Freundschaft

User avatar
weisseeule
Posts: 29
Joined: Sun Nov 25, 2018 10:47 am

Freundschaft

Postby weisseeule » Sun Nov 25, 2018 10:51 am

Die Begleitung auf LU konzentriert sich darauf zu erkennen, dass es kein wirkliches innewohnendes Ich oder Selbst gibt - was bedeutet das für Dich?
Es bedeutet, dass alles mit allem in Kontakt steht. Dass, wenn ich einen aggressiven Gedanken in Richtung eines Schülers habe, dieser Gedanke eine Wirkung haben wird. Und dass dieser Gedanke kommt, weil ich aus irgendeinem Grund Angst bekommen habe, vermutlich weil mein Ich sich bedroht gefühlt hat.

Was führt dich zu Liberation Unleashed?
Ich nehme gerade an einer Bewusstheitsgruppe teil, die nach dem Modell von Christian Mayer arbeitet. Der Leiter der Gruppe hat uns auf diese Seite hingewiesen. Thema war, dass das Ich eine Illusion ist.
Ich finde die Vorstellung beruhigend, dass mich ein Mensch für eine gewisse Zeit begleitet, quasi an der Hand nimmt.

Welchen Hintergrund hast du in Bezug auf deine Suche?
Ich bin mir nicht ganz sicher, was mit dieser Frage gemeint ist. Deshalb hier kurz meine Biografie: ich bin 57, Lehrerin, verheirate, ein Kind, zwei ungeborene Kinder (Zwillingsschwangerschaft mit Eileiterdurchbruch) Brustkrebs vor 10 Jahren.
Schon sehr früh das Gefühl, dass etwas ganz Grundsätzliches nicht stimmt mit meinem Dasein auf der Welt, trotzdem ich funktioniert habe. Ich war schon einmal in meinem Leben an einem schwarzen Loch, in dem ich zu verschwinden drohte. Ich habe mich mit aller Gewalt dagegen gewehrt.

Was erwartest du von dem Gespräch in diesem Forum?
Aufschluss darüber, was ich tagtäglich in meinem Leben unternehme, das Ich zu stärken. Mir ist schon das eine oder andere bewusst, aber ich glaube, dass ich nur an der Oberfläche kratze. Ich vermutete, dass ich nach dem Enneagramm-Modell eine Fünferfixierung bin. Entscheidend wäre mich herauszufinden, was gehört zu meiner Persönlichkeit und was ist "nur" meine Fixierung, meine Strategie in dieser Welt.
Ich habe eine sehr große Bereitschaft, Licht ins Dunkel meiner Glaubensvorstellungen zu bringen, aber ich habe auch Angst. Jetzt, hier am PC, kann ich daher die 11 angeben.

Wie bereit bist du, deine Glaubensvorstellungen über dich in Frage zu stellen und um jeden Preis die Wahrheit zu finden?

11

User avatar
flowings
Posts: 875
Joined: Thu Oct 06, 2016 10:38 am

Re: Freundschaft

Postby flowings » Mon Nov 26, 2018 2:34 pm

Willkommen im Forum, weisseeule!
(Sag mir, falls ich dich anders nennen soll)

Ich möchte, bevor wir richtig beginnen, mal kurz Folgendes mit dir thematisieren:
Ich nehme gerade an einer Bewusstheitsgruppe teil, die nach dem Modell von Christian Mayer arbeitet.
Die generelle Empfehlung bei Liberation Unleashed ist, "alle Bücher, Lehren, Philosophien und ähnliches für die Dauer der Untersuchung beiseite zu legen". Wahrscheinlich hast du das bereits bei der Registrierung gelesen.
(Falls nicht: "Fang hier an")
Der Hintergrund ist der, dass verschiedene Methoden gleichzeitig praktiziert - wenn sie auch das gleiche Ziel haben mögen - den sprichwörtlichen Brei von vielen Köchen verderben können.
Ob und inwiefern das bei dir so ist, vermag ich aber nicht zu beurteilen - ich kann dich hier nur darauf hinweisen, selbst zu schauen und wach darüber zu sein, ob der Prozess in der Bewusstheitsgruppe mit diesem hier störende Interferenzen erzeugt oder nicht.
In keinem Falle bin ich der Richtige, um die Arbeit mit den 7 Schritten hier zu thematisieren - betrachte mich bitte ausschliesslich als "Werkzeug des Direct Pointing".

Welchen Hintergrund hast du in Bezug auf deine Suche?
Ich bin mir nicht ganz sicher, was mit dieser Frage gemeint ist.
Deine Antwort ist sicherlich nützlich.
Mich würde noch interessieren, ob du dich (neben Christian Meyer) auch mit anderen Techniken / Methoden / Traditionen beschäftigt hast.

Ich war schon einmal in meinem Leben an einem schwarzen Loch, in dem ich zu verschwinden drohte. Ich habe mich mit aller Gewalt dagegen gewehrt.
Was war da los? Wenn du magst, erzähl etwas mehr darüber.


Wenn du in deiner Antwort auf bestimmte Passagen eingehen willst, benutze bitte die Zitierfunktion.
Hier ist eine Anleitung: Wie man die Zitierfunktion verwendet
Truth isn’t about knowing things; you already know too much. It’s about unknowing.

User avatar
weisseeule
Posts: 29
Joined: Sun Nov 25, 2018 10:47 am

Re: Freundschaft

Postby weisseeule » Mon Nov 26, 2018 8:08 pm

Hallo flowings,
vielen Dank für deine Bereitschaft, mit mir zu sprechen. Ich noch nie in einem Forum kommuniziert und bin daher echt ungeübt. Mir ist zum Beispiel ein Rätsel, ob das Wort Freundschaft nur ein Begriff zum Finden ist, oder ob er eine weitere Bedeutung hat.

Jetzt zu deinen Fragen.
Welchen Hintergrund hast du in Bezug auf deine Suche?
Ich habe, seit ich mich erinnern kann, innere Bilder und habe mir mit ihrer Hilfe die Welt erklärt. Eine Zeitlang habe ich bei den Schamanen das Innere Reisen gelernt. Ich sehe fast alles als Bild. Außerdem habe ich das Buch "Jetzt" von Tolle gelesen.
Gelernt habe ich dabei, dass ich mir mehr vertrauen kann, dass die Bilder stimmen. Von Tolle habe ich gelernt, dass es sehr wohl eine Unterschied zwischen aktuellen Gefühlen und hereingeholten Gefühlen gibt.
Ansonsten gibt es nur mich selbst als Hintergrund, das Gespür, dass irgendetwas grundlegend so nicht stimmt.
Ich war schon einmal in meinem Leben an einem schwarzen Loch, in dem ich zu verschwinden drohte. Ich habe mich mit aller Gewalt dagegen gewehrt.
Das ist mehr als 25 Jahre her. Ich fühlte mich isoliert von allem, ohne Platz auf der Welt, allein. Mein Eindruck war, dass ich mich gewaltig anstrenge um den Anschein von Normalität zu erwecken und dass ich, wenn ich nicht weiterstrample, in einem bodenlosen schwarzen Brunnenloch verschwinde auf Nimmerwiedersehn. Es war ein Abend voller Verwzeiflung. Ich habe das dann gemalt, ein Kopf, aufgerissener Mund, hochgereckte Arme, die Beine schon vom schwarzen Schlund verschluckt.
Ich nehme gerade an einer Bewusstheitsgruppe teil, die nach dem Modell von Christian Mayer arbeitet.
Ja, ich habe die Hinweise gelesen. Ehrlich gesagt habe ich nicht so schnell mit einer Antwort von eurer Seite gerechnet. Es hieß, man solle Geduld haben. Die Gruppe findet noch zweimal statt, dann endet sie.
Ich habe mich heute sehr über deine Antwort gefreut und fände es schade, nicht weiter zu machen. Meine Antworten werden ehrlich sein, ich glaube, dass ich merke, wenn bei mir Widerstand entsteht. Wäre das für dich als Grundlage in Ordnung?

User avatar
flowings
Posts: 875
Joined: Thu Oct 06, 2016 10:38 am

Re: Freundschaft

Postby flowings » Mon Nov 26, 2018 9:00 pm

Ich noch nie in einem Forum kommuniziert und bin daher echt ungeübt. Mir ist zum Beispiel ein Rätsel, ob das Wort Freundschaft nur ein Begriff zum Finden ist, oder ob er eine weitere Bedeutung hat.
Na, das mit dem Zitieren hat ja schonmal auf Anhieb geklappt!
In "normalen" Foren haben Mitglieder verschiedene Themen, über die sie sich austauschen wollen; dafür dann solche Überschriften. Hier bei uns hat der Thread-Titel eigentlich keine wichtige Funktion (ebensowenig wie einige andere Features, die du getrost ignorieren kannst).
Nach einigen Tagen wird dieser Thread zwischen die anderen rutschen; oben steht dann immer der mit dem aktuellsten Beitrag. Finden tust du "uns" dann einfach, weil der Thread links neben "Freundschaft" mit einem Asterisk " * " markiert ist.
Ausserdem kannst du den Thread abonnieren. Dazu klickst du einfach neben "Antworten" auf den Pfeil beim Werkzeugschglüssel und dann auf "Thema abonnieren". Du bekommst dann eine Benachrichtigung, wenn ich antworte. (Oben rechts: "Benachrichtigungen")
Frag ruhig, falls noch irgendetwas unklar sein solte

........ ....... ...... ..... .... ... .. .
Ich habe mich heute sehr über deine Antwort gefreut und fände es schade, nicht weiter zu machen. Meine Antworten werden ehrlich sein, ich glaube, dass ich merke, wenn bei mir Widerstand entsteht. Wäre das für dich als Grundlage in Ordnung?
Prima! Beginnen wir hier:


Untersuche mal, was an Reaktionen (z.B. Körperempfindungen, Gefühlen, Gedanken) auftaucht, wenn du folgende Sätze liest und auf dich wirken lässt:

Es gibt kein Ich, und es hat nie eins gegeben.
Das Ich ist eine Illusion, eine Täuschung, ein unbeweisbarer Glaube.
Es gibt nur Prozesse, die passieren, aber niemandem gehören.
Da ist niemand, der über irgendetwas eine Kontrolle hat, nur Leben, das sich entfaltet.
Du existierst nicht.
Truth isn’t about knowing things; you already know too much. It’s about unknowing.

User avatar
weisseeule
Posts: 29
Joined: Sun Nov 25, 2018 10:47 am

Re: Freundschaft

Postby weisseeule » Mon Nov 26, 2018 9:26 pm

Erste Reaktion: Erleichterung, Trauer über viel Leid, das anscheinend umsonst war.
Das Leben, das sich entfaltet, finde ich schön.
Du existierst nicht.
macht mir den Hals eng. Wer ist es dann, der mit dir redet?

User avatar
flowings
Posts: 875
Joined: Thu Oct 06, 2016 10:38 am

Re: Freundschaft

Postby flowings » Mon Nov 26, 2018 10:14 pm

Wer ist es dann, der mit dir redet?
Dass ein "Wer" nötig ist, ist eine unterschwellige Annahme, etwas, das vom Verstand stillschweigend vorrausgesetzt wird.
So funktioniert das Leben in unserer Konsensrealität des Abgetrenntseins...

Ist "Etwas" notwendig, damit ein Blatt vom Baum fällt? Macht das "Jemand"?

"Du existierst nicht" macht mir den Hals eng.
Schau dir das genauer an. Ist da Angst?

Was will die Angst beschützen?
Was würde sie sagen, wenn sie sprechen könnte?
Truth isn’t about knowing things; you already know too much. It’s about unknowing.

User avatar
weisseeule
Posts: 29
Joined: Sun Nov 25, 2018 10:47 am

Re: Freundschaft

Postby weisseeule » Tue Nov 27, 2018 9:08 pm

Dass ein "Wer" nötig ist, ist eine unterschwellige Annahme, etwas, das vom Verstand stillschweigend vorrausgesetzt wird.
Meinst du damit, dass es Kommunikation gibt ohne "Wer"?
Ist da Angst?
Ja, Angst das Bewusst-Sein zu verlieren. Die Angst hält mich wach, ist wie eine Stange mitten im dosenden Wasser.
Was will die Angst beschützen?
Was würde sie sagen, wenn sie sprechen könnte?
Sie würde sagen: du wirst komplett die Orientierung verlieren, es wird kein Oben oder Unten geben, keinen Anfang, kein Ende, nichts, um dich im Raum auszurichten. Du wirst nicht "halt"sagen können, du wirst absolut gar nichts an deiner Situation ändern können. Ich bin deine Orientierung im Raum, verlasse mich nicht.

User avatar
flowings
Posts: 875
Joined: Thu Oct 06, 2016 10:38 am

Re: Freundschaft

Postby flowings » Tue Nov 27, 2018 9:59 pm

Meinst du damit, dass es Kommunikation gibt ohne "Wer"?
Ja.

Was würde sie sagen, wenn sie sprechen könnte?
Sie würde sagen: du wirst komplett die Orientierung verlieren, es wird kein Oben oder Unten geben, keinen Anfang, kein Ende, nichts, um dich im Raum auszurichten. Du wirst nicht "halt"sagen können, du wirst absolut gar nichts an deiner Situation ändern können.
Angst ist ein natürlicher Mechanismus, der uns vor echten Gefahren schützen soll, zum Beispiel, wenn ein brüllender Grizzly auf dich zurennt. Oder vor ausgedachten Gefahren: Hier gibt es keine Bären, nur Gedanken.
Das ist okay, lass die Angst ihre Arbeit machen, versuch nicht, sie wegzuschieben. Wann immer sie auftaucht, gestatte ihr, dich zu begleiten und untersuche sie...

Was will die Angst beschützen?
Wo kommen die Gedanken her, die die Angst verursachen?
Sind sie wahr? Oder werden nur Gedanken-Geschichten erzählt?

Du wirst nicht verschwinden. Das ist nicht möglich, weil du von vornherein nie da warst.
Das Leben funktioniert die ganze Zeit schon ohne "Ich". Alles, was du zu verlieren hast, ist ein falscher Glaube.
Hast du als Kind an den Weihnachtsmann geglaubt? ..... .... ... .. .
Truth isn’t about knowing things; you already know too much. It’s about unknowing.

User avatar
weisseeule
Posts: 29
Joined: Sun Nov 25, 2018 10:47 am

Re: Freundschaft

Postby weisseeule » Tue Nov 27, 2018 10:58 pm

Ans Christkind habe ich geglaubt, und dann gab es ja Ersatz. Meine Eltern haben den Baum geschmückt. Wenn ich analog nicht mehr an das Ich glaube, dann kann ich mir das vorstellen bezogen auf das Wollen, das Gestalten, das Bewerten.
Nicht vorstellen kann ich mir, wie das dann mit den Gefühlen ist, mit dem Gefühl von Lebendigkeit, Freude, Trauer...sind die da?
Es gibt nur Prozesse, die passieren, aber niemandem gehören.
Werden diese Prozesse wahrgenommen, gibt es ein Bewusstsein davon?
Du existierst nicht.
Existieren Organismen? Die leben ja, vermehren sich, sterben. Mein Körper ist auch ein Organismus. Hat Gefühle, Hunger, Durst.

User avatar
flowings
Posts: 875
Joined: Thu Oct 06, 2016 10:38 am

Re: Freundschaft

Postby flowings » Tue Nov 27, 2018 11:55 pm

Ans Christkind habe ich geglaubt, und dann gab es ja Ersatz. Meine Eltern haben den Baum geschmückt.
Zugegeben, die Analogie hat ihre Grenzen. ;)
Entscheidend ist: Der Baum war immer gleich schön geschmückt, egal, ob der Glaube ans Christkind da war oder nicht.
Alle "Christkindjobs" wurden immer "irgendwie" erledigt.
Und sowohl "das Wollen, das Gestalten, das Bewerten" als auch "das Gefühl von Lebendigkeit, Freude, Trauer" usw. funktionieren "irgendwie" - egal, ob der Glaube an ein getrenntes Selbst da ist oder nicht.
Werden diese Prozesse wahrgenommen, gibt es ein Bewusstsein davon?
Eine gute Frage...

Gibt es einen Unterschied, eine Grenze zwischen diesen passierenden Prozessen (z.B. denken & fühlen) und einer "Empfängerin", die sich dessen bewusst ist?
Ist eine abgetrennte "Ich-Einheit" zu erleben, die Gedanken und Gefühle "erschafft"?
Oder ist da einfach nur denken, fühlen?


Grübel nicht nach, sondern schau hin!
Truth isn’t about knowing things; you already know too much. It’s about unknowing.

User avatar
weisseeule
Posts: 29
Joined: Sun Nov 25, 2018 10:47 am

Re: Freundschaft

Postby weisseeule » Wed Nov 28, 2018 3:52 pm

Grübel nicht nach, sondern schau hin!
Ich habe die Gedanken dieser Kommunikation mit in den Alltag genommen und bin herumgelaufen in dem Bewusstsein: ah ha, eine gute Idee, ein nettes Gespräch, ein zu besprechendes Problem. Alles kommt und geht, ohne dass ich darauf einen Einfluss habe. Die gute Idee ist irgendwo im Raum, mein Mund spricht sie aus.
Ich weiß nicht, ob das so gemeint ist. Auf jeden Fall war meine Stimmung gelöst und heiter :)

Was meinst du mit "schau hin". Ich schau ja schon ständig den Menschen zu und versuche zu verstehen, weshalb sie wie handeln. Ich schaue auch mir zu. Vielleicht gibt es einfach nichts zu verstehen. Was ist dann damit gemeint?

User avatar
flowings
Posts: 875
Joined: Thu Oct 06, 2016 10:38 am

Re: Freundschaft

Postby flowings » Wed Nov 28, 2018 5:53 pm

Alles kommt und geht, ohne dass ich darauf einen Einfluss habe. Die gute Idee ist irgendwo im Raum, mein Mund spricht sie aus.
Ich weiß nicht, ob das so gemeint ist.
Hervorragend! Genau so meinte ich das mit "Schau hin"!

Wir werden das vertiefen:
Nimm dir mal ein Viertelstündchen Zeit, sitze entspannt, komm zur Ruhe...
Lass einfach mal die Gedanken eine Weile schweifen.
Beobachte dabei nicht den Inhalt der Gedanken, sondern den Denkprozess an sich. ("Schau hin".)
....... ...... ..... .... ... .. .

Kannst du beobachten, wie Gedanken entstehen? Woher sie kommen?
Machst "du" das? Ist eine „Produzentin“ von Gedanken zu finden? Eine Gedankendenkerin?
Ist da Jemand, der sich aussucht, was als nächstes gedacht wird?
Gibt es eine „Besitzerin“ von Gedanken? Oder ist das nur ein weiterer Gedanke?


(Wie jede Übung, Frage, Hinweis kannst du auch diese Übung natürlich auch mit in den Alltag nehmen.)
Truth isn’t about knowing things; you already know too much. It’s about unknowing.

User avatar
weisseeule
Posts: 29
Joined: Sun Nov 25, 2018 10:47 am

Re: Freundschaft

Postby weisseeule » Thu Nov 29, 2018 4:09 pm

Kannst du beobachten, wie Gedanken entstehen? Woher sie kommen?
Sie kommen wie auf einer Bühne meist von rechts, manchmal auch von links in mein Blickfeld. Wenn ich sie nicht festhalte, ziehen sie vorbei. Dazwischen sind Pausen. Das gilt für Ruhephasen. Auf manchen Gedanken reiten Emotionen.
Machst "du" das? Ist eine „Produzentin“ von Gedanken zu finden? Eine Gedankendenkerin?
Die oben genannten Gedanken kommen einfach. Mir scheint, sie sind eh da und werden einem spontan bewusst. Manche Gedanken huschen so schnell vorbei, dass man sie gar nicht fassen kann.
Gibt es eine „Besitzerin“ von Gedanken? Oder ist das nur ein weiterer Gedanke?
Alles, was jemals gedacht wurde, schwirrt da so rum. Sie sind Allgemeingut. Vielleicht ist das Hirn so eine Art Empfänger für alles Wissen, alle Gedanken, alle Ideen. Das "Herz" wäre dann analog der Empfänger und Sender von Gefühlen :)

User avatar
flowings
Posts: 875
Joined: Thu Oct 06, 2016 10:38 am

Re: Freundschaft

Postby flowings » Thu Nov 29, 2018 5:37 pm

Wenn ich sie nicht festhalte, ziehen sie vorbei.
Kannst du Gedanken festhalten? Oder ist das auch nur ein Gedanke?
Wählst du, wann Festhalten von Gedanken geschieht und wann Gedanken weiterziehen?
Schau hin!


Achtung! Sind die folgenden Aussagen der direkten unmittelbaren Erfahrung entsprungen?
Oder wieder nur Gedanken?
Mir scheint, sie sind eh da und werden einem spontan bewusst.
...
Alles, was jemals gedacht wurde, schwirrt da so rum. Sie sind Allgemeingut.
Vielleicht ist das Hirn so eine Art Empfänger für alles Wissen, alle Gedanken, alle Ideen.
Das "Herz" wäre dann analog der Empfänger und Sender von Gefühlen :)

Sei streng mit dir! Es geht darum, das reine, unverschleierte, wirkliche Erleben zu untersuchen und rigoros von dieser Schicht aus Interpretationen, Vermutungen und Erklärungen zu lösen.
Truth isn’t about knowing things; you already know too much. It’s about unknowing.

User avatar
weisseeule
Posts: 29
Joined: Sun Nov 25, 2018 10:47 am

Re: Freundschaft

Postby weisseeule » Thu Nov 29, 2018 9:12 pm

Es geht darum, das reine, unverschleierte, wirkliche Erleben zu untersuchen
Ich kann keine Gedanken erleben, da denkt es nur immer weiter.
Ich kann Gefühle erleben, Stimmungen, wie die Energie in einem Raum ist. Wenn ich ein Klassenzimmer betrete, kommt dieses Wahrnehmen zuerst. Ich könnte das alles farbig machen, quasi die Energien einfärben. So erlebe ich die Welt.
Kannst du Gedanken festhalten? Oder ist das auch nur ein Gedanke?
Wählst du, wann Festhalten von Gedanken geschieht und wann Gedanken weiterziehen?
Es macht mich hilflos. Ja, vermutlich ist es nur ein Gedanke, dass man Gedanken festhalten kann. An der Stelle weiß ich nicht weiter.


Return to “Deutsch (Archiv)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 20 guests