Wer bin Ich

User avatar
nemesis
Posts: 231
Joined: Wed Sep 12, 2018 5:26 am

Re: Wer bin Ich

Postby nemesis » Sat Feb 22, 2020 3:44 pm

 
Es gibt niemanden.
Ganz genau, da ist nichts zu finden. Niemals. :)

Hier ist nochmal eine Übung zur direkten Erfahrung für dich. Und wenn die Gedanken wieder kommen, die sagen, dass du das eh nicht schaffst, dann denk daran, dass es gar nichts zu schaffen gibt. Da ist nichts zu finden. Deshalb spielen wir hier, um das zu sehen. :)

Setze oder lege dich für ungefähr 15 Minuten hin.
Achte nur auf die reinen Empfindungen, ohne dich auf Gedanken oder geistige Bilder zu stützen.

Kannst du erkennen, wie groß der Körper ist?
Hat der Körper ein Gewicht oder Umfang?


Hat dein Körper in der aktuellen Erfahrung eine Gestalt oder Form?
Gibt es eine Grenze zwischen dem Körper und der Kleidung?
Gibt es eine Grenze zwischen dem Körper und der Unterlage?

Wieviel Zehen hast du?
Bist du männlich oder weiblich?
Hast du einen Namen?

Gibt es ein innen oder außen? Falls es ein innen gibt - innen wovon genau?
Falls es ein außen gibt, das Außen wovon genau?

Worauf bezieht sich das Wort/die Bezeichnung 'Körper' eigentlich?
Fehlt irgendetwas, wenn du so erfährst?


Ist da ein Körper, der wahrnimmt oder wird der Körper wahrgenommen? "Wohnt" Wahrnehmen an einem bestimmten Ort?


Bitte beantworte wieder ganz in Ruhe jede Frage einzeln.
Freue mich schon auf deine Antworten. Ein schönes Karneval-Wochenende. :)
right now! ...that's all there is ;)

User avatar
babs
Posts: 46
Joined: Thu Feb 13, 2020 4:54 pm

Re: Wer bin Ich

Postby babs » Sat Feb 22, 2020 4:01 pm

Code: Select all

Ein schönes Karneval-Wochenende. :)
danke dir auch

User avatar
babs
Posts: 46
Joined: Thu Feb 13, 2020 4:54 pm

Re: Wer bin Ich

Postby babs » Sun Feb 23, 2020 7:07 am

Setze oder lege dich für ungefähr 15 Minuten hin.
Achte nur auf die reinen Empfindungen, ohne dich auf Gedanken oder geistige Bilder zu stützen.
Kannst du erkennen, wie groß der Körper ist?
Ohne etikettieren nicht
Hat der Körper ein Gewicht oder Umfang?
nein
Hat dein Körper in der aktuellen Erfahrung eine Gestalt oder Form?
nein
Gibt es eine Grenze zwischen dem Körper und der Kleidung?
Nein die Kleidung wird gespürt aber ohne Etikett Kleidung wir eigentlich nichs gespürt. Keine Grenze.
Gibt es eine Grenze zwischen dem Körper und der Unterlage?
Keine Grenze nur spüren der Unterlage
Wieviel Zehen hast du?
weiß nicht
Bist du männlich oder weiblich?
weder noch,ich bin einfach
Hast du einen Namen?
Den mir meine Eltern gegeben haben. Wem haben sie einen Namen gegeben? Gibt ja niemanden, also nein. Eltern auch Etikett.
Gibt es ein innen oder außen? Falls es ein innen gibt - innen wovon genau?
Falls es ein außen gibt, das Außen wovon genau?
nein
Worauf bezieht sich das Wort/die Bezeichnung 'Körper' eigentlich?
Beine, Hände, Oberkörper, Unterkörper alles Etiketten, es bezieht sich auf nichts.
Fehlt irgendetwas, wenn du so erfährst?
es fehlt nichts, fühlt sich richtig an.

User avatar
babs
Posts: 46
Joined: Thu Feb 13, 2020 4:54 pm

Re: Wer bin Ich

Postby babs » Sun Feb 23, 2020 7:17 am

Ist da ein Körper, der wahrnimmt oder wird der Körper wahrgenommen? "Wohnt" Wahrnehmen an einem bestimmten Ort?
Der Körper wird wahrgenommen, Wahrnehmung ist überall.

User avatar
nemesis
Posts: 231
Joined: Wed Sep 12, 2018 5:26 am

Re: Wer bin Ich

Postby nemesis » Sun Feb 23, 2020 3:18 pm

Keine Grenze nur spüren der Unterlage
Eine Unterlage, die gespürt wird oder einfach nur "spüren"?
Ohne etikettieren nicht
Und mit Etiketten weißt du, wie groß der Körper ist?

Verändern Etikette die direkte Erfahrung oder beschreiben sie sie einfach?

Der Körper wird wahrgenommen, Wahrnehmung ist überall.
Genau, da ist kein Körper, der wahrgenommen wird, sondern einfach nur wahrnehmung. Körper ist ja wieder nur eine Bezeichnung der Gedanken.

Und wieder kein Ich zu finden, oder?
weder noch,ich bin einfach
Aha! Du bist also...
Wo ist dieses Ich?
Womit wird es wahrgenommen?
Und wenn es als Gedanke wahrgenommen wird, dann kann es doch gar nicht das sein, was wahrnimmt... Und wenn es nicht das ist, was wahrnimmt, dann ist es einfach eine Wahrnehmung wie jede andere oder?
Was unterscheidet Wahrnehmungen voneinander?


es fehlt nichts, fühlt sich richtig an.
Und wenn dieses Gefühl da ist, dass etwas fehlt, fehlt dann wirklich etwas?
Kann überhaupt etwas fehlen?
Oder ist da nur ein Gefühl, dass als "Da fehlt was" bezeichnet wird?

Inwiefern unterscheidet sich das Gefühl, dass einfach da ist von dem Etikett, dass etwas fehlt?
right now! ...that's all there is ;)

User avatar
babs
Posts: 46
Joined: Thu Feb 13, 2020 4:54 pm

Re: Wer bin Ich

Postby babs » Mon Feb 24, 2020 11:06 am

Eine Unterlage, die gespürt wird oder einfach nur "spüren"?
nur spüren
Und mit Etiketten weißt du, wie groß der Körper ist?
der Körper kann abgemessen werden und dann erscheint eine Zahl. Die Zahl ist auch nur eie Beschreibung des Gedanke. Also nein kann man nicht wissen.
Genau, da ist kein Körper, der wahrgenommen wird, sondern einfach nur wahrnehmung. Körper ist ja wieder nur eine Bezeichnung der Gedanken.

Und wieder kein Ich zu finden, oder
Kein Ich
Aha! Du bist also...
Wo ist dieses Ich?
keine Ahnung
Womit wird es wahrgenommen?
Es gibt nichts mit dem es wahrgenommen wird, es gibt nur Wahrnehmung
Und wenn es als Gedanke wahrgenommen wird, dann kann es doch gar nicht das sein, was wahrnimmt... Und wenn es nicht das ist, was wahrnimmt, dann ist es einfach eine Wahrnehmung wie jede andere oder?
ja ein Gedanke ist ja auch nur Wahrnehmung
Was unterscheidet Wahrnehmungen voneinander?
Es erscheinen Bilder und gehen wieder Gefühle kommen und gehen Bilder schauen verschieden aus und Gefühle fühlen sich unterschiedlich an, aber ohne Bezeichnung ist da kein Unterschied Alles gleich
.
es fehlt nichts, fühlt sich richtig an.
war so gemeint: Es fehlt nichts. Es fühlt sich richtig an.
Und wenn dieses Gefühl da ist, dass etwas fehlt, fehlt dann wirklich etwas?
Gefühl ist ja auch wieder nur Wahrnehmung, mit Geanken es fehlt was. Es fehlt nichts.
Kann überhaupt etwas fehlen?
Nein weil alles da sein darf, oder einfach sowieso da ist, auch die Gedanken es fehlt was
Oder ist da nur ein Gefühl, dass als "Da fehlt was" bezeichnet wird?
Ja geau.
Inwiefern unterscheidet sich das Gefühl, dass einfach da ist von dem Etikett, dass etwas fehlt?
wenn es etikettiert wird, entsteht in der Wahrnehmung ein schlecht oder angenehm und ein Gefühl das da jemand ist der das wahrnimmt. Ohne Etikette ist es eifach nur da, dann wieder weg und wieder da.

User avatar
nemesis
Posts: 231
Joined: Wed Sep 12, 2018 5:26 am

Re: Wer bin Ich

Postby nemesis » Mon Feb 24, 2020 11:26 am

Wo ist dieses Ich?
keine Ahnung
Ist da denn überhaupt eins?

Ich weiß, das habe ich schon sehr oft gefragt, aber man muss wirklich immer wieder nachschauen. Immer in der direkten Erfahrung.
es gibt nur Wahrnehmung
Ja, so ist es. Und du hast ja auch geschrieben, dass da nichts fehlt.
Und doch machen wir hier weiter. Also scheint noch etwas zu fehlen? Kein Problem :)

Ich erzähle mal kurz etwas von "meinem" Guiding damals. Ich habe irgendwann gemerkt, dass ich die ganzen Fragen nur noch mithilfe der Gedanken beantwortet habe. Nicht mehr geschaut habe und somit zwar immer die "richtigen" Antworten gegeben habe. Im Endeffekt hat mir das aber kein Stück geholfen.
Ich erkläre mir das jetzt gerne so, dass Gedanken kamen und gesagt haben: "Das hier ist ein Test. Beantworte die Fragen immer richtig und lass keine Möglichkeit, dass Nachfragen gestellt werden können. Irgendwann (wenn dem Guide keine Fragen mehr einfallen) hast du es dann geschafft, kriegst ein Diplom und bist für immer glückselig und erleuchtet!"
Das haben die Gedanken gesagt... und dann kam die Erkenntnis, dass es gar nicht darum geht, die Fragen richtig zu beantworten... Sondern einfach darum, sie zu beantworten. Einfach alles aufzuschreiben, was hochkommt.

Ich weiß ja nicht, wie das bei dir ist, aber du gibst sehr gute Antworten. Und aus meiner Sicht würde ich sagen, du hast alles durchschaut.
Frage an dich also: Ist das bloß "verstanden" oder wird das alles tatsächlich so gesehen?

Schreib alles auf, was hochkommt. Es geht niemals um die Antworten, sondern immer um die Fragen selbst und was sie aufwirbeln.

Jetzt haben wir einen sehr interessanten Punkt erreicht. Ich bin äußerst gespannt, wie es weitergehen wird! :)
right now! ...that's all there is ;)

User avatar
babs
Posts: 46
Joined: Thu Feb 13, 2020 4:54 pm

Re: Wer bin Ich

Postby babs » Tue Feb 25, 2020 6:57 am

Ich erzähle mal kurz etwas von "meinem" Guiding damals. Ich habe irgendwann gemerkt, dass ich die ganzen Fragen nur noch mithilfe der Gedanken beantwortet habe. Nicht mehr geschaut habe und somit zwar immer die "richtigen" Antworten gegeben habe.
I
ja so ist es wirklich
m Endeffekt hat mir das aber kein Stück geholfen.
Ich erkläre mir das jetzt gerne so, dass Gedanken kamen und gesagt haben: "Das hier ist ein Test. Beantworte die Fragen immer richtig und lass keine Möglichkeit, dass Nachfragen gestellt werden können. Irgendwann (wenn dem Guide keine Fragen mehr einfallen) hast du es dann geschafft, kriegst ein Diplom und bist für immer glückselig und erleuchtet!
"
eher so, dass wenn alles theoretisch verstanden wird, erfolgt automatisch das Durchschauen
Das haben die Gedanken gesagt... und dann kam die Erkenntnis, dass es gar nicht darum geht, die Fragen richtig zu beantworten... Sondern einfach darum, sie zu beantworten. Einfach alles aufzuschreiben, was hochkommt.

Ich weiß ja nicht, wie das bei dir ist, aber du gibst sehr gute Antworten. Und aus meiner Sicht würde ich sagen, du hast alles durchschaut.
Frage an dich also: Ist das bloß "verstanden" oder wird das alles tatsächlich so gesehen?
100% verstanden 10% gesehen
Schreib alles auf, was hochkommt. Es geht niemals um die Antworten, sondern immer um die Fragen selbst und was sie aufwirbeln.
Also es ist so, dass sofort wenn sich ein ich einschleicht das erkannt wird und hinterfragt wird. Aber das ist eher so gewohnheit als wirkliches hinterfragen. es kommt dann sowieso immer nein es gibt kein ich. Bei den Übungen wird alles klar gesehen aber tagsüber ist das nicht so. irgendwie dämmerts ja. Beim Duschen z.B wenn die Augen geschlossen sind, ist es als wär der Körper nur ein Schatten der sich in alle Richtungen dehnt, weiß nicht ob das wichtig ist, aber so ist das kann dann einfach da gelassen werden. Mit dem da lassen scheints zu hacken. Vorallem mit den Gedanken. Da wird fleißig versucht sie festzuhalten, was ja nicht möglich ist. Ja, ich weiß auch das darf sein, aber naja. Erwartungen habe ich hinterfargt, am Anfang und zwischendurch in eine Kiste gepackt und weggeschickt, wie du gesagt hast. Erwartet wird einfach nur , wirklich mit Sicherheit zu wissen das es kein Ich gibt. Oder ist das auch schon wieder zuviel an Erwartungen?

ich schick jetzt eingfach ab, ohne durchzulesen.

Jetzt haben wir einen sehr interessanten Punkt erreicht. Ich bin äußerst gespannt, wie es weitergehen wird! :)
right now! ... that's all there is ;)

User avatar
babs
Posts: 46
Joined: Thu Feb 13, 2020 4:54 pm

Re: Wer bin Ich

Postby babs » Tue Feb 25, 2020 7:38 am

es kommt dauernd der Gedanke (nur ein Gedanke) Kontrolle. Aber es gibt keine Kontrolle und das ist eigentlich das Schönste überhaupt. AAAber warum trinkt der Körper dann soviel Kaffee? Warum tun Körper das was sie tun? Weil das alles nur Bezeichnungen sind. Dann kann kann er kaffee trinken soviel er will? er tuts sowieso? er tuts gar nicht weil kaffee Bezeichnung ist und Körper auch, also tut ers gar nicht? oder will nur das Gewissen das es ja nicht gibt beruhigt werden?

User avatar
nemesis
Posts: 231
Joined: Wed Sep 12, 2018 5:26 am

Re: Wer bin Ich

Postby nemesis » Tue Feb 25, 2020 2:05 pm

eher so, dass wenn alles theoretisch verstanden wird, erfolgt automatisch das Durchschauen
100% verstanden 10% gesehen
Es gibt nichts zu verstehen.
warum trinkt der Körper dann soviel Kaffee? Warum tun Körper das was sie tun? Weil das alles nur Bezeichnungen sind. Dann kann kann er kaffee trinken soviel er will? er tuts sowieso? er tuts gar nicht weil kaffee Bezeichnung ist und Körper auch, also tut ers gar nicht? oder will nur das Gewissen das es ja nicht gibt beruhigt werden?
Wow, Moment mal!
Der Körper tut einfach, was er tut und dann tauchen Gedanken dazu auf, oder nicht?

Ist es denn wichtig, was passiert oder läuft es immer nach dem selben Prinzip ab: Etwas wird getan/passiert > Gedanken etikettieren das Wahrgenommene > etwas anderes passiert > Gedanken etikettieren das Wahrgenommene...?

Geht es um den Inhalt der Wahrnehmung oder einfach um das Wahrnehmen an sich?

Denken passiert... der Inhalt ist für uns von keinerlei Bedeutung, weil er nichts über "ES" wissen kann, so wie die Spielfigur in einem Film nicht den Fernseher verstehen kann, auf dem sie abgebildet wird. Sie spielt ihre Show vor und macht das sehr gut. Mehr brauch sie nicht tun. Es ist nicht ihre Aufgabe.
Und es ist nicht die Aufgabe der Etikettiermaschine, Wahrnehmung zu verstehen. Das kann sie gar nicht. Sie kann etikettieren. Und damit ist sie Teil der Wahrnehmung.
right now! ...that's all there is ;)

User avatar
nemesis
Posts: 231
Joined: Wed Sep 12, 2018 5:26 am

Re: Wer bin Ich

Postby nemesis » Thu Feb 27, 2020 8:11 am

Hallo Babs,
alles in Ordnung?
right now! ...that's all there is ;)

User avatar
babs
Posts: 46
Joined: Thu Feb 13, 2020 4:54 pm

Re: Wer bin Ich

Postby babs » Thu Feb 27, 2020 2:51 pm

Hallo Babs,
alles in Ordnung?
ja danke brauch bur etwas Zeit

User avatar
nemesis
Posts: 231
Joined: Wed Sep 12, 2018 5:26 am

Re: Wer bin Ich

Postby nemesis » Thu Feb 27, 2020 3:18 pm

Okay, nimm dir die Zeit, die du brauchst! :)
right now! ...that's all there is ;)

User avatar
nemesis
Posts: 231
Joined: Wed Sep 12, 2018 5:26 am

Re: Wer bin Ich

Postby nemesis » Thu Feb 27, 2020 7:58 pm

Hier, vielleicht kannst du das mit einfließen lassen in deine Beobachtungen:
AAAber warum trinkt der Körper dann soviel Kaffee? Warum tun Körper das was sie tun? Weil das alles nur Bezeichnungen sind. Dann kann kann er kaffee trinken soviel er will? er tuts sowieso? er tuts gar nicht weil kaffee Bezeichnung ist und Körper auch, also tut ers gar nicht? oder will nur das Gewissen das es ja nicht gibt beruhigt werden?
Wer stellt diese Fragen?
Ist da jemand, der sie stellt?
Oder wieder bloß Gedanken, die einfach auftauchen und wieder verschwinden?
right now! ...that's all there is ;)

User avatar
babs
Posts: 46
Joined: Thu Feb 13, 2020 4:54 pm

Re: Wer bin Ich

Postby babs » Fri Feb 28, 2020 8:09 am

Guten Morgen ohne ICH!!!! danke, danke, danke!


Return to “Deutsch”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest