schauen, wer da ist auf den sich alles bezieht.
Vom Kopf her ist es mir klar, dass da niemand ist, das Ich eine Illusion etc.. Aber das ist immer noch nicht meine Erfahrung und wird es auch nicht, indem ich mir das einrede.
Was ist da noch, außer das Gefühl Angst zu haben?
Wo im oder um das Gefühl steckt das Ich, auf dass sich alles bezieht?
Wenn ich den Input runterfahre (also nichts lesen, gucken, kommunizieren) und versuche mich zu spüren: großer Tumult. Verzweiflung, Haltlosigkeit, Abgründe, Schmerz, ohne konkrete Ursache, einfach so.

Das Ich macht alles falsch, und bekommt dafür vom Über-Ich einen drübergebraten. Wie ein Dick-und-Doof-Film. Manchmal kann ich das von außen betrachten, dann ist es eigentlich skurril und eine lächerliche Show. Aber häufig bin ich einfach "Doof" und lasse mich von mir selbst verprügeln.

User avatar
Matthias
Posts: 561
Joined: Tue Apr 29, 2014 11:15 am

Re: Find what does not come and go

Postby Matthias » Sat Aug 11, 2018 11:03 pm

Lieber Matthias, ich wusste nicht, was ich schreiben sollte, weil ich das Gefühl hatte/habe, dass Deine Fragen sich wiederholen. Ich war etwas genervt.
Aber jetzt versuch ichs nochmal. Danke für Deine Zeit.
Ich stelle die Fragen die notwendig sind um zu Durchschauen, ob es ein Ich gibt oder nicht. Darum geht es bei uns. Ich weiss aber, dass der Schuh bei dir woanders drückt...
Ich hatte Dir von meinem Alltag geschrieben, magst Du darauf noch eingehen? Oder gibt es dazu nicht mehr zu sagen?
Sei mir bitte nicht böse, ich fühle mit Dir, ich kenne das Alles, aber ich kann wirklich nichts an deinem Alltag und deinen Lebensumständen ändern. Ich möchte helfen, du müsstest dich auf meine Fragen einlassen, auch wenn es als "schmerzhaft" erlebt wird.
großer Tumult. Verzweiflung, Haltlosigkeit, Abgründe, Schmerz, ohne konkrete Ursache, einfach so.
Auch das kenne ich. Das was sich nicht ausdrücken durfte, überkommt dich jetzt. Vielleicht hast du dich abgelenkt durch deinen Alltag, durch div. Ablenkungen im Außen usw. Versuche zu vertrauen und es auszuhalten, nur zu fühlen. Das darf auch mal länger dauern.
Das Ich macht alles falsch, und bekommt dafür vom Über-Ich einen drübergebraten.
Was ist ein Über-Ich für dich? Wie kann ich mir das vorstellen? Und wie unterscheidet sich das Ich vom Über-Ich?
LG Matthias

User avatar
Lumen2go
Posts: 31
Joined: Wed Jul 18, 2018 7:01 am

Re: Find what does not come and go

Postby Lumen2go » Sun Aug 12, 2018 2:49 pm


Ja okay alles klar, natürlich kannst Du dazu nichts sagen. Aber Du hattest danach gefragt.
Was ist ein Über-Ich für dich? Wie kann ich mir das vorstellen? Und wie unterscheidet sich das Ich vom Über-Ich?
Das Über-Ich ist der innere Richter. Eine innere Stimme, die beurteilt, häufig kritisch und vorwurfsvoll, was ich mache. Die sagt: stell dich nicht so an, reiß Dich zusammen, das kannst Du nicht machen, was sollen die Leute denken etc etc. Das Über-Ich handelt nicht selbst. Das macht das Ich.
Das Ich ist direkt an spontane Lust und Unlust, auch Kreativität und Einfallsreichtum, gekoppelt und will immer tun, was ihm Spaß macht. Oft gehorcht es dem Über Ich, entweder aus Einsicht (das wäre dann das Erwachsenen Ich) oder eher widerwillig aus Angst vor Strafe (das Kind Ich) oder es gehorcht eben nicht und widersetzt sich und muss dann eben Prügel einstecken und mit Vorwürfen und Schuldgefühlen leben.

Ich glaube die Begriffe stammen von Freud. Aber für mich ist das beschriebene keine angelesene Theorie, sondern eigene Erfahrung. Die ich aber auch erst nach und nach erkannt habe, mir bewusst machen und auseinander halten konnte.

Liebe Grüße

User avatar
Matthias
Posts: 561
Joined: Tue Apr 29, 2014 11:15 am

Re: Find what does not come and go

Postby Matthias » Sun Aug 12, 2018 3:58 pm

Eine innere Stimme, die beurteilt, häufig kritisch und vorwurfsvoll, was ich mache. Die sagt: stell dich nicht so an, reiß Dich zusammen, das kannst Du nicht machen, was sollen die Leute denken etc etc. [...] Das Über-Ich handelt nicht selbst. Das macht das Ich.
Kannst du feststellen wer Über-Ich und Ich wahrnimmt? Gibt es da noch Jemanden außerhalb?
LG Matthias

User avatar
Lumen2go
Posts: 31
Joined: Wed Jul 18, 2018 7:01 am

Re: Find what does not come and go

Postby Lumen2go » Sun Aug 12, 2018 6:52 pm

Hallo Matthias, danke für die schnelle Antwort!
Kannst du feststellen wer Über-Ich und Ich wahrnimmt? Gibt es da noch Jemanden außerhalb?
Das ist jetzt zwar wohl nicht die "richtige" Antwort, aber für mich scheint es so zu sein, dass das Ich sich selbst im Nachhinein wahrnimmt, wenn es über vergangene Situationen nachdenkt. In der Situation selbst passiert es einfach reflexhaft und niemand nimmt es wahr. Später (wobei der Zeitabstand im Lauf der Jahre kürzer wurde) fällt mir (also dem Ich) dann auf: ah, da hatte ich wieder diese innere Stimme, die mich verurteilt hat, und auf die habe ich dann gehört oder auch nicht.
Das Bewusstsein ist ganz klar an das Ich gekoppelt und nicht an das über-Ich. Obwohl das ja auch Teil von mir ist. Komisch eigentlich.

Noch eine Frage: wo woanders drückt denn der Schuh deiner Meinung nach? Ich weiß es nämlich nicht so genau.

Liebe Grüße

User avatar
Matthias
Posts: 561
Joined: Tue Apr 29, 2014 11:15 am

Re: Find what does not come and go

Postby Matthias » Mon Aug 13, 2018 8:18 am

Das ist jetzt zwar wohl nicht die "richtige" Antwort
Hier gibts kein richtig oder falsch, also immer einfach loslegen :)
wenn es über vergangene Situationen nachdenkt.
Denkt das ich oder denkt das Gehirn?
Oder nimmt das Ich Gedachtes wahr?
Das Bewusstsein ist ganz klar an das Ich gekoppelt und nicht an das über-Ich.
Wenn das Über-Ich unbewusst ist, wie kann es dann wahrgenommen werden?
Noch eine Frage: wo woanders drückt denn der Schuh deiner Meinung nach? Ich weiß es nämlich nicht so genau.
Im Laufe der Zeit entwickelt ein Guide ein Gefühl für den Gesprächspartner. Am Anfang dachte ich bei Dir geht es um etwas anderes, mein Gefühl hat sich dann geändert. Ich kann das nicht weiter konkretisieren. Es spiegelt sich letztendlich in den Fragen wieder, die gestellt werden.
LG Matthias


Return to “Deutsch”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests