CIAO

barb
Posts: 1060
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: CIAO

Postby barb » Fri Feb 21, 2020 12:21 pm

Hava jetzt muss ich lachen, nein natürlich nicht, es wird dort wahrgenommen wo es stattfindet.
Stimmt, Wahrnehmung war für mich immer vor den Augen obwohl es ja offensichtlich ist dass es nicht so ist.
:)

Welches Rätsel müsste gelöst werden um zu sein?
Keins würde ich sagen, stimmt auch, nur der Kopf versenkt sich das aus.
Bist du sicher, dass der Kopf das macht?

Schauen wir uns mal an was generell so von „Körper“ in direkter Erfahrung zu finden ist: (vielleicht magst du die Übung ja auch auf das Handy oder so sprechen, damit du dich ganz darauf einlassen kannst)

Finde einen ruhigen Ort und eine ruhige Zeit.
Lege dich hin, schließe die Augen und entspanne dich und hab Freude an der Übung!

Gedanken mögen die Situation vielleicht beschreiben als "Ich liege hier" oder "Mein Körper liegt hier" oder "Ein Körper liegt hier auf einem Sofa".

Aber kannst du diese beschreibenden Gedanken für die Dauer der Übung ausblenden und in einer entspannten Art und Weise nur Empfindung betrachten?
Gedanken mögen vielleicht sagen, dass da ein angenehmer Druck ist am Rücken.

Aber nur auf Empfindung achtend, woher wüsstest du etwas von "Druck" oder "Rücken"?

Wenn du dort angekommen bist, betrachte bitte folgende Fragen:

Kannst du erkennen, wie groß der Körper ist?
Hat der Körper ein Gewicht oder Umfang?

Hat dein Körper in der aktuellen Erfahrung eine Gestalt oder Form?
Gibt es eine Grenze zwischen dem Körper und der Kleidung?
Gibt es eine Grenze zwischen dem Körper und der Unterlage?

Nur im Spüren, weißt du wieviel Zehen du hast, weiß das Spüren überhaupt was von Zehen, oder ist da einfach nur eine Empfindung?

Gibt es ein innen oder außen? Falls es ein innen gibt - innen wovon genau?
Falls es ein außen gibt, das Außen wovon genau?

Worauf bezieht sich das Wort/die Bezeichnung 'Körper' eigentlich?
Fehlt dir irgendetwas, wenn du dich so erfährst?

Ist da ein Körper, der wahrnimmt oder wird der Körper wahrgenommen?
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
laskerlu
Posts: 30
Joined: Wed Feb 05, 2020 10:04 pm

Re: CIAO

Postby laskerlu » Fri Feb 21, 2020 5:17 pm

Kannst du erkennen, wie groß der Körper ist?
Hat der Körper ein Gewicht oder Umfang?
Ich kann nur fühlen dass da ein Gefühl ist, kein Gewicht oder Umfang.
Hat dein Körper in der aktuellen Erfahrung eine Gestalt oder Form?
Ja würde ich sagen.
Gibt es eine Grenze zwischen dem Körper und der Kleidung?
Nein, zwei unterschiedliche Empfindungen.
Gibt es eine Grenze zwischen dem Körper und der Unterlage?
Auch hier verschiedene Empfindungen.
Nur im Spüren, weißt du wieviel Zehen du hast, weiß das Spüren überhaupt was von Zehen, oder ist da einfach nur eine Empfindung?
Nein kann ich nicht wissen: -) nur Empfindung.

Gibt es ein innen oder außen? Falls es ein innen gibt - innen wovon genau?
Falls es ein außen gibt, das Außen wovon genau?
Das ist schwierig Gefühle scheinen näher zu sein Gedanken auch als die Decke zum Beispiel. Wahrnehmung scheint aber dasselbe zu sein.

Worauf bezieht sich das Wort/die Bezeichnung 'Körper' eigentlich?
Fehlt dir irgendetwas, wenn du dich so erfährst?
Auf meinen Körper, nein da fehlt nichts.

Ist da ein Körper, der wahrnimmt oder wird der Körper wahrgenommen?
Nein der Körper wird wahrgenommen. Der Körper kann ja selbst nicht wahrnehmen.

barb
Posts: 1060
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: CIAO

Postby barb » Sat Feb 22, 2020 12:15 pm

Ich kann nur fühlen dass da ein Gefühl ist, kein Gewicht oder Umfang.
Ist da eine Instanz die ein Gefühl fühlt, also Fühler – fühlen – Gefühltes, oder ist da einfach nur fühlen?
Hat dein Körper in der aktuellen Erfahrung eine Gestalt oder Form?
Ja würde ich sagen.
Was weiß die Spür-Erfahrung von Gestalt oder Form ohne dass auf Gedanken gehört wird? Wie zeigt sich das?
Gibt es eine Grenze zwischen dem Körper und der Kleidung?
Nein, zwei unterschiedliche Empfindungen.
Bitte beschreibe das genauer was an Empfindungen da ist in direkter Erfahrung, nicht was die Gedanken erzählen :)
Gibt es eine Grenze zwischen dem Körper und der Unterlage?
Auch hier verschiedene Empfindungen.
Wie oben
Nur im Spüren, weißt du wieviel Zehen du hast, weiß das Spüren überhaupt was von Zehen, oder ist da einfach nur eine Empfindung?
Nein kann ich nicht wissen: -) nur Empfindung.
Genau, schön gesehen :)
Das ist schwierig Gefühle scheinen näher zu sein Gedanken auch als die Decke zum Beispiel. Wahrnehmung scheint aber dasselbe zu sein.
Meinst du die Zimmerdecke?

Leg dich gemütlich auf den Rücken. Schau hoch zur Decke.
Wir gehen davon aus, zu mindestens ‚sagt‘ das ein Gedanke, dass zwischen dem was wir denken als
Körper zu kennen und dem was Decke genannt wird, ein Abstand ist.
Schließ deine Augen und fokussier dich jetzt auf den Abstand zwischen Körper und Zimmerdecke.
Lass dir alle Zeit der Welt, atme ein und aus und schau einfach, nimm wahr. Halte die Augen
geschlossen.
Was fällt dir auf?
Gibt es einen Körper?
Ist da eine Zimmerdecke?
Gibt es einen Abstand in direkter Erfahrung?


Auf meinen Körper, nein da fehlt nichts.
Was macht den Körper zu „deinem“ Körper? Ist es so wie „dein“ Leben? Ist das ein abgebrochenes Stück vom Ganzen?
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
laskerlu
Posts: 30
Joined: Wed Feb 05, 2020 10:04 pm

Re: CIAO

Postby laskerlu » Sat Feb 22, 2020 5:31 pm

Ist da eine Instanz die ein Gefühl fühlt, also Fühler – fühlen – Gefühltes, oder ist da einfach nur fühlen?
Nein da gibt es nur fühlen.
Was weiß die Spür-Erfahrung von Gestalt oder Form ohne dass auf Gedanken gehört wird? Wie zeigt sich das?
Naja es gibt Nuancen im Empfinden, zum Beispiel der eine Fuß ist kalt der andere warm, also Unterschiede.

Bitte beschreibe das genauer was an Empfindungen da ist in direkter Erfahrung, nicht was die Gedanken erzählen :)
Das ist dasselbe wie oben erklärt.

Nein es ist die Bettdecke, die war gemeint.

Was fällt dir auf?
Gedanken, Gefühle allerlei Empfindungen.
Gibt es einen Körper?
Nein eher nur Gefühltes.
Ist da eine Zimmerdecke
?
Mit geschlossenen Augen nicht :--)
Gibt es einen Abstand in direkter Erfahrung?
Auch nicht: -)

Was macht den Körper zu „deinem“ Körper? Ist es so wie „dein“ Leben? Ist das ein abgebrochenes Stück vom Ganzen?
Das ist schwierig zu beantworten ich weiß es nicht.

barb
Posts: 1060
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: CIAO

Postby barb » Sun Feb 23, 2020 12:05 pm

Ist da eine Instanz die ein Gefühl fühlt, also Fühler – fühlen – Gefühltes, oder ist da einfach nur fühlen?
Nein da gibt es nur fühlen.
Mach dir das immer wieder bewusst, schau da immer wieder hin...
Nein es ist die Bettdecke, die war gemeint.
:))
Das ist schwierig Gefühle scheinen näher zu sein Gedanken auch als die Decke zum Beispiel
Näher wozu? Was ist von der Decke – ohne Gedankenerzählungen – in direkter Erfahrung wahrnehmbar?
Was macht den Körper zu „deinem“ Körper? Ist es so wie „dein“ Leben? Ist das ein abgebrochenes Stück vom Ganzen?
Das ist schwierig zu beantworten ich weiß es nicht
Ich weiß nicht ist richtig gut :))
Wie geht es dir damit?
Wo würdest du generell sagen stehen wir seit dem Beginn unserer Untersuchung? Hat sich was getan seit wir begonnen haben? Bist du noch auf der Suche, wenn ja nach was? Wenn ja – was willst du?
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
laskerlu
Posts: 30
Joined: Wed Feb 05, 2020 10:04 pm

Re: CIAO

Postby laskerlu » Sun Feb 23, 2020 6:13 pm

Näher wozu? Was ist von der Decke – ohne Gedankenerzählungen – in direkter Erfahrung wahrnehmbar?
Die Wahrnehmung ist unterschiedlich, also die Bettdecke fühlt sich anders an als der Körper.

Wie geht es dir damit?
Weiß ich auch nicht so genau.
Wo würdest du generell sagen stehen wir seit dem Beginn unserer Untersuchung? Hat sich was getan seit wir begonnen haben?
Ja schon, jetzt achte ich mehr darauf was genau gefühlt wird, was gelabelt wird und welche Geschichten gerade laufen.

Bist du noch auf der Suche, wenn ja nach was? Wenn ja – was willst du?
Ja immer noch nach Erleuchtung :-).

barb
Posts: 1060
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: CIAO

Postby barb » Mon Feb 24, 2020 12:59 pm

Die Wahrnehmung ist unterschiedlich, also die Bettdecke fühlt sich anders an als der Körper.
Wo fühlst du was von der Bettdecke? Sind nicht auch dort was wir „Körper“ nennen auch immer unterschiedliche Emfpindungen?
Wie geht es dir damit?
Weiß ich auch nicht so genau
Dann frag ich mal anders: Wie fühlst du dich damit?
Wo würdest du generell sagen stehen wir seit dem Beginn unserer Untersuchung? Hat sich was getan seit wir begonnen haben?
Ja schon, jetzt achte ich mehr darauf was genau gefühlt wird, was gelabelt wird und welche Geschichten gerade laufen.
Super, bleib da dran... :)
Bist du noch auf der Suche, wenn ja nach was? Wenn ja – was willst du?
Ja immer noch nach Erleuchtung :-)
Was ist Erleuchtung? Was versprichst du dir davon?
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
laskerlu
Posts: 30
Joined: Wed Feb 05, 2020 10:04 pm

Re: CIAO

Postby laskerlu » Mon Feb 24, 2020 2:44 pm

Wo fühlst du was von der Bettdecke? Sind nicht auch dort was wir „Körper“ nennen auch immer unterschiedliche Emfpindungen?
Ja doch es ist das was ich meine, also eine Wahrnehmung aber unterschiedliche Empfindungen.

Dann frag ich mal anders: Wie fühlst du dich damit?
Vom Gefühl her ist das ok für mich, muss ja nicht alles wissen.

Was ist Erleuchtung? Was versprichst du dir davon?

Ich kann nicht sagen was Erleuchtung ist darum möchte ich es ja herausfinden.
Ich würde sagen zu erkennen dass es kein Ich gibt für den ich mich halte, sondern einfach nur Wahrnehmung, alles das was ist und erkennen dass zum Beispiel im Kopf nur geschichten laufen das mit dem was jetzt hier ist, wenn ich das hier schreibe das einzige ist was Momentan real ist.
Ja das Verspreche ich mir dann, dass es leichter und angenehmer ist so zu leben, ohne jetzt den anspruch zu erheben, dass sich dadurch das Leben ändern oder verbessern wird.
Irgendwie schimmert das ja auch durch und bin schon längst nicht mehr so identifiziert mit meinen Gedanken und Gefühlen, da ist schon ein Abstand ohne aber die Gedanken und Gefühle zu verleugnen, sondern sie eher warhzunehmen.

barb
Posts: 1060
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: CIAO

Postby barb » Tue Feb 25, 2020 12:56 pm

Wo fühlst du was von der Bettdecke? Sind nicht auch dort was wir „Körper“ nennen auch immer unterschiedliche Emfpindungen?
Ja doch es ist das was ich meine, also eine Wahrnehmung aber unterschiedliche Empfindungen.
Sollte das anders sein?
Dann frag ich mal anders: Wie fühlst du dich damit?
Vom Gefühl her ist das ok für mich, muss ja nicht alles wissen.
:)) Musst du was wissen um zu sein?
Was ist Erleuchtung? Was versprichst du dir davon?
Ich kann nicht sagen was Erleuchtung ist darum möchte ich es ja herausfinden.
Warum willst du etwas von dem du nicht weißt was es ist?
Gibt es hier jemanden, der erleuchtet werden könnte? Gibt es überhaupt Erleuchtung? Definieren die meisten Menschen Erleuchtung nicht als jemanden, der eins mit Allem ist?


Wenn da jemand ist, der eins mit Allem ist, könnte da auch jemand sein, der nicht eins mit dem Ganzen ist...

Und – ist da jemand der getrennt von allem ist?
Kannst du da jemanden finden – eine getrennte Instanz?
Ist dieses getrennte Selbst mehr als ein Konglomerat von eingepflanzten Bildern und Überzeugungen?
Ist nicht dieses suchen nach etwas was jetzt nicht da ist bereits der Nährboden für die Einbildung einer Trennung? Was bist du ohne Geschichte über ein getrenntes „Ich“?

Ich würde sagen zu erkennen dass es kein Ich gibt für den ich mich halte, sondern einfach nur Wahrnehmung, alles das was ist und erkennen dass zum Beispiel im Kopf nur geschichten laufen das mit dem was jetzt hier ist, wenn ich das hier schreibe das einzige ist was Momentan real ist.
Gibt es denn was anderes als Wahrnehmung? Hast du schon jemals die Abwesenheit von wahrnehmen erfahren?
Ja das Verspreche ich mir dann, dass es leichter und angenehmer ist so zu leben, ohne jetzt den anspruch zu erheben, dass sich dadurch das Leben ändern oder verbessern wird.
Suche nach demjenigen, der leichter und angenehmer leben will... Ist da jemand? Gibt es da irgendwo eine von allem getrennte Instanz, ein „Ich“, dass es leichter haben will? Fehlt hier und jetzt etwas? SCHAU wirklich nach – nicht nach-denken!
Irgendwie schimmert das ja auch durch und bin schon längst nicht mehr so identifiziert mit meinen Gedanken und Gefühlen, da ist schon ein Abstand ohne aber die Gedanken und Gefühle zu verleugnen, sondern sie eher warhzunehmen
Das hört sich ja gut an :)

Wenn du schreibst „Abstand“ was hat von was einen Abstand? Ist da ein „Ich“ das Abstand zu Gedanken und Gefühlen hat und diese wahrnimmt? Und wieder: SCHAU GENAU :))

Lass dir ruhig Zeit mit dem Antworten, tauch ganz tief ein in die Fragen – nimm sie vielleicht sogar mit in den Schlaf... :)
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
laskerlu
Posts: 30
Joined: Wed Feb 05, 2020 10:04 pm

Re: CIAO

Postby laskerlu » Tue Feb 25, 2020 4:14 pm

Sollte das anders sein?
Nein natürlich nicht, es ist genau richtig so.

:)) Musst du was wissen um zu sein?
Nein absolut nicht :-) das hat damit nichts zutun.

Warum willst du etwas von dem du nicht weißt was es ist?
Weil darin der Reiz liegt ;.)
Gibt es hier jemanden, der erleuchtet werden könnte?
Ich denke eher nicht.
Gibt es überhaupt Erleuchtung? Definieren die meisten Menschen Erleuchtung nicht als jemanden, der eins mit Allem ist?
Ja so kann man es ausdrücken, jemand der eibfach anwesend ist, wach ist, ohne Anstrenung, als natürlicher Zustans, einfach sein.

Und – ist da jemand der getrennt von allem ist?
Da stellt sich zuerst die Frage was mit allem gemeint ist, alles was ich sehe, fühle riche usw oder was?
Kannst du da jemanden finden – eine getrennte Instanz?
Nein.
Ist dieses getrennte Selbst mehr als ein Konglomerat von eingepflanzten Bildern und Überzeugungen?
Keine Ahnung, solche Fragen sind mir zu weit weg, ich verstehe einfach nicht was damit gemeint ist.
Ist nicht dieses suchen nach etwas was jetzt nicht da ist bereits der Nährboden für die Einbildung einer Trennung?
Doch doch das müsste eigentlich auch so sein, vor lauter Bäumen den Wald nicht sehen, oder wie lautet dieser Spruch :-)
Was bist du ohne Geschichte über ein getrenntes „Ich“?
Ich Weiss nicht mal ob ich solche Geschichten habe, ich lebe einfach nur mein Leben und das wars, ohne sich jetzt dauernd den Kopf zu machen wegen Spiritualität oder solchen Kram.

Gibt es denn was anderes als Wahrnehmung? Hast du schon jemals die Abwesenheit von wahrnehmen erfahren?
Nein das ist unmöglich, ich sehe Wahrnehmung als Basis für alles an, ohne Wahrnehmung nichts anderes, wie sollte das auch funktionnieren.

Suche nach demjenigen, der leichter und angenehmer leben will... Ist da jemand? Gibt es da irgendwo eine von allem getrennte Instanz, ein „Ich“, dass es leichter haben will? Fehlt hier und jetzt etwas? SCHAU wirklich nach – nicht nach-denken!
Ja natürlich gibt es den, ich sage mal den Streber oder auch Vermeider von unangebehmnen Situationen, weil er die Situationnen nicht erleben will sondern sie anders haben will.
Jetzt selbst wo ich dies schreibe fehlt nichts.

Wenn du schreibst „Abstand“ was hat von was einen Abstand? Ist da ein „Ich“ das Abstand zu Gedanken und Gefühlen hat und diese wahrnimmt? Und wieder: SCHAU GENAU :))

Nein da ist die Wahnehmung die den abstand hat, also die Gefühle, Gedanken usw werden wahrgenommen, dass meine ich mit Abstand.

Lass dir ruhig Zeit mit dem Antworten, tauch ganz tief ein in die Fragen – nimm sie vielleicht sogar mit in den Schlaf... :)
Ich habe Mittagspause gemacht und so in die Fragen eingetaucht, ja und ich habe ein fotografisches Gedächtnis, einmal lesen und es ist gespeichert :-)

barb
Posts: 1060
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: CIAO

Postby barb » Wed Feb 26, 2020 1:35 pm

Warum willst du etwas von dem du nicht weißt was es ist?
Weil darin der Reiz liegt ;.)
Was wäre, wenn es gar keine verborgenen Wahrheiten gäbe? Sondern einfach immer nur das was von Moment zu Moment vor sich geht und das wahrnehmen davon?
Gibt es hier jemanden, der erleuchtet werden könnte?
Ich denke eher nicht.
Nicht denken – NACHSCHAUEN... :))
Gibt es überhaupt Erleuchtung? Definieren die meisten Menschen Erleuchtung nicht als jemanden, der eins mit Allem ist?
Ja so kann man es ausdrücken, jemand der eibfach anwesend ist, wach ist, ohne Anstrenung, als natürlicher Zustans, einfach sein.
Wenn da „jemand“ wäre, der „abwesend“ sein könnte, wäre da noch „jemand“ da um die „Abwesenheit“ mitzubekommen???
Und – ist da jemand der getrennt von allem ist?
Da stellt sich zuerst die Frage was mit allem gemeint ist, alles was ich sehe, fühle riche usw oder was?
Gibt es was anderes als wahrnehmen (das können wir noch grob aufteilen in sehen-hören-spüren-riechen-schmecken-denkenwahrnehmen)? Kannst du irgendwas anderes finden? Und ganz egal wie "alles" definiert wird, viel wichtiger ist die Frage hier bei uns zumindest: Gibt es "jemanden"?
Ist dieses getrennte Selbst mehr als ein Konglomerat von eingepflanzten Bildern und Überzeugungen?
Keine Ahnung, solche Fragen sind mir zu weit weg, ich verstehe einfach nicht was damit gemeint ist
Hast du hin und wieder einen Traum an den du dich gut erinnern kannst? Darin läuft vielleicht ein „Selbstbild“ von „dir“ herum und scheinbare „andere“... Sind diese Erscheinungen im Traum mehr als Vorstellungen? Und dann schau dir mal das „Selbstbild“ von „dir“ an, das du während des Wachseins hast: Unterscheidet sich das großartig vom Nachttraum-Selbstbild?
Was bist du ohne Geschichte über ein getrenntes „Ich“?
Ich Weiss nicht mal ob ich solche Geschichten habe, ich lebe einfach nur mein Leben und das wars, ohne sich jetzt dauernd den Kopf zu machen wegen Spiritualität oder solchen Kram.
Hört sich ja gut an, was suchst du dann?
Gibt es denn was anderes als Wahrnehmung? Hast du schon jemals die Abwesenheit von wahrnehmen erfahren?
Nein das ist unmöglich, ich sehe Wahrnehmung als Basis für alles an, ohne Wahrnehmung nichts anderes, wie sollte das auch funktionnieren.
Ja genau, braucht es ein ich für wahrnehmen? Oder ist dieses „Ich“ auch bereits eine Erscheinung die wahrgenommen wird?
Suche nach demjenigen, der leichter und angenehmer leben will... Ist da jemand? Gibt es da irgendwo eine von allem getrennte Instanz, ein „Ich“, dass es leichter haben will? Fehlt hier und jetzt etwas? SCHAU wirklich nach – nicht nach-denken!
Zuerst hast du geschrieben auf die Frage:
"Kannst du da jemanden finden – eine getrennte Instanz?"
Nein.

Und dann hast du das als Antwort gegeben...
Ja natürlich gibt es den, ich sage mal den Streber oder auch Vermeider von unangebehmnen Situationen, weil er die Situationnen nicht erleben will sondern sie anders haben will.
Was davon gilt jetzt?

Wie sieht der Streber oder Vermeider aus? Was ist von dem zu sehen-hören-spüren-riechen-schmecken? Was ist nur Geschichte, so wie eine Weihnachtsmanngeschichte? Braucht es eine Entität um unangenehme Situationen vermeiden zu wollen? Könnte das nicht einfach ein nützliches Überlebenswerkzeug sein? Ist was falsch daran? Könnte es nicht sein, dass vermeiden wollen oder nach was streben auch einfach so geschieht wie regnen oder wehen oder scheinen? Braucht es dazu ein „Ich“?

Ist da ein „Atmer“ zum atmen?
Ein „Verdauer“ zum verdauen?
Ein „Schläger“ zum Herz-schlagen? Usw....
Oder geschieht das alles auf wundersame Weise ganz von alleine?
Jetzt selbst wo ich dies schreibe fehlt nichts.
Fehlt jemals was in dem Moment wo du genau hinschaust?

Nein da ist die Wahnehmung die den abstand hat, also die Gefühle, Gedanken usw werden wahrgenommen, dass meine ich mit Abstand.
Schau da nochmal hin: Wievele Zentimeter sind zwischen wahrnehmen und denken, oder wahrnehmen und fühlen? Oder ist da einfach fühlen-wahrnehmen und denken-wahrnehmen? Kannst du eine Trennung finden?
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
laskerlu
Posts: 30
Joined: Wed Feb 05, 2020 10:04 pm

Re: CIAO

Postby laskerlu » Thu Feb 27, 2020 3:44 pm

Was wäre, wenn es gar keine verborgenen Wahrheiten gäbe? Sondern einfach immer nur das was von Moment zu Moment vor sich geht und das wahrnehmen davon?

Ja scheint so zu sein, dass es nur das gibt :-)
Verborgene Wahrheiten scheinen nur im Kopf zu existieren.

Wenn da „jemand“ wäre, der „abwesend“ sein könnte, wäre da noch „jemand“ da um die „Abwesenheit“ mitzubekommen???
Nein es scheint nur das Gewahsrsein zu sein was Wirklich ist.

Gibt es was anderes als wahrnehmen (das können wir noch grob aufteilen in sehen-hören-spüren-riechen-schmecken-denkenwahrnehmen)? Kannst du irgendwas anderes finden? Und ganz egal wie "alles" definiert wird, viel wichtiger ist die Frage hier bei uns zumindest: Gibt es "jemanden"?
Nein es gibt nur Wahrnehmung es gibt niemanden, höchstens eine imaginäre Person um dieses Spiel spielen zu können, aber in Wirklichkeit wird nur wahrgenommen.

Hast du hin und wieder einen Traum an den du dich gut erinnern kannst? Darin läuft vielleicht ein „Selbstbild“ von „dir“ herum und scheinbare „andere“... Sind diese Erscheinungen im Traum mehr als Vorstellungen? Und dann schau dir mal das „Selbstbild“ von „dir“ an, das du während des Wachseins hast: Unterscheidet sich das großartig vom Nachttraum-Selbstbild?
Da eine Beziehung herzustellen finde ich schwierig, im Traum erscheint alles so wirklich bis zum erwachen, sogar danach wenn zum Beispiel Ängste vorhanden waren sind die Ängste noch vorhanden, obwohl ich Erleichtert bin dass es nur ein Traum war.

Hört sich ja gut an, was suchst du dann?
Wie ich immer in Kontakt mit der Wahrnehmung bin statt mich in Gedanken zu verlieren.

Ja genau, braucht es ein ich für wahrnehmen? Oder ist dieses „Ich“ auch bereits eine Erscheinung die wahrgenommen wird?
Ja dieses Ich wird Auch wahrgenommen und es braucht kein Ich um wahrzunehmen. Ich sitze hier und schreibe, Ich höre, entscheide aber nicht was ich höre, die Klänge kommen und gehen wieder.
Also ist es nicht, Ich höre, sondern Wahrnehmung passiert.

Was davon gilt jetzt?

Ja es gilt dass es ein Stever gibt :-)

Wie sieht der Streber oder Vermeider aus? Was ist von dem zu sehen-hören-spüren-riechen-schmecken?
Nichts, da gibt es nur den Drang zu streben, also eher ein Gefühl.

Was ist nur Geschichte, so wie eine Weihnachtsmanngeschichte? Braucht es eine Entität um unangenehme Situationen vermeiden zu wollen? Könnte das nicht einfach ein nützliches Überlebenswerkzeug sein? Ist was falsch daran? Könnte es nicht sein, dass vermeiden wollen oder nach was streben auch einfach so geschieht wie regnen oder wehen oder scheinen? Braucht es dazu ein „Ich“?

Ja stimmt, es entwickelt sich einfach, das Streben ist da, kommt einfach und vergeht Auch wieder einfach, und ein Ich wird hier nicht gebraucht. Zum Beispiel, ich habe Schmerzen im Knie und nehme diese wahr oder ich mache eine Geschichte draus und sage, Ich habe Schmerzen, mir tut alles weh Ich,ich,ich. Oder einfach nur Wahrnehmen dass da Schmerzen sind. Geh ich dann aber zum Arzt muss ich ja schon sagen dass ich Schmerzen habe :-)

Ist da ein „Atmer“ zum atmen?
Ein „Verdauer“ zum verdauen?
Ein „Schläger“ zum Herz-schlagen? Usw....
Oder geschieht das alles auf wundersame Weise ganz von alleine?
Absolut von allein.

Fehlt jemals was in dem Moment wo du genau hinschaust?
Da frage ich mich, hinschauen auf was?

Schau da nochmal hin: Wievele Zentimeter sind zwischen wahrnehmen und denken, oder wahrnehmen und fühlen? Oder ist da einfach fühlen-wahrnehmen und denken-wahrnehmen? Kannst du eine Trennung finden?
Nein, nein eine Distanz gibt es nicht, selbstverständlich nicht.

barb
Posts: 1060
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: CIAO

Postby barb » Fri Feb 28, 2020 1:01 pm

Nein es gibt nur Wahrnehmung es gibt niemanden, höchstens eine imaginäre Person um dieses Spiel spielen zu können, aber in Wirklichkeit wird nur wahrgenommen.
Würdest du sagen dass die Illusion durchschaut wurde?

Wie ich immer in Kontakt mit der Wahrnehmung bin statt mich in Gedanken zu verlieren.
Da können wir hier leider nicht helfen, das ist eine andere Baustelle... :) Dafür gibt es Meditationen, Achtsamkeitstraining usw. Hier geht es in erster Linie darum zu erkennen dass ein getrenntes „Ich“ nur Einbildung ist...

Schau da nochmal ganz genau hin: Ist da ein „Ich“ das sich in Gedanken verliert, oder sind da einfach mal mehr mal weniger Gedanken? Mal bewussteres wahrnehmen, mal weniger bewusst? Gibt es eine Instanz – ein Ich – das in Kontakt mit Wahrnehmung sein könnte? Ist da "jemand" der sich an den Gedanken stört, oder behauptet das nur ein weiterer Gedanke?

Was aber schon geschehen könnte wenn immer wieder die Gedanken beobachtet werden und mit dem was wirklich jetzt da ist verglichen werden, sie ihren Reiz verlieren. Einfach weil gesehen wird das die nur so vor sich hinlabern wie ein Sportkommentator. Das ist aber alles Gewohnheitssache, und eine Gewohnheit, die jahrzehntelang aufgebaut wurde streift sich nicht über Nacht ab.
Ja dieses Ich wird Auch wahrgenommen und es braucht kein Ich um wahrzunehmen. Ich sitze hier und schreibe, Ich höre, entscheide aber nicht was ich höre, die Klänge kommen und gehen wieder.
Also ist es nicht, Ich höre, sondern Wahrnehmung passiert.
:)
Ja es gilt dass es ein Stever gibt :-)
??? Versteh ich jetzt nicht wie du das meinst...
Wie sieht der Streber oder Vermeider aus? Was ist von dem zu sehen-hören-spüren-riechen-schmecken?
Nichts, da gibt es nur den Drang zu streben, also eher ein Gefühl.
Gefühl + Geschichte? Vielleicht so?

Ja stimmt, es entwickelt sich einfach, das Streben ist da, kommt einfach und vergeht Auch wieder einfach, und ein Ich wird hier nicht gebraucht. Zum Beispiel, ich habe Schmerzen im Knie und nehme diese wahr oder ich mache eine Geschichte draus und sage, Ich habe Schmerzen, mir tut alles weh Ich,ich,ich. Oder einfach nur Wahrnehmen dass da Schmerzen sind. Geh ich dann aber zum Arzt muss ich ja schon sagen dass ich Schmerzen habe :-)
Ja sicher für die Kommunikation ist es ein hilfreiches Werkzeug... Die Leute würden einen schön komisch anschauen wenn versucht wird das Ich in der Sprache zu umgehen... :)) Aber das ist alles was es ist: Sprachliches Werkzeug. Und weil wir so fasziniert sind und glauben was Worte/Gedanken erzählen, bilden wir uns ein dass es wirklich ein getrenntes „Ich“ gibt... Doch wie du schon mehrmals gesehen hast, es hält dem genauen Hinschauen nicht Stand... Also immer weiter Schauen, bis es ganz klar ist... :)
Ist da ein „Atmer“ zum atmen?
Ein „Verdauer“ zum verdauen?
Ein „Schläger“ zum Herz-schlagen? Usw....
Oder geschieht das alles auf wundersame Weise ganz von alleine?
Absolut von allein.
Genau, alles geschieht von alleine... Ist es nicht mit dem Denken genauso? So wie "verdauen" eine Funktion der Verdauungsorgane ist, ist "denken" unter anderem eine Funktion vom Gehirn..., quasi ein verdauen und reflektieren des Erfahrenen, und das geschieht auch von alleine, oder? Kommen nicht immer wieder die Gedanken von Sachen, mit denen man sich beschäftigt? Was gelesen oder geschaut wird, mit wem man Kontakt hat? Ist nicht der Gedanke, dass die Gedanken still sein sollen auch nur eine Folge von dem was du gelesen hast?
Sie müssen gar nicht still werden, es reicht zu erkennen, dass sie auch nur Wahrnehmungsinhalt sind, nicht mehr wie irgendwelche anderen Geräusche...
Fehlt jemals was in dem Moment wo du genau hinschaust?
Da frage ich mich, hinschauen auf was?
Dorthin wo du glaubst dass was fehlen könnte... :)

Betrachte den Verstand als automatische Etikettiermaschine, einen Sprecher ohne An/Aus Knopf. Gedanken sind einfach das – Etiketten. Ihr Zweck ist zu benennen, was die Sinne wahrnehmen, Gefühle zu bezeichnen und die Geschichte zu erzählen.

Setze dich ein paar Minuten mit geschlossen Augen hin, entspanne wieder und dann öffne die Augen:

Sieh dich langsam im Zimmer um.
Nimm wahr, wie der Verstand sofort damit anfängt, Geschichten zu erzählen und Dinge zu benennen. Bemerke, wie Gedanken aufkommen und Objekte etikettieren, eine Geschichte über die Dinge erzählen, und darüber, wie sie dorthin gekommen sind, ohne dass du irgendeine Kontrolle darüber hättest.

Achte nicht so sehr auf den Inhalt der Gedanken, sondern beobachte, wie der Etikettiermechanismus funktioniert. Dann schließe die Augen wieder.

Ein Klang wird gehört, und Gedanken beschreiben, was passiert ist. Ein kribbelndes Gefühl
taucht auf, und Gedanken etikettieren es.
Achte genau darauf, wie etwas erlebt und dann unmittelbar danach bezeichnet wird.

Erkenne, wie alles automatisch abläuft. Der Verstand etikettiert alles, worauf er sich konzentriert. Bemerke auch wie sofort begonnen wird zu lesen, sobald eine Schrift gesehen wird...

Erzähl mir bitte, wie es dir damit gegangen ist... :)
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
laskerlu
Posts: 30
Joined: Wed Feb 05, 2020 10:04 pm

Re: CIAO

Postby laskerlu » Fri Feb 28, 2020 3:24 pm

Würdest du sagen dass die Illusion durchschaut wurde?

Nein aber die Illusion ist zumindest nicht mehr so total fest.

Schau da nochmal ganz genau hin: Ist da ein „Ich“ das sich in Gedanken verliert, oder sind da einfach mal mehr mal weniger Gedanken?
Nein eher mehr oder weniger Gedanken.

Mal bewussteres wahrnehmen, mal weniger bewusst?
Ja genau so, das war gemeint mit sich in Gedanken verlieren.

Gibt es eine Instanz – ein Ich – das in Kontakt mit Wahrnehmung sein könnte?
Nein Wahrnehmung ist einfach nur Wahrnehmung ohne irgendwas
.
Ist da "jemand" der sich an den Gedanken stört, oder behauptet das nur ein weiterer Gedanke?
Ja das behauptet dann das sogenannte Ich :-).

??? Versteh ich jetzt nicht wie du das meinst...
Ja es gibt einen Streber.

Gefühl + Geschichte? Vielleicht so?
Ja genau so, ein Gefühl und dann die Geschichten.

Ist es nicht mit dem Denken genauso? So wie "verdauen" eine Funktion der Verdauungsorgane ist, ist "denken" unter anderem eine Funktion vom Gehirn..., quasi ein verdauen und reflektieren des Erfahrenen, und das geschieht auch von alleine, oder?
Ja es geschieht von alleine.

Kommen nicht immer wieder die Gedanken von Sachen, mit denen man sich beschäftigt?
Doch absolut, das ist mir ziemlich klar und kann das sehr genau beobachten dass dem so ist.
Was gelesen oder geschaut wird, mit wem man Kontakt hat? Ist nicht der Gedanke, dass die Gedanken still sein sollen auch nur eine Folge von dem was du gelesen hast?
Hihihi, ja womöglich, ruhiger Geist und das Selbst schimmert durech, bitte nicht steinigen jetzt :-)

Erzähl mir bitte, wie es dir damit gegangen ist... :)
Die Übung habe ich gemacht und ja es ist genau so, werde die Übung übers Wochenede beibehalten.

barb
Posts: 1060
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: CIAO

Postby barb » Sat Feb 29, 2020 12:54 pm

Nein aber die Illusion ist zumindest nicht mehr so total fest.
Haha, also so wie ein bisschen noch an den Weihnachtsmann glauben... ;)
Nein Wahrnehmung ist einfach nur Wahrnehmung ohne irgendwas
Genau
.
Ja das behauptet dann das sogenannte Ich :-).
Was von diesem „Ich“ ist zu sehen-hören-spüren? Steht das da mit den Händen in die Hüften gestemmt und mit dem Fuß aufstampfend und sagt: Das stört MICH aber? Kannst du es anfassen? Sehen? Riechen?
Ja es gibt einen Streber.
Du widersprichst dich... ;) Wie schaut der aus? Wie kannst du den in direkter Erfahrung wahrnehmen?
Kommen nicht immer wieder die Gedanken von Sachen, mit denen man sich beschäftigt?
Doch absolut, das ist mir ziemlich klar und kann das sehr genau beobachten dass dem so ist.
Könnte dann dieser Gedanke „das höhe Selbst das durchschimmert wenn Gedanken still sind“ nicht auch einfach angelesen, angelernt sein?
Hihihi, ja womöglich, ruhiger Geist und das Selbst schimmert durech, bitte nicht steinigen jetzt :-)
Haha, nein hier wird keiner gesteinigt... :)) Ist ja super wenn du schreibst was dir in den Sinn kommt und nicht was du glaubst was eine richtige Antwort wäre. Nur so kommen wir auf die Spur... :)
Wenn jetzt so ein „Selbst“ durchschimmern würde wenn die Gedanken still sind, wer oder was würde das denn dann sehen?

Die Gedanken vergeben Namen für alles und heften diese an die Empfindung oder Sinneswahrnehmung.

Die Namen können für etwas stehen, was es wirklich gibt, was mit den Sinnen wahrnehmbar ist: Tisch, Fenster, Wasser.

Oder sie bezeichnen etwas, was es nur als Konstrukt gibt, z.B. Berlin. Man kann sich nicht mit Berlin treffen. Aber die Komponenten sind sehr wohl mit den Sinnen erfahrbar, die Häuser, Straßen, Menschen, U-Bahn.

Und dann gibt es noch Namen für reine Phantasiefiguren, z.B. Weihnachtsmann, Zahnfee, Spiderman.

In welche Kategorie fällt das "Ich"?

Die Übung habe ich gemacht und ja es ist genau so, werde die Übung übers Wochenede beibehalten
Wunderbar :)

Lass dir ruhig übers Wochenende Zeit mit dem Beobachten und Beantworten wenn du magst. Schau ganz genau... :)
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom


Return to “Deutsch”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests