wer bin ich

User avatar
Matthias
Posts: 628
Joined: Tue Apr 29, 2014 11:15 am

Re: wer bin ich

Postby Matthias » Thu Sep 19, 2019 1:32 pm

Schade - nein ist wirklich nichts angekommen, dachte schon du hättest aufgegeben, deswegen umso besser dass es weitergehen kann :)
Genervt sein war die Wiederholung der Gedanken, das nicht Erreichen von einer zufriedenen Vorstellung. Der Verstand bombardiere mich mit Gedanken von einem besseren Zustand, zufrieden sein, da muss noch was besseres sein. Während dessen ist ein Körpergefühl mit bisschen Druck im Brustraum zu spüren, ist da nur diese Gedanken, ich muss da was tun, ändern, im Drang. Es ist ein Impuls, ich kann nicht steuern, niemand kann. Wenn ich das nicht beschreibe, dann ist es so, wie es ist. Und irgendwie ok.
Diese Beobachtung mache ich häufiger dass der Verstand sozusagen mit sich selbst ringt. Ich beschreibe das als Nebeneffekt, bzw. es ist einfach nur das was geschieht.
Ich mag mich
Beschreibe dich doch mal als das was du bist, wie magst du dich?
du muss nicht mehr anstrengen, es gibt nichts, was du erreichen kannst.
Das klingt sehr paradox :) Wie kann etwas dass es nicht erreicht werden?
Beweise: 1.ich kann nichts tun, also spüre ich im Körper die Energie wird weniger, sie geht weg.
2.Ich kann was tun, sorfort bin ich Energiegeladen.
Wer entscheidet ob du etwas tust oder nicht? --> Diese Frage können wir gerne auch auf später verlagern, wenn es zu viel wird, es entwickelt sich meist eigenständig zu einem komplexeren Gebilde.
LG Matthias

User avatar
Nedili
Posts: 37
Joined: Thu Jul 11, 2019 2:21 pm

Re: wer bin ich

Postby Nedili » Tue Oct 08, 2019 4:09 pm

Sorry, Mattias,ich war in Urlaub, könnte erst heute antworten. Meine Verstand war nicht sicher,ob das klappt.
Ich mag mich
Beschreibe dich doch mal als das was du bist, wie magst du dich?
Ich mag mich ist mit Bedingungen gekoppelt. Ich bin ein Reihe von Vorstellung, Beschreibungen.,die ständig verandert. Ich kann mich nicht festhalten.Aber irgendwie innerlich ist da etwas,was nicht verändert, der Beobachter, der Wisser ? Ich bin vielfältig, aber nur wenn ich meine Vorstellung von Gut, entspreche, mag ich mich. Ich erlebe mich öfters gespalten, ich diskutiere ununterbrochen mit sich selbst. Ich mag mich , wenn ich mir in dem Moment erlaube,so zu sein,wie es.
ist.

Da Ich nur innerhalb einer Geschichte , Vorstellung existiert, wie soll das ich verbunden sein mit einem hoehere Ich, ist das nicht doch nur ein weitere Geschicht, die von dem Verstand ausgedacht hat, um das Ich zu beruhigen?
Beweise: 1.ich kann nichts tun, also spüre ich im Körper die Energie wird weniger, sie geht weg.
2.Ich kann was tun, sorfort bin ich Energiegeladen.
Wer entscheidet ob du etwas tust oder nicht?
Ich würde spontan sagen, Ich entscheinde. Aber eigentlich ist da keiner.
ES IST WIE ES IST. Also der Verstand schafft ein Ich , das scheinbar kontrolliert,und der Beweis ist das entsprechende Gefühl, wie raffiniert.

User avatar
Matthias
Posts: 628
Joined: Tue Apr 29, 2014 11:15 am

Re: wer bin ich

Postby Matthias » Mon Oct 21, 2019 5:52 pm

Sry ich war länger beschäftigt. Ich dachte die Unterhaltung ist etwas ins stocken gekommen.
Ich möchte gerne den Thread an einen anderen Guide übergeben, wenn du damit einverstanden bist.
Ich finde momentan die Zeit nicht mehr.

Viel Glück auf dem weiteren Weg :)
LG Matthias

User avatar
Nedili
Posts: 37
Joined: Thu Jul 11, 2019 2:21 pm

Re: wer bin ich

Postby Nedili » Mon Oct 21, 2019 10:59 pm

Alles klar.

User avatar
Barbarossa
Posts: 1096
Joined: Sun Apr 30, 2017 7:22 pm

Re: wer bin ich

Postby Barbarossa » Tue Oct 22, 2019 10:03 am

Hi :-)
Ich werde für Matthias einspringen,
wenn das für dich in Ordnung ist?

Ich versuche einfach mal an einem Punkt anzuknüpfen:
Ich würde spontan sagen, Ich entscheinde.
Schau dir das mal genau an - wie läuft eine Entscheidung ab, was passiert da?
If you use your mind to study reality, you won't understand either your mind or reality.
If you study reality without using your mind, you'll understand both.
-Bodhidharma

User avatar
Nedili
Posts: 37
Joined: Thu Jul 11, 2019 2:21 pm

Re: wer bin ich

Postby Nedili » Fri Nov 08, 2019 10:51 am

Hallo, Barbarossa, danke für das Einpringen. Ich freue mich wieder dabei zu sein.
Ich würde spontan sagen, Ich entscheinde.
Schau dir das mal genau an - wie läuft eine Entscheidung ab, was passiert da?
Eine Entscheidung passiert.
Manchmal sage ich,
-Ich wollte schon immer so machen, deswegen habe ich mich dafür entschieden.
-Ich habe lange überlegt und mich dann entschieden.
Wenn es mir nicht bewusst ist, passiert die Entscheidung trotzdem.
Es gibt Entscheidung, die mit mir stimmig ist, manche aber nicht.
Ich entscheide manchmal, manchmal werde ich entschieden.
LG. Nedili

User avatar
Barbarossa
Posts: 1096
Joined: Sun Apr 30, 2017 7:22 pm

Re: wer bin ich

Postby Barbarossa » Fri Nov 08, 2019 11:17 am

Bitte gerne. :-)

Schauen wir uns dieses "ich entscheide" in der Praxis an.
Hol dir z.B. zwei Stück Obst und lege sie vor dich hin.
Such dir nun eines davon aus, und beobachte ganz genau wie dieses Entscheiden abläuft.
An irgendeinem Punkt fällt die Wahl auf das eine oder das andere Obst.
Beobachte ganz genau:
Was genau führt zu dieser Wahl?

Nachdem die Wahl gefallen ist, hätte sie auch anders ausgehen können?
If you use your mind to study reality, you won't understand either your mind or reality.
If you study reality without using your mind, you'll understand both.
-Bodhidharma

User avatar
Nedili
Posts: 37
Joined: Thu Jul 11, 2019 2:21 pm

Re: wer bin ich

Postby Nedili » Tue Nov 12, 2019 10:36 pm

Schauen wir uns dieses "ich entscheide" in der Praxis an.
Hol dir z.B. zwei Stück Obst und lege sie vor dich hin.
Such dir nun eines davon aus, und beobachte ganz genau wie dieses Entscheiden abläuft.
An irgendeinem Punkt fällt die Wahl auf das eine oder das andere Obst.
Beobachte ganz genau:
Was genau führt zu dieser Wahl?
Erst habe ich die Obst verglichen in Größe, Farben, welche bevorzuge ich eher. Dann kam die Erinnerung, wie das schmecken würden. Welche schmeckt besser, was will ich? Da keine genaue Antwort kommen, habe ich einfach eine genommen, Ich würde sagen, da ich nicht entscheiden kann, habe ich einfach willkürlich eine ausgewählt.

nachdem die Wahl gefallen ist, hätte sie auch anders ausgehen können?
Ja, Sie hätte auch anders ausgehen können.

Ich könnte nicht schnell antworten, weil ich mehrmals verschiedene Sachen vor mir gelegen habe und auf die Entscheidung gewartet. Ich weiß nicht, wie das passiert. Ich habe eigentlich nicht was ich will.

User avatar
Nedili
Posts: 37
Joined: Thu Jul 11, 2019 2:21 pm

Re: wer bin ich

Postby Nedili » Tue Nov 12, 2019 10:44 pm

Ich muss mein Satz korrigieren.
Ich weiss nicht GENAU, was ich will, und trotzdem wird entschieden. Ich weiss nie, ob die Entscheidung gut oder schlecht ist, erst danach bei Ergebnis, durch Vergleiche freue oder ärgere ich mich. Da scheine ein unsichtbare Hand in Spiel zu sein. Ich kann es nicht beeinflussen.

User avatar
Barbarossa
Posts: 1096
Joined: Sun Apr 30, 2017 7:22 pm

Re: wer bin ich

Postby Barbarossa » Wed Nov 13, 2019 12:14 am

Benötigt eine Entscheidung nun ein Ich?
If you use your mind to study reality, you won't understand either your mind or reality.
If you study reality without using your mind, you'll understand both.
-Bodhidharma

User avatar
Nedili
Posts: 37
Joined: Thu Jul 11, 2019 2:21 pm

Re: wer bin ich

Postby Nedili » Thu Nov 14, 2019 5:49 pm

Benötigt eine Entscheidung nun ein Ich?
Ich scheint überall zu sein, bei diese Entscheidung ist ich eine Gedanke. Mein Hand greift zum Apfel. Die Entscheidung benötigt kein Ich, ich werde hinterher oder voeher rangehängt, wenn ich-verbundene Gedanken auftauchen.

User avatar
Barbarossa
Posts: 1096
Joined: Sun Apr 30, 2017 7:22 pm

Re: wer bin ich

Postby Barbarossa » Thu Nov 14, 2019 8:49 pm

Mein Hand greift zum Apfel. Die Entscheidung benötigt kein Ich, ich werde hinterher oder voeher rangehängt, wenn ich-verbundene Gedanken auftauchen.
Sehr schön gesehen. :-)
Wem gehört dann die Hand?
If you use your mind to study reality, you won't understand either your mind or reality.
If you study reality without using your mind, you'll understand both.
-Bodhidharma

User avatar
Nedili
Posts: 37
Joined: Thu Jul 11, 2019 2:21 pm

Re: wer bin ich

Postby Nedili » Thu Nov 14, 2019 9:38 pm

Ich würde sagen, mein Hand. Die Zugehörigkeit ist so offensichtlich. Ich beobachte meine Hände, sie schreiben meine Gedanken jetzt nieder. Und ich denke gerade, wer denkt da? wer schreibt denn da? Wer steuert die Energie? Ich füllte sich so machtlos und irritiert. Da ist noch etwas da, was ich nicht weiß. Und wer stellt fest, wer macht so eine Kommentar über sich selbst? Wenn all das einfach geschieht, warum ist dieses IchGefühl immer so präsent? Klar, Ich bestehe aus Reihe von Identifikationen, was nicht wirklich da ist, auch das ist ein Gedanken, gefüllt bin ich trotzdem ein Individuum, das mit sich nicht zufrieden sein kann.

User avatar
Barbarossa
Posts: 1096
Joined: Sun Apr 30, 2017 7:22 pm

Re: wer bin ich

Postby Barbarossa » Thu Nov 14, 2019 10:22 pm

Ich beobachte meine Hände, sie schreiben meine Gedanken jetzt nieder. Und ich denke gerade, wer denkt da? wer schreibt denn da? Wer steuert die Energie? Und wer stellt fest, wer macht so eine Kommentar über sich selbst?
Für Entscheidungen braucht es kein Ich, aber für's beobachten, schreiben, denken, feststellen,.. schon?

Beobachte mal deine Gedanken:
-kannst du den nächsten Gedanken bestimmten?
-kannst du dir aussuchen einen Gedanken nicht zu denken?
-kannst du den aktuellen Gedanken verändern?
-kannst du dir aussuchen nicht mehr zu denken?

Ist da wirklich ein Ich, welches die Gedanken macht und steuert?
Oder ist das nur ein weiterer Gedanke?


Wenn all das einfach geschieht, warum ist dieses IchGefühl immer so präsent?
Hat es denn Recht, dieses IchGefühl?
Wenn das Gefühl z.B. sagt "ich denke gerade" ist dann da wirklich ein Ich?
Lässt sich dieses Ich sehen, hören, schmecken, riechen oder ertasten?
If you use your mind to study reality, you won't understand either your mind or reality.
If you study reality without using your mind, you'll understand both.
-Bodhidharma

User avatar
Nedili
Posts: 37
Joined: Thu Jul 11, 2019 2:21 pm

Re: wer bin ich

Postby Nedili » Fri Nov 15, 2019 10:44 pm

Für Entscheidungen braucht es kein Ich, aber für's beobachten, schreiben, denken, feststellen,.. schon?
Wer sonst macht das? NIEMAND! Ich bin ein Gespenst. Das Ich Gefühl ist ja trotzdem überall.
Beobachte mal deine Gedanken:
-kannst du den nächsten Gedanken bestimmten?
Scheinbar ja, eigentlich nicht.
-kannst du dir aussuchen einen Gedanken nicht zu denken?
Nein
-kannst du den aktuellen Gedanken verändern?
nein
-kannst du dir aussuchen nicht mehr zu denken?
Nein,habe selbst nicht geschafft. Warum so viele Geschichte von Leute, die anscheind Gedankenlose Zustand erreicht haben oder zumindesten weinig Gedanken haben können. Die haben das auch nicht ausgesucht.
Ist da wirklich ein Ich, welches die Gedanken macht und steuert?
Nein, es ist eine Täuschung.
Oder ist das nur ein weiterer Gedanke?
ja, stimmt.

Wenn all das einfach geschieht, warum ist dieses IchGefühl immer so präsent?
Hat es denn Recht, dieses IchGefühl?
Stimmt, ich muss immer Recht haben, um weiter existieren zu können. Also ist das Ich Gefühl eine Gespenster, eine Gedanken.
Wenn das Gefühl z.B. sagt "ich denke gerade" ist dann da wirklich ein Ich?
Lässt sich dieses Ich sehen, hören, schmecken, riechen oder ertasten?


Return to “Deutsch”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest