Wie versenkt man ein Narrenschiff?

User avatar
Barbarossa
Posts: 1096
Joined: Sun Apr 30, 2017 7:22 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby Barbarossa » Sun Aug 23, 2020 2:24 pm

Schau dir mal folgende Übung an, nimm dir für jede Frage die nötige Zeit:

Finde einen ruhigen Ort und eine ruhige Zeit.
Lege oder setze dich hin, schließe die Augen und entspanne dich ein wenig.
Gedanken mögen die Situation vielleicht beschreiben als "Ich liege hier" oder "Mein Körper liegt hier"
oder "Ein Körper liegt hier auf einem Sofa".
Gedanken mögen vielleicht sagen, dass da ein angenehmer Druck ist am Rücken.
Bei dieser Übung sollen aber rein nur die Empfindungen erforscht werden, und deswegen sind Gedanken über diese Empfindungen irrelevant.
Lass also die Empfindung für sich sprechen:

-Kann gewusst werden, wie groß der Körper ist?

-Hat der Körper eine Größe, eine besondere Form?

-Wie viele Zehen hast du? Sind da überhaupt Zehen?

-Bist du männlich oder weiblich?

-Wo ist oben, und wo ist unten?

-Sagt irgendeine Empfindung etwas über "Ich" oder "Mein Körper"?

-Sagt die Empfindung, dort wo der Körper auf z.b. der Couch liegt soetwas wie Körper oder Couch?

-Sagt die Empfindung, dort wo der Körper auf z.b. der Couch liegt soetwas wie Trennung?
If you use your mind to study reality, you won't understand either your mind or reality.
If you study reality without using your mind, you'll understand both.
-Bodhidharma

User avatar
Ginko
Posts: 74
Joined: Mon Oct 29, 2018 2:27 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby Ginko » Mon Aug 24, 2020 6:45 am

-Kann gewusst werden, wie groß der Körper ist?
Nein, unmöglich.
-Hat der Körper eine Größe, eine besondere Form?
Keine Form kann bei geschlossenen Augen erspürt werden.
-Wie viele Zehen hast du? Sind da überhaupt Zehen?
Da sind keine Zehen, weil kein physischer Sehsinn benutzt wird und keine Form erspürt werden kann.
-Bist du männlich oder weiblich?
Da ist kein Geschlecht, weil keine körperliche Form erspürt werden kann.
-Wo ist oben, und wo ist unten?
Da ist keine solche räumliche Einteilung, sie entsteht erst künstlich im Verstand.
-Sagt die Empfindung, dort wo der Körper auf z.b. der Couch liegt soetwas wie Körper oder Couch?
Das sind künstliche Benennungen durch den Verstand, sie sind in der direkten Wahrnehmung nicht vorhanden.
-Sagt irgendeine Empfindung etwas über "Ich" oder "Mein Körper"?
Solange man ins Hier & Jetzt umschalten kann, ist da kein Ich und keine Körperidentifikation.
[Wenn man aber chronische Probleme hat, wie ich früher jeden Tag und fast ständig z.B. Schmerzen in der Wirbelsäule hat, dann ist es schlicht unmöglich, sich vom Körper zu entidentifizieren! Das erwähne ich nur deshalb, weil es so enorm viele Schlauberger gibt, die behaupten, man könne sich sofort von den Schmerzen lösen, wenn man sich nicht mehr damit identifiziert. Das ist für normale Menschen, die mit dem Körper identifiziert sind, völlig unmöglich. Auch wenn keine massiven Schmerzprobleme vorliegen kann alleine das Unterbewußtsein in einer schwierigen Lebensituation das Bewußtsein so sehr "umklammert" halten, daß ein Erreichen des Hier & Jetzt nicht zu schaffen ist.]

User avatar
Barbarossa
Posts: 1096
Joined: Sun Apr 30, 2017 7:22 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby Barbarossa » Mon Aug 24, 2020 9:34 am

Da sind keine Zehen, weil kein physischer Sehsinn benutzt wird und keine Form erspürt werden kann.
Interessanter Punkt.
Betrachte mal deine Hand.
Sagt das Gesehene "Hand"?
If you use your mind to study reality, you won't understand either your mind or reality.
If you study reality without using your mind, you'll understand both.
-Bodhidharma

User avatar
Ginko
Posts: 74
Joined: Mon Oct 29, 2018 2:27 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby Ginko » Mon Aug 24, 2020 12:21 pm

OK, auch der Sehsinn differenziert das Bild nicht hinsichtlich getrennten Inhalten. Es ist erst der Verstand, der das Bild des Sehsinns übernimmt und mit seiner Differenzierung die vermeintlich getrennten Objekte erschafft.

User avatar
Barbarossa
Posts: 1096
Joined: Sun Apr 30, 2017 7:22 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby Barbarossa » Mon Aug 24, 2020 1:13 pm

Es ist erst der Verstand, der das Bild des Sehsinns übernimmt und mit seiner Differenzierung die vermeintlich getrennten Objekte erschafft.
Erzähl mal, wie läuft das ab?
If you use your mind to study reality, you won't understand either your mind or reality.
If you study reality without using your mind, you'll understand both.
-Bodhidharma

User avatar
Ginko
Posts: 74
Joined: Mon Oct 29, 2018 2:27 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby Ginko » Mon Aug 24, 2020 3:17 pm

Also ich bin in den letzten Wochen ein paarmal kurz (meistens so am frühen Abend und in der Natur) in einen für mich unüblichen Zustand geraten, wo das Denken nicht mehr so aktiv war (bzw. wie so ein leises Hintergrundgeplätscher empfunden wurde). Ich konnte mich dann irgendwie ein bisschen "in Einheit" mit allem Wahrgenommenen fühlen, das war es was ich anfangs mit Einheit meinte.
Üblicherweise ist aber der Verstand aktiv und dominiert das Erlebte, d.h. er filtert das Wahrgenommene nach Mustern, die er kennt, weil sie im Gedächtnis abgespeichert sind. Wenn ich bspw. einen Schrank im Sichtbereich habe, dann ist da der Begriff und die Idee (Funktion) eines Schrankes im Bewusstsein (Denken) präsent. Das ist eine künstliche Ebene im Bewusstsein, die über die natürliche Wahrnehmungsebene darüber gelegt wird.

User avatar
Barbarossa
Posts: 1096
Joined: Sun Apr 30, 2017 7:22 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby Barbarossa » Mon Aug 24, 2020 3:32 pm

Üblicherweise ist aber der Verstand aktiv und dominiert das Erlebte, d.h. er filtert das Wahrgenommene nach Mustern, die er kennt, weil sie im Gedächtnis abgespeichert sind.
Dann ist des der Verstand der sich von der Dominanz des Verstandes gestört fühlt?

Das ist eine künstliche Ebene im Bewusstsein, die über die natürliche Wahrnehmungsebene darüber gelegt wird.
Eine künstliche Ebene, sehr gut.
Künstlich, also nicht wirklich echt?
If you use your mind to study reality, you won't understand either your mind or reality.
If you study reality without using your mind, you'll understand both.
-Bodhidharma

User avatar
Ginko
Posts: 74
Joined: Mon Oct 29, 2018 2:27 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby Ginko » Mon Aug 24, 2020 5:07 pm

Dann ist des der Verstand der sich von der Dominanz des Verstandes gestört fühlt?
Ich bin der Meinung, daß es keinen Verstand gibt, sondern nur eine Verdichtung im Bewusstsein, die sich so bezeichnet. Und die aufgrund ihrer Dichte die ursprüngliche Reinheit/Ruhe/Aufgelöstheit nicht erkennen/wahrnehmen kann. Also ist der Verstand nichts anderes als das reine Bewusstsein, zu einem Klecks darin komprimiert, der denkt (immer weiter feinere Kondensationspunkte erzeugt oder umgekehrt ausgedrückt "Spaltungen" erzeugt, und diese zueinander strukturiert = Welt erzeugt).
Letztlich stört sich das Bewusstsein daran, (durch das dauernde Denken) die bewußte Bindung zu sich selbst zu verlieren, so mein Eindruck. Die Unruhe des Verstandes ist eine Disharmonie in der All-Harmonie, denke ich mal ;-)
Künstlich, also nicht wirklich echt?
Nein, ich weiß schon lange, daß diese Welt nicht echt ist. Zwar wirklich (wird bewirkt), aber nicht echt. Ich hatte in den letzten acht Jahren viel genug Synchronizitäten, um das klar erkennen zu können. Manchmal habe ich gedacht, die Welt macht sich lustig über mich! Ein Beispiel: In meiner Heimatstadt gibt es ein sehr großes, organisch gewachsenes Einkaufszentrum (sie haben bescheiden begonnen und sich rapide Schritt für Schritt durch Anbauten vergrößert). Täglicher Schnitt 30.000 Besucher, mindestens 20 Ein- & Ausgänge, und es gehen natürlich immer auch andere Leute gerade hinein oder heraus. Ich wohnte in diesen Jahren wieder in diesem Stadtteil und besuchte dieses EZ öfter, z.B. um Lebensmittel zu kaufen. Über einen Zeitraum von 3-4 Monaten passierte es mir im Schnitt 1mal pro Woche, daß ich hineinging und seltsamerweise beim Verlassen dieses EZ genau wieder dieselben Leute beim Hinausgehen traf, die mit mir hineingegangen waren! Die Wahrscheinlichkeit, daß so etwas 1mal passiert geht hart gegen null, aber regelmäßig... Es passierte mir in diesen Monaten auch noch mit anderen großen öffentlichen Gebäuden. Verrückt. Und es gab auch noch andere Synchronizitäten. Und ich habe den Faßbinder-Film "Welt am Draht" gesehen ;-) [gibts auf diesem bekannten Videokanal]

User avatar
Barbarossa
Posts: 1096
Joined: Sun Apr 30, 2017 7:22 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby Barbarossa » Mon Aug 24, 2020 6:00 pm

Es tut mir leid, aber Meinungen sind irrelevant, ja sogar störend.
Meinung = Verstandesaktivität = Gedankeninhalt.

Eine kurze harte Frage, keine philosophische, nicht zum nachdenken, einfach nachschauen:
Kann Bewusstsein wahrgenommen werden?
If you use your mind to study reality, you won't understand either your mind or reality.
If you study reality without using your mind, you'll understand both.
-Bodhidharma

User avatar
Ginko
Posts: 74
Joined: Mon Oct 29, 2018 2:27 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby Ginko » Mon Aug 24, 2020 8:34 pm

Eine kurze harte Frage, keine philosophische, nicht zum nachdenken, einfach nachschauen:
Kann Bewusstsein wahrgenommen werden?
Spontane Antwort: Sein hat für mich ein Gefühl. Aber das Gefühl sagt mir nicht, ob es "Bewusstsein" ist.

User avatar
Barbarossa
Posts: 1096
Joined: Sun Apr 30, 2017 7:22 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby Barbarossa » Mon Aug 24, 2020 9:35 pm

Anscheinend hapert es mit unserer Kommunikation.
Ich werde an dieser Stelle an eine Kollegin abgeben, sie wird sich alsbald melden.

Danke für den Dialog und viel Spaß beim weiteren Beobachten. :-)
If you use your mind to study reality, you won't understand either your mind or reality.
If you study reality without using your mind, you'll understand both.
-Bodhidharma

User avatar
Ginko
Posts: 74
Joined: Mon Oct 29, 2018 2:27 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby Ginko » Mon Aug 24, 2020 9:37 pm

Danke gleichfalls.

barb
Posts: 1060
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby barb » Tue Aug 25, 2020 10:28 am

Hi!

Wenn du möchtest können wir hier gemeinsam ein bisschen weiter schauen. Ich habe deinen Thread nicht durchgelesen, also könnte es sein, dass du die eine oder andere Frage oder Übung schon mal bekommen hast. Beantworte sie dennoch bitte aus jetziger Sicht, da sowieso immer alles frisch und neu ist... :)

Meine Aufgabe ist es, anhand von Übungen und Fragen darauf hinzuweisen und du musst eigentlich nichts anderes tun, als mit den fünf Sinnen auf das zu schauen, worauf hingewiesen wird. Um zu sehen, dass du bereits siehst und immer gesehen hast, was tatsächlich ist. Hier geht es nicht darum, über etwas nachzudenken, sondern um direkte Erfahrung... :)

Dieses einfache Sehen merkt auch, dass es hier kein getrenntes „Ich“ gibt - es gibt nur das, was gerade da ist, dass DAS bereits und immer schon für alle gerade vor sich geht. Aber der Verstand kommt herein und macht es kompliziert und sagt, dass es schwierig und unerreichbar ist.

Meine Aufgabe ist es zu versuchen darauf hinzuweisen, dass dieses grundlegende Bewusstsein/Sehen immer da ist und war. Schau dabei immer ganz frisch und berufe dich nicht auf Gelesenes oder Erfahrungen, die du irgendwann gemacht hast. Es ist wichtig, dass du versuchst hierbei in deinem eigenen Interesse zu 100% ehrlich zu sein...


Falls du es noch nicht gemacht hast, bzw. es schon länger her ist, dann lies bitte auch die einführenden Worte, vor allem „LU ist nicht“ unter diesem Link durch

viewtopic.php?f=18&t=6280


In erster Linie sind es Erwartungen, die dem Sehen im Wege stehen. Das Wort sagt es schon: Er-wartung. Es wird gewartet, dass etwas anders sein sollte als es jetzt ist, und das verschleiert scheinbar das was sowieso immer da ist... :)

Also lass uns mal deine Erwartungen anschauen:

Wie wird es sich in dem Augenblick anfühlen, wenn die Ich-Illusion durchschaut wird?
Was wird sich verändern, was wird gleich bleiben?
Was erhoffst du dir davon die Ich-Illusion zu durchschauen?


Freue mich auf deine Antworten :)
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom

User avatar
Ginko
Posts: 74
Joined: Mon Oct 29, 2018 2:27 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby Ginko » Tue Aug 25, 2020 12:35 pm

Hallo Barb,

danke für Deine Unterstützung!
Wie wird es sich in dem Augenblick anfühlen, wenn die Ich-Illusion durchschaut wird?
Keine Ahnung, und ich mache mir (im Gegensatz zu früher) keine Vorstellungen davon. Früher wollte da ab und zu mal der Verstand diesen Augenblick irgendwie imaginieren, aber das ist Kopfkino. Das laß ich lieber bleiben.
Was wird sich verändern, was wird gleich bleiben?
Das kann ich aus dem Hier & Jetzt nicht erkennen.
Was erhoffst du dir davon die Ich-Illusion zu durchschauen?
Dass diese scheußliche Suche ein Ende hat...

barb
Posts: 1060
Joined: Wed Jul 26, 2017 2:05 pm

Re: Wie versenkt man ein Narrenschiff?

Postby barb » Tue Aug 25, 2020 2:57 pm

Keine Ahnung, und ich mache mir (im Gegensatz zu früher) keine Vorstellungen davon. Früher wollte da ab und zu mal der Verstand diesen Augenblick irgendwie imaginieren, aber das ist Kopfkino. Das laß ich lieber bleiben.
Schön :)
Was wird sich verändern, was wird gleich bleiben?
Das kann ich aus dem Hier & Jetzt nicht erkennen.
Das war eh mehr eine Frage, wie du es dir vorstellst... ;)
Was erhoffst du dir davon die Ich-Illusion zu durchschauen?
Dass diese scheußliche Suche ein Ende hat.
Ja, das kann ich gut verstehen...

Du schreibst du hast keine Erwartung... Jedoch wenn man etwas sucht, dann hat man ja irgendeine Vor-stellung/Er-wartung wie das ausschauen sollte, bzw. weiß genau was man sucht, oder? So wie den Autoschlüssel z.B....

Was ist es denn was du suchst? Was ist jetzt nicht hier, was irgendwo verborgen sein sollte so dass es gesucht werden muss?
Looking —> Seeing....Seeing —> Freedom


Return to “Deutsch”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest