Wieder zuhause

User avatar
Barbarossa
Posts: 1096
Joined: Sun Apr 30, 2017 7:22 pm

Re: Wieder zuhause

Postby Barbarossa » Fri Apr 24, 2020 4:36 pm

Sie sind auch Teil des Jetzt - also Teil dessen was ist... In gewisser Weise haben sie schon Einfluss, zumindest wann EINE Identifikation mit dem Inhalt der Gedanken passiert.. Also sie sind dann das was jetzt ist..

Wenn ich mir das so anschaue, dann sehe ich das meine Erwartung ist, dass die Story ein Hindernis ist, die Realität zu sehen... Da die Identifikation mit der Story ja auch das Ich erscheinen lässt...
Was bedeutet Realität?
Bedeutet Realität nicht 'das was jetzt ist'?
Schließt die Realität Identifikation aus?

Nein, aber es ist glaub die Erwartung da, dass dieses Gefühl ein Problem ist und gehen sollte...
Für wen ist das Gefühl ein Problem?

'Erwartung' - wie wird das erfahren, bzw. was wird da erfahren?

Das selbe mit 'Identifikation' - wie wird das erfahren, bzw. was wird da erfahren?
If you use your mind to study reality, you won't understand either your mind or reality.
If you study reality without using your mind, you'll understand both.
-Bodhidharma

User avatar
MrZeroo
Posts: 40
Joined: Thu Nov 22, 2018 1:29 pm

Re: Wieder zuhause

Postby MrZeroo » Wed Apr 29, 2020 3:28 pm

Was bedeutet Realität?
Bedeutet Realität nicht 'das was jetzt ist'?
Schließt die Realität Identifikation aus?


Realität bedeutet die Dinge so zu sehen wie sie sind, und dann muss alles so gesehen werden wie es ist, also auch Identifikation muss als Identifikation erkannt werden... Aber wenn sie nicht erkannt wird, dann erscheint sie real auch wenn sie es nicht ist...
'Erwartung' - wie wird das erfahren, bzw. was wird da erfahren?
Als Gedanke bzw Vorstellung wie etwas sein sollte..
Das selbe mit 'Identifikation' - wie wird das erfahren, bzw. was wird da erfahren?
Es kommt ein Gedanke und man glaubt dem Inhalt. Ist schwer zu beschreiben, zum Beispiel jetzt gerade persönlich nach einer Trennung ist immernoch die Identifikation mit der anderen Person und den positiven Gefühlen da.. Wie eine Art Sucht nach dem erfüllen einer Vorstellung/Erinnerung die als sehr angenehm wahrgenommen wird/wurde...

Also grundsätzlich ein Glaube an eine Vorstellung..

Wenn ich jetzt dasitze und etwas betrachte nehme ich es sehr subtil getrennt von mir wahr, da immer der Gedanke ich sehe es da ist bzw einfach die Identifikation mit dem Körper und der Körper sitzt hier und das Objekt ist dort...

User avatar
Barbarossa
Posts: 1096
Joined: Sun Apr 30, 2017 7:22 pm

Re: Wieder zuhause

Postby Barbarossa » Wed Apr 29, 2020 4:15 pm

Aber wenn sie nicht erkannt wird, dann erscheint sie real auch wenn sie es nicht ist...
Entspricht irgendeine Identifikation der Realität?


Dass gewissen Gedanken geglaubt wird hält also davon ab die Dinge so zu sehen wie sie sind.

Kannst du, wenn du genau hinsiehst unterscheiden was hier Gedanke/ Identifikation und was "in Wirklichkeit" ist:
der Körper sitzt hier und das Objekt ist dort...
If you use your mind to study reality, you won't understand either your mind or reality.
If you study reality without using your mind, you'll understand both.
-Bodhidharma

User avatar
MrZeroo
Posts: 40
Joined: Thu Nov 22, 2018 1:29 pm

Re: Wieder zuhause

Postby MrZeroo » Thu Apr 30, 2020 6:47 pm

Entspricht irgendeine Identifikation der Realität?
Identifikation ist zwar ein Teil der Realität, aber ist nicht wirklich die Realität da sie in gewisser Weise nur aus einem gedanklichen Label besteht.

Aber da kann ich jetzt irgendwie nicht hinschauen, der Satz war eher intellektuell nicht nicht direct seeing.
Dass gewissen Gedanken geglaubt wird hält also davon ab die Dinge so zu sehen wie sie sind.

Kannst du, wenn du genau hinsiehst unterscheiden was hier Gedanke/ Identifikation und was "in Wirklichkeit" ist:
Ich kann zumindest sehen wenn ein Gedanke da ist. Und wenn Identifikation mit einem Selbstbild da ist, dann kann ich es spüren durch bestimmte Emotionen die dadurch entstehen...

User avatar
Barbarossa
Posts: 1096
Joined: Sun Apr 30, 2017 7:22 pm

Re: Wieder zuhause

Postby Barbarossa » Thu Apr 30, 2020 10:46 pm

Wenn Identifikation wieder passiert, es aussieht als wäre da ein Ich, beobachte was alles da ist:
Ist da ein Ich?
Oder sind da nur Sinneseindrücke, Empfindungen und Gedanken.
If you use your mind to study reality, you won't understand either your mind or reality.
If you study reality without using your mind, you'll understand both.
-Bodhidharma

User avatar
MrZeroo
Posts: 40
Joined: Thu Nov 22, 2018 1:29 pm

Re: Wieder zuhause

Postby MrZeroo » Thu May 07, 2020 2:14 pm

Wenn Identifikation wieder passiert, es aussieht als wäre da ein Ich, beobachte was alles da ist:
Ist da ein Ich?
Oder sind da nur Sinneseindrücke, Empfindungen und Gedanken.
Es ist nur die Erfahrung von Identifikation da..

Aber die negativen Gefühle die dadurch entstehen, wie am besten mit denen umgehen?

User avatar
Barbarossa
Posts: 1096
Joined: Sun Apr 30, 2017 7:22 pm

Re: Wieder zuhause

Postby Barbarossa » Thu May 07, 2020 7:40 pm

Aber die negativen Gefühle die dadurch entstehen, wie am besten mit denen umgehen?
'Positive' Gefühle wie z.B. Freude dürfen da sein, mit denen muss nicht umgegangen werden.
Warum sollte mit negativen Gefühlen irgendwie umgegangen werden?
Wer sagt, dass negative Gefühle nicht sein dürfen, nicht zum Leben gehören?

Beobachte mal ein negatives Gefühl, wenn eines da ist.
Was auch immer auftaucht, und wenn es nur ein Jucken ist.
Beobachte es ganz genau, lass es ganz da sein.
Wie fühlt sich das an, wenn das was jetzt ist so sein darf wie es ist?
If you use your mind to study reality, you won't understand either your mind or reality.
If you study reality without using your mind, you'll understand both.
-Bodhidharma

User avatar
MrZeroo
Posts: 40
Joined: Thu Nov 22, 2018 1:29 pm

Re: Wieder zuhause

Postby MrZeroo » Wed May 13, 2020 3:27 pm

'Positive' Gefühle wie z.B. Freude dürfen da sein, mit denen muss nicht umgegangen werden.
Warum sollte mit negativen Gefühlen irgendwie umgegangen werden?
Wer sagt, dass negative Gefühle nicht sein dürfen, nicht zum Leben gehören?

Beobachte mal ein negatives Gefühl, wenn eines da ist.
Was auch immer auftaucht, und wenn es nur ein Jucken ist.
Beobachte es ganz genau, lass es ganz da sein.
Wie fühlt sich das an, wenn das was jetzt ist so sein darf wie es ist?
Also gerade in letzter Zeit hat sich irgendwie vieles getan.. Die Gefühle an sich sind gar nicht das Problem, sondern eigentlich nur die Gedanken, die in Zusammenhang damit kommen. Also eigentlich die Gedanken in Kombination mit den Gefühlen. Aber da kommen so viele Gedanken die alte Wunden bei mir berühren und da kommt das Denken immer in sagt, dass das nicht passieren darf.. Und da scheint es unmöglich, das einfach zu akzeptieren weil die Vorstellung des Resultats davon unerträglich scheint...

Wenn kein Denken da ist, dann ist es okei, aber das Denken kommt da mit so einer Kraft dass es unmöglich scheint im hier und jetzt zu bleiben...

User avatar
Barbarossa
Posts: 1096
Joined: Sun Apr 30, 2017 7:22 pm

Re: Wieder zuhause

Postby Barbarossa » Wed May 13, 2020 7:15 pm

An dieser Stelle würde ich gerne etwas grundlegendes klären:

Die gesamte Erfahrung besteht aus Farben, Geräusche, Geschmäcker, Gerüche, Empfindungen und Gedanken.
Kannst du dem zustimmen, oder findest du noch etwas anderes?


Woher kommen Gedanken, wohin gehen sie?
Tun sie das überhaupt?
Sie erscheinen einfach und sind dann wieder weg...
Kannst du einen Gedanken vorhersehen?
Nein, kann ich nicht
Was wissen Gedanken? Anders gefragt: wieviel Wahrheit steckt in der Aussage eines Gedankdens?
If you use your mind to study reality, you won't understand either your mind or reality.
If you study reality without using your mind, you'll understand both.
-Bodhidharma


Return to “Deutsch”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest