CIAO

barb
Posts: 1060
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: CIAO

Postby barb » Fri Feb 14, 2020 12:38 pm

Ja mehr oder mal weniger Bewusstsein so ist es besser ausgedrückt
Sollte das anders sein? Wenn du nicht in unzähligen Büchern was gelesen hättest von immer voll bewusst im hier und jetzt sein, wären diese Ansprüche dann da?


Alles, was gesehen, gehört, berührt, gerochen und geschmeckt werden kann, ist das Wirkliche, das was ist.
Gedankeninhalte können nicht wirklich erlebt werden, nur in der Fantasie. Die meiste Zeit bewegen wir uns in diesem Geschichtenland und nehmen gar nicht an dem Leben teil, durch das der Körper geht.

Probiere es mal aus wie es ist, in der Wirklichkeit zu sein. Reduziere dabei dieWirklichkeit auf die Namen, die der Wahrnehmung am nächsten sind.
Mache diese Übung so häufig wie möglich über den ganz Tag verteilt. Benenne jede Erfahrung einfach als sehen-hören-spüren-riechen-schmecken-denken (wenn du alleine bist, dann sprich ab besten die Benennung laut aus...)

Mache das, während du dir verschiedener Dinge bewusst wirst:
Einen Baum sehen, einfach = sehen
Der Geruch von Kaffee= riechen.
Den Wind im Gesicht = spüren .
Die Zahnpasta auf der Zahnbürste = schmecken .
Ein Auto vorbeifahren hören = hören.
Gedanke an die Arbeit = denken . (Gedanken können Wörter und geistige Bilder sein).
Gedanke an die Ichlosigkeit = denken
Verspannung im Nacken = spüren
usw...
1- Der Gedanke weist auf etwas was in diesem Moment via Sinne wahrnehmbar ist – der Gedanke ‚labelt‘.
2- Der Gedanke weist auf einen anderen Gedanken, das ist Gedankeninhalt und die Geschichte, die erzählt wird.

Untergliedere einfach alle Erfahrungen in diese Kategorien, die alle direktes Erleben darstellen und erzähle, wie es dir ergangen ist und was dir aufgefallen ist – sei so gut und gib mir ein paar Beispiele.
Findet sich unter all diesen Erfahrungen ein “Ich”, ein “Selbst”?
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
laskerlu
Posts: 30
Joined: Wed Feb 05, 2020 10:04 pm

Re: CIAO

Postby laskerlu » Fri Feb 14, 2020 3:27 pm

Ok hätte ich nie irgenwas darüber gelesen würde ich mich ja nie mit diesem Thema befassen.

Aber wenn ich die Frage so lese muss ich sagen dass es schon Ansprüche gibt die es sonst so nicht geben würden :-).

barb
Posts: 1060
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: CIAO

Postby barb » Fri Feb 14, 2020 3:38 pm

Haha, genau! Das sind alles eingepflanzte Konditionierungen... :)

Bitte beschäftige dich bis morgen mit der Übung des direkten Wahrnehmens und erzähl mir dann wie das für dich ist...
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
laskerlu
Posts: 30
Joined: Wed Feb 05, 2020 10:04 pm

Re: CIAO

Postby laskerlu » Fri Feb 14, 2020 4:01 pm

Ok Barb

User avatar
laskerlu
Posts: 30
Joined: Wed Feb 05, 2020 10:04 pm

Re: CIAO

Postby laskerlu » Sat Feb 15, 2020 6:10 pm

Das direkte Wahrnehmen ist natürlich viel entspannter als die dauernde Geschichten im Kopf. Es kommen auch mehr Reaktionen von anderen Menschen, ein Lächeln usw. Ich fühle mich sicherer und lebendiger.

barb
Posts: 1060
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: CIAO

Postby barb » Sun Feb 16, 2020 12:32 pm

Das direkte Wahrnehmen ist natürlich viel entspannter als die dauernde Geschichten im Kopf. Es kommen auch mehr Reaktionen von anderen Menschen, ein Lächeln usw. Ich fühle mich sicherer und lebendiger
Werden nicht auch die Gedankengeschichten wahrgenommen?

Beschäftige dich mal ein wenig näher mit den Gedanken. Nimm dir dafür Zeit, setzte dich entspannt hin, atme ruhig und dann beginne zu beobachten:


1. Wo kommen die Gedanken her und wo gehen sie hin? Warte neugierig auf den nächsten Gedanken und sieh nach.

2. Kannst du vorhersagen, welcher Gedanke als nächstes kommt? Kannst du verhindern, dass er erscheint, wenn er dir nicht gefällt? Kannst du einen Gedanken ungeschehen machen, wenn er einmal erschienen ist?

3. Kannst du die Entscheidung treffen, NICHT zu denken?

4. Kannst du kontrollieren nur besonders schöne und angenehme Gedanken zu denken?

5. Denke an eine Zahl zwischen 1 und 100. Weißt du, welche Zahl kommt, bevor sie erscheint?

6. Ist der Gedanke "Ich" eine besondere Art Gedanke, der andere Gedanken denken kann? Oder kommt er von derselben Stelle wie die anderen Gedanken

7. Findest du jemanden, der denkt, oder geschieht das alles von selbst, ohne Kontrolle durch einen Denker?
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
laskerlu
Posts: 30
Joined: Wed Feb 05, 2020 10:04 pm

Re: CIAO

Postby laskerlu » Sun Feb 16, 2020 5:22 pm

Doch die Gedanken werden auch wahr genommen.

1. Wo kommen die Gedanken her und wo gehen sie hin? Warte neugierig auf den nächsten Gedanken und sieh nach.
Wo sie herkommen und wo sie hingehen, keine Ahnung, wird wohl niemand wissen.

2. Kannst du vorhersagen, welcher Gedanke als nächstes kommt? Kannst du verhindern, dass er erscheint, wenn er dir nicht gefällt? Kannst du einen Gedanken ungeschehen machen, wenn er einmal erschienen ist?
Nein auf alle Fragen, unmöglich.

3. Kannst du die Entscheidung treffen, NICHT zu denken?
Nein auch nicht möglich.
4. Kannst du kontrollieren nur besonders schöne und angenehme Gedanken zu denken?
Das wäre nicht schlecht aber nicht machbar.

5. Denke an eine Zahl zwischen 1 und 100. Weißt du, welche Zahl kommt, bevor sie erscheint?
Nein natürlich nicht.

6. Ist der Gedanke "Ich" eine besondere Art Gedanke, der andere Gedanken denken kann? Oder kommt er von derselben Stelle wie die anderen Gedanken

Alles nur Gedanken auch der Ich Gedanke, derselbe Stoff sozusagen.

7. Findest du jemanden, der denkt, oder geschieht das alles von selbst, ohne Kontrolle durch einen Denker?

Nein da gibt es niemand ansonsten würde ich denken können was ich möchte und das zu jederzeit.

barb
Posts: 1060
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: CIAO

Postby barb » Sun Feb 16, 2020 8:08 pm

also zu erkennen,dass das Ich nur ein Gedanke ist.
Oder besser es zu erfahren.

bin offen, oder zumindest ein entwirren meiner Gedanken und mehr gezielt zu entdecken dass es dass Ich nur in Gedankenform gibt.
Eingangs hast du das geschrieben. Wie stehst du heute dazu? Gibt es irgendwie irgendwo ein Ich das nicht bloß Gedanke ist?


Schauen wir doch mal was denn nun der Unterschied ist zwischen dem was wirklich wahrgenommen werden kann und dem, was die Gedanken so alles in die rohe, direkte Erfahrung hinein interpretieren:

Stelle einen Apfel (oder eine andere Frucht) vor dir auf eine weiße Fläche und untersuche:

Wo findet das Sehen statt? Draußen oder drinnen?
Gibt es eine Grenze zwischen Außen und Innen? Wenn ja – wo, innen wovon? Außen wovon?
Schaut das pure Gesehene eher nach 2D oder 3D aus, wenn du nur auf das eigentliche Sehen achtest und nichts denkst?
Schaue genau hin: Siehst du überhaupt einen "Apfel" oder nur Farbe?

Bemerke, wie die Gedanken benennen, was gesehen wird.

Woher kennst du den Namen der Farbe?
Hat das, was du siehst bereits einen Namen, wenn du es siehst, oder gibt es nur etwas?
Bemerke die Lücke, die zwischen dem Sehen und dem Benennen liegt.
Gibt es jemanden, der sieht oder ist da nur sehen?
Gibt es eine "Instanz", die ein wahrgenommenes Objekt wahrnimmt oder einfach nur Wahrnehmung?
Denkst du die Erfahrung oder ist da einfach nur Erfahrung?


Lass dir Zeit und beobachte auch während des Alltags, was denn nun wirklich erfahrbar ist und was von Gedanken interpretiert wird...

Morgen komme ich nicht dazu zu antworten, übermorgen dann wieder... :)
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
laskerlu
Posts: 30
Joined: Wed Feb 05, 2020 10:04 pm

Re: CIAO

Postby laskerlu » Mon Feb 17, 2020 3:54 pm

Wo findet das Sehen statt? Draußen oder drinnen?
Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung wo es genau stattfindet, es scheint als würden die Augen wie eine Kamera aufnehmen.
Gibt es eine Grenze zwischen Außen und Innen? Wenn ja – wo, innen wovon? Außen wovon?

Ob es eine Grenze gibt kann ich so nicht direkt sagen aber die Gefühle zum Beispiel scheinen näher zu sein zum inneren sehen sag ich mal.

Schaut das pure Gesehene eher nach 2D oder 3D aus, wenn du nur auf das eigentliche Sehen achtest und nichts denkst?

Also eher 3D.

Schaue genau hin: Siehst du überhaupt einen "Apfel" oder nur Farbe?

Wenn ich nicht denke sehe ich nur Form und Farbe, also auf alles was ich so ansehe, wenn ich Gedanklich keinen Kommentar dazu abgebe.

Bemerke, wie die Gedanken benennen, was gesehen wird.

Woher kennst du den Namen der Farbe?
Das habe ich als Kind gelernt :-)
Hat das, was du siehst bereits einen Namen, wenn du es siehst, oder gibt es nur etwas?
Also wenn ich nichts dabei oder dazu denke gibt es nur etwas oder halt eine Form oder Formen.
Bemerke die Lücke, die zwischen dem Sehen und dem Benennen liegt.
Gibt es jemanden, der sieht oder ist da nur sehen?
Da gibt es immer ein Gefühl von jemandem, jemand ist da aber nicht greifbar.
Gibt es eine "Instanz", die ein wahrgenommenes Objekt wahrnimmt oder einfach nur Wahrnehmung?
Das erscheint mir als dieselbe Frage wie vorhin.
Denkst du die Erfahrung oder ist da einfach nur Erfahrung

Also um hier abzuschliessen, wenn keine Gedanken da sind würde ich sagen dass es nur sehen und Erfahrung gibt aber Auch das Gefühl dass da jemand da ist, nur wer das ist die Frage, also doch schon, ein Gefühl von jemandem und dieses Gefühl würde ich als mich identifizieren.

barb
Posts: 1060
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: CIAO

Postby barb » Tue Feb 18, 2020 12:53 pm

Wo findet das Sehen statt? Draußen oder drinnen?
Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung wo es genau stattfindet,
Keine Ahnung ist immer guuuut :)
Gibt es eine Grenze zwischen Außen und Innen? Wenn ja – wo, innen wovon? Außen wovon?
Ob es eine Grenze gibt kann ich so nicht direkt sagen aber die Gefühle zum Beispiel scheinen näher zu sein zum inneren sehen sag ich mal.
Schau mal mit diesem Beispiel:
Lege die Finger auf die Tastatur, falls du keine Tastatur benutzt, den Tisch und schließe die Augen.
Was ist zu fühlen?
Gibt es eine Grenze zwischen den Tasten und den Fingern?
Gibt es wen, der fühlt, und das Gefühlte oder ist da einfach fühlen?

Schaut das pure Gesehene eher nach 2D oder 3D aus, wenn du nur auf das eigentliche Sehen achtest und nichts denkst?
Also eher 3D.
Ist das wahr? Wenn die Gedankeneinteilungen ignoriert werden, kann dann mehr gesehen werden als „Farbe“?

Wenn ich nicht denke sehe ich nur Form und Farbe, also auf alles was ich so ansehe, wenn ich Gedanklich keinen Kommentar dazu abgebe.
Was ist „Form“? Ist Form mehr als verschiedene Farben, Farbabstufungen?
Woher kennst du den Namen der Farbe?
Das habe ich als Kind gelernt :-)
Ganz genau :)
Gibt es jemanden, der sieht oder ist da nur sehen?
Da gibt es immer ein Gefühl von jemandem, jemand ist da aber nicht greifbar.
Wo und wie zeigt sich dieses „Gefühl“? Was ist davon spürbar? SCHAU GENAU NACH!
Gibt es eine "Instanz", die ein wahrgenommenes Objekt wahrnimmt oder einfach nur Wahrnehmung?
Das erscheint mir als dieselbe Frage wie vorhin.
Das macht nichts, schau trotzdem immer wieder neu hin...:)

Kannst du einen Ort finden, eine Stelle von wo aus „wahrnehmen“ geschieht...
Denkst du die Erfahrung oder ist da einfach nur Erfahrung
Also um hier abzuschliessen, wenn keine Gedanken da sind würde ich sagen dass es nur sehen und Erfahrung gibt aber Auch das Gefühl dass da jemand da ist, nur wer das ist die Frage, also doch schon, ein Gefühl von jemandem und dieses Gefühl würde ich als mich identifizieren
Sind da dann zwei „Ichs“? Eines das ein Gefühl ist und ein anderes was dieses als „Ich“ identifiziert? Wird nicht dieses Ich-Gefühl genauso wahrgenommen wie alles andere auch? Tauch da mal tiefer ein... :)
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
laskerlu
Posts: 30
Joined: Wed Feb 05, 2020 10:04 pm

Re: CIAO

Postby laskerlu » Tue Feb 18, 2020 3:17 pm

Lege die Finger auf die Tastatur, falls du keine Tastatur benutzt, den Tisch und schließe die Augen.
Was ist zu fühlen?
Gibt es eine Grenze zwischen den Tasten und den Fingern?
Gibt es wen, der fühlt, und das Gefühlte oder ist da einfach fühlen?

Eigentlich wie vorhin, wenn Gedanken nicht anwesend sind gibt es nur das Gefühl.

Ist das wahr? Wenn die Gedankeneinteilungen ignoriert werden, kann dann mehr gesehen werden als „Farbe“?

Ja Formen zum Beispiel einen Stuhl, sind keine Gedanken da sehe ich nur Formen, es muss nicht mal benannt werden, ich Weiss ja um was es sich handelt.

Was ist „Form“? Ist Form mehr als verschiedene Farben, Farbabstufungen?

Farbabstufungen sind eh vorhanden, Formen sind wie beim Stuhl Flächen, Quadrate, Rechtecke, Rundungen usw, das nenne ich Formen, Formen und Farben.

Wo und wie zeigt sich dieses „Gefühl“? Was ist davon spürbar? SCHAU GENAU NACH!

Es befindet sich so in der Mitte der Brust würde ich sagen. Es ist ein Gefühl sollte ich täglich alle verschiedenen Gefühle zählen, dass was am meisten anwesend ist und ein Gefühl das sehr bekannt ist.

Kannst du einen Ort finden, eine Stelle von wo aus „wahrnehmen“ geschieht

Ja da wo sich die Augen befinden, wenn ich aber meinen Blick ruhen lasse kommt es mir vor als würde ich mehr sehen als die Augen eigentlich imstande sind sodass ich annehmen muss dass es nicht die Augen sehen sondern etwas anders.

Sind da dann zwei „Ichs“? Eines das ein Gefühl ist und ein anderes was dieses als „Ich“ identifiziert? Wird nicht dieses Ich-Gefühl genauso wahrgenommen wie alles andere auch? Tauch da mal tiefer ein... :)

ja so ist es, es ist dieses Ich Gefühl was wahrgenommen wird von, tja von was eigentlich, das ist die große Frage ;.).

barb
Posts: 1060
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: CIAO

Postby barb » Wed Feb 19, 2020 12:14 pm

Ist das wahr? Wenn die Gedankeneinteilungen ignoriert werden, kann dann mehr gesehen werden als „Farbe“?
Ja Formen zum Beispiel einen Stuhl, sind keine Gedanken da sehe ich nur Formen, es muss nicht mal benannt werden, ich Weiss ja um was es sich handelt.
Es geht hier garnicht darum dass du plötzlich anders siehst oder so, es geht nur darum zu erkennen was wirklich wahrnehmbar/erfahrbar ist und was erst durch Konditionierungsprozesse durch die Sprache draufgesetzt wird. Natürlich ist es von großem Nutzen dass Dinge eingeteilt, benannt und wiedererkannt werden ohne es sprachlich benennen zu müssen, aber kennt das reine sehen einen Stuhl? Vor dem Lernen der Sprache, bevor allem ein Etikett aufgeklebt wird, ist da mehr zu sehen als „Farbe“? (Natürlich ist Farbe auch ein Konzept, aber irgendwie müssen wir ja kommunizieren ;))... Wir versuchen hier einfach alles so weit wie möglich runterzudampfen, und den Unterschied zu bemerken zwischen Label der Gedankenwelt und dem was wirklich erfahrbar ist... :)


Es befindet sich so in der Mitte der Brust würde ich sagen. Es ist ein Gefühl sollte ich täglich alle verschiedenen Gefühle zählen, dass was am meisten anwesend ist und ein Gefühl das sehr bekannt ist.
Weiß das „Spüren“ etwas von Brustmitte? Oder ist da nur Druck oder Spannung oder ähnliches? Wird nicht auch dieses Gefühl wahrgenommen?
Kannst du einen Ort finden, eine Stelle von wo aus „wahrnehmen“ geschieht
Ja da wo sich die Augen befinden, wenn ich aber meinen Blick ruhen lasse kommt es mir vor als würde ich mehr sehen als die Augen eigentlich imstande sind sodass ich annehmen muss dass es nicht die Augen sehen sondern etwas anders.
Es geht nicht ums sehen alleine. Es ist wahrnehmen da, das wir unterteilen in sehen-wahrnehmen, hören-wahrnehmen, spüren-wahrnehmen, riechen-wahrnehmen, schmecken-wahrnehmen, denken-wahrnehmen.
Versuche herauszufinden ob es einen Ort gibt VON WO AUS dies alles wahrgenommen wird. Lass dir Zeit, schau genau hin!
ja so ist es, es ist dieses Ich Gefühl was wahrgenommen wird von, tja von was eigentlich, das ist die große Frage
Was wäre, wenn es einfach keine Antwort auf diese Frage gäbe?
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
laskerlu
Posts: 30
Joined: Wed Feb 05, 2020 10:04 pm

Re: CIAO

Postby laskerlu » Wed Feb 19, 2020 6:01 pm

Weiß das „Spüren“ etwas von Brustmitte? Oder ist da nur Druck oder Spannung oder ähnliches? Wird nicht auch dieses Gefühl wahrgenommen?

Nein natürlich nicht. Doch es wird Auch wahrgenommen.

Versuche herauszufinden ob es einen Ort gibt VON WO AUS dies alles wahrgenommen wird. Lass dir Zeit, schau genau hin!

Wenn dann wäre es in der Gegend der Augen, zum Beispiel sicher bin ich dass Wahrnehmung nicht aus der Richtung der Beinen kommt :-), ich hoffe du verstehst was ich hier sagen will.

Was wäre, wenn es einfach keine Antwort auf diese Frage gäbe?

Dann wäre das Rätsel nicht gelöst :-)

barb
Posts: 1060
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: CIAO

Postby barb » Thu Feb 20, 2020 12:05 pm

Versuche herauszufinden ob es einen Ort gibt VON WO AUS dies alles wahrgenommen wird. Lass dir Zeit, schau genau hin!
Wenn dann wäre es in der Gegend der Augen, zum Beispiel sicher bin ich dass Wahrnehmung nicht aus der Richtung der Beinen kommt :-), ich hoffe du verstehst was ich hier sagen will.
Generell ist es schon so, dass – so wie du sagst – um die Augen herum viel zu spüren ist. Das liegt vermutlich daran, dass der Mensch ein Augentier ist und sich die Augen 4 – 6 mal die Sekunde bewegen, die sind immer am abchecken ob die Gegend sicher ist. Dadurch sind natürlich viele Muskeln und auch Micromuskeln involviert, ein wenig abgeschwächter auch die Ohren. Hinzu kommt, dass bei Gedankenaktivität ebenfalls die Augen- Ohren- und Kiefermuskeln, im Prinzip die ganzen Gesichtsmuskeln mit spielen. Wenn du mal beobachtest wirst du vermutlich bemerken, dass am meisten im Kopfbereich gespürt wird.

Ich habe so den Verdacht dass du „wahrnehmen“ eher mit „sehen“ gleichsetzt. Weil du schon das Beispiel mit den Beinen genommen hast: Zwick dir bitte mal irgendwo ins Bein, schon so dass du es gut spüren kannst ;) Wo wird dieses zwicken wahrgenommen? Von den Augen aus?
Dann wäre das Rätsel nicht gelöst
Was wäre, wenn es in Wirklichkeit gar kein Rätsel gibt, sondern diese einfach nur hausgemachte Gedankengeschichten sind? Was wäre wenn ES einfach immer das ist was gerade da ist? Keine verborgene Wahrheiten?

Welches Rätsel müsste gelöst werden um zu sein?


Alle Empfindungen geschehen von selbst, Gedanken über „Ich, laskerlu“ kommen auch von alleine. Es gibt keinen Handelnden, keinen Manager, keinen Zeugen, keinen Denker, keinen Fühler, aber das Leben fließt frei als empfinden, als denken, fühlen, beobachten. Genau wie es regnet, gibt es keinen Macher des Regens, es gibt keinen Körper, der das Sein tut.

Überprüfe, musst du etwas tun, um zu sein?
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
laskerlu
Posts: 30
Joined: Wed Feb 05, 2020 10:04 pm

Re: CIAO

Postby laskerlu » Thu Feb 20, 2020 5:43 pm

Zwick dir bitte mal irgendwo ins Bein, schon so dass du es gut spüren kannst ;) Wo wird dieses zwicken wahrgenommen? Von den Augen aus?

Hava jetzt muss ich lachen, nein natürlich nicht, es wird dort wahrgenommen wo es stattfindet.
Stimmt, Wahrnehmung war für mich immer vor den Augen obwohl es ja offensichtlich ist dass es nicht so ist.

Was wäre, wenn es in Wirklichkeit gar kein Rätsel gibt, sondern diese einfach nur hausgemachte Gedankengeschichten sind? Was wäre wenn ES einfach immer das ist was gerade da ist? Keine verborgene Wahrheiten?

Welches Rätsel müsste gelöst werden um zu sein?

Keins würde ich sagen, stimmt auch, nur der Kopf versenkt sich das aus.

Überprüfe, musst du etwas tun, um zu sein?

Nein das brauch ich nicht, alles geschieht wie es geschieht, ich kann ja nicht wissen was in einer Minute wahrgenommen wird es kommt einfach. Bei alldem bin ich ja anwesend.


Return to “Deutsch”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest