Was bin ich und wenn ja wieviele?

User avatar
MaggyWinter
Posts: 17
Joined: Tue May 08, 2018 1:27 pm

Was bin ich und wenn ja wieviele?

Postby MaggyWinter » Tue May 08, 2018 1:29 pm

Die Begleitung auf LU konzentriert sich darauf zu erkennen, dass es kein wirkliches innewohnendes Ich oder Selbst gibt - was bedeutet das für Dich?
Es bedeutet für mich in einen Zustand zurück zu finden welchen ich irgendwie im laufe der Zeit verloren habe.


Was führt dich zu Liberation Unleashed?
Ich bin über verschiedene Webseiten und auch über das Buch Gatecrasher hierher geführt worden. Es war ein kurviger Weg durch die Weiten des Internets. Ich habe mich hier dann etwas durchgelesen und mein Herz singt. Deshalb meine Anmeldung hier.


Welchen Hintergrund hast du in Bezug auf deine Suche?
Das ist eine etwas längere Geschichte. Hier die Kurzform. Ich hatte bei der Geburt meines Sohnes ein Nahtoderlebnis. Als ich wieder aufwachte war da nichts mehr. Kein Ich. Einfach nichts. Der Zustand hielt einige Jahre an und dann hat sich das Ich irgendwie wieder eingeschlichen. Ich bin durch viele Schwieigkeiten in dieser Zeit und war von meinem Arzt zur Therapie verdonnert worden. Der pochte immer auf ein Ego. Ich kam dann zum Buddhismus. Inzwischen bin ich einfach jemand der an eine Schöpferkraft glaubt. Allerdings weiss ich tief im inneren das ich in meinen Urzustand zurück muss. Die Egolosigkeit. Ich hab also nur ein Erlebnis als Hintergrund


Was erwartest du von dem Gespräch in diesem Forum?
Als erstes erwarte ich verstanden zu werden ohne Verurteilung zu erfahren. Dann hoffe ich auf insprierende und vielleicht auch fordernde Gespräche.


Wie bereit bist du, deine Glaubensvorstellungen über dich in Frage zu stellen und um jeden Preis die Wahrheit zu finden?
11

User avatar
Matthias
Posts: 628
Joined: Tue Apr 29, 2014 11:15 am

Re: Was bin ich und wenn ja wieviele?

Postby Matthias » Tue May 08, 2018 1:45 pm

Hallo MaggyWinter,

ich möchte dich gerne ein Stück begleiten. Hast du noch Fragen zur Technik im Forum oder sonstiges?
Ansonsten lege ich einfach los. Schreibe bitte in regelmäßigen Abständen, wenn du einmal nicht kannst, z.B. Urlaub, Krankheit, persönliche Umstände o.ä., melde dich doch bitte kurz.

Vergiss bitte alles was den Buddhismus betrifft, auch Konzepte oder Glaubensvorstellungen werden hier nicht hilfreich sein.
Hier ist ein "konzeptloser", ideologieloser Raum :) Nur das was ist, hat Platz.
Allerdings weiss ich tief im inneren das ich in meinen Urzustand zurück muss. Die Egolosigkeit. Ich hab also nur ein Erlebnis als Hintergrund
Wie stellst du dir die Egolosigkeit vor? Kommen da automatisch Gedanken an den "Zustand" kurz nach dem Nahtoderlebnis?

Das Ich möchte dahin zurück, wo es kein Ego gibt... klingt ein wenig paradox oder nicht? :)

Stell dir vor du bist ohne Ego, wer näme dann noch war das er im "egolosen" Zustand ist?
LG Matthias

User avatar
MaggyWinter
Posts: 17
Joined: Tue May 08, 2018 1:27 pm

Re: Was bin ich und wenn ja wieviele?

Postby MaggyWinter » Tue May 08, 2018 5:15 pm

Hallo Matthias,
Vielen Dank für Deine Antwort.

Es ist mit Worten nicht wirklich zu beschreiben was unter egolosigkeit verstanden wird. Es war einfach kein Ich mehr da. Es war kein verstehen sondern sein.

Momentan kommen Gedanken an diesen Zustand nach dem Nahtidrlebnis, ja...das ist so. Es ist auch ein Sehnen wieder dorthin zu kommen. Ich habe das Gefühl alles momentan nur mit dem Verstand erfasst zu haben...wobei da ja eigentlich nichts zu erfassen ist.

Ich denke ich habe hier Ego und Ich gleichgesetzt. Wenn ich nun sage ICH möchte zurück in die ICHLOSIGKEIT dann muss ich tatsächlich schmunzeln.

Wer nimmt nun wahr wenn das ICH nicht ist? Gute Frage. Es wurde definitiv wahrgenommen als das Ich sich aufgelöst hatte und somit verschütt ging. Ich kann allerdings beim besten Willen nicht sagen wer ider was da wahrgenommen hat.

User avatar
Matthias
Posts: 628
Joined: Tue Apr 29, 2014 11:15 am

Re: Was bin ich und wenn ja wieviele?

Postby Matthias » Wed May 09, 2018 8:51 am

Es war einfach kein Ich mehr da. Es war kein verstehen sondern sein.
Wenn du schreibst "war", dann ist das Vergangenheit, du sehnst dich dann wieder dahin zurück, bzw. willst den Zustand jetzt haben. Kannst du das erkennen? Letztendlich steht das "Zurückhabenwollen" im Wege zu dem, was gerade hier und jetzt passiert.
Wer nimmt nun wahr wenn das ICH nicht ist? Gute Frage. Es wurde definitiv wahrgenommen als das Ich sich aufgelöst hatte und somit verschütt ging. Ich kann allerdings beim besten Willen nicht sagen wer ider was da wahrgenommen hat.
Genau deswegen sind wir hier, und das können wir nur hier und jetzt herausfinden was passiert.

Kannst du das Ego / Ich beschreiben? Gibt es da einen Unterschied?
LG Matthias

User avatar
MaggyWinter
Posts: 17
Joined: Tue May 08, 2018 1:27 pm

Re: Was bin ich und wenn ja wieviele?

Postby MaggyWinter » Wed May 09, 2018 4:14 pm

Wenn ich so überlege dann sollte ich das Ich mit meinem Wesen das nach aussen tritt erklären. Es sind eigentlich Konditionen welche uns eingeimpft wurde. Wenn ich da an die Theraie denke da war es immer gaaaanz wichtig auf sein Ich zu achten, egoistisch zu sein etc pp. Das Ich fühlt sich wie ein Film auf dem Sein an. Das Ego ist da irgendwie im Gefühl radikaler. Es versucht durchzusetzen.....es klingt wirr. Sorry

User avatar
Matthias
Posts: 628
Joined: Tue Apr 29, 2014 11:15 am

Re: Was bin ich und wenn ja wieviele?

Postby Matthias » Thu May 10, 2018 6:36 pm

Wesen das nach aussen tritt erklären
Also wäre das Ego ein radikaleres / verstärkteres / konzentrierteres Ich mit noch mehr Wille oder Wünschen.
Wir können beide Wörter benützen Ich / Ego. Für mich ist es dasselbe.

Wie ist dieses Ich/Ego-Wesen beschaffen? Kannst du eine Form, Eigenschaft oder Substanz erkennen?
Ist es auch im Innen aktiv und versucht sich Außen auszudrücken?
LG Matthias

User avatar
MaggyWinter
Posts: 17
Joined: Tue May 08, 2018 1:27 pm

Re: Was bin ich und wenn ja wieviele?

Postby MaggyWinter » Fri May 11, 2018 4:01 am

Ich schreibe nur mal meine wirren Gedanken nieder:

Das Ich könnte das Gefühl sein, ist es aber irgendwie nicht.
Das Ich könnte die Gedanken sein, ist es aber irgendwie auch nicht.
Was ist mit der Selbstidentifikation die die Psychologie ja so sehr anstrebt? Nein...auch nicht.
Ist es das Wesen das mich ausmacht? Meine charakterzüge? Meine Art und weise?

Jedes für sich allein ist es bestimmt nicht. Vielleicht die Summe aus dem ganzen?
Ich kanns nicht sagen.
Ich finde keine Textur die sich fassen lässt. Vom Kopf her weiss ich ja das das Ich nicht vorhanden ist. Ich hab nur das Gefühl das mein Gefühl etwas braucht mit dem es sich udentifizieren kann. Ich suche gedanklich nach einem Auslöser warum das so ist. Der wurde allerdings noch nicht gefunden.

User avatar
Matthias
Posts: 628
Joined: Tue Apr 29, 2014 11:15 am

Re: Was bin ich und wenn ja wieviele?

Postby Matthias » Fri May 11, 2018 8:30 pm

Ich schreibe nur mal meine wirren Gedanken nieder:
So wirr finde ich die gar nicht :) Das ist deine Empfindung.
Ich hab nur das Gefühl das mein Gefühl etwas braucht mit dem es sich udentifizieren kann. Ich suche gedanklich nach einem Auslöser warum das so ist.
Hast du einen Einfluss auf das was im Kopf vor sich geht: Suche, Finden-Wollen?
Hast du einen Einfluss auf das Gefühl, dass du dich identifizieren willst?
LG Matthias

User avatar
MaggyWinter
Posts: 17
Joined: Tue May 08, 2018 1:27 pm

Re: Was bin ich und wenn ja wieviele?

Postby MaggyWinter » Sat May 12, 2018 4:41 am

Es gibt Gedanken die kann ich ganz gut weiter schicken. Wenn allerdings intensive Emotionen daran geknüpft sind wird es schwer. Da schaff ich es eher selten die Gedanken zu beeinflussen.

Der Gedanke bezüglich meiner Identifikation kommt mir manchmal wie eine fixe Idee vor. Es gibt Tage da sitzt diese Idee fest im Hirn und es gibt Tage da ist Sie nicht präsent.



Ich bin heute auf einer Hochzeit und erst ab morgen abend wieder da.
Ich wünsche Dir ein sonniges, wunderbares Wochenende.

User avatar
Matthias
Posts: 628
Joined: Tue Apr 29, 2014 11:15 am

Re: Was bin ich und wenn ja wieviele?

Postby Matthias » Sat May 12, 2018 4:57 pm

Es gibt Gedanken die kann ich ganz gut weiter schicken.
Also können von Ich aus Gedanken erzeugt werden? Kannst du diesen Ablauf anhand eines ganz einfachen Beispiels einmal nachvollziehen?
LG Matthias

User avatar
MaggyWinter
Posts: 17
Joined: Tue May 08, 2018 1:27 pm

Re: Was bin ich und wenn ja wieviele?

Postby MaggyWinter » Tue May 15, 2018 6:09 am

Ich bemerke immer mehr das ICH einfach ein Wort ist welches benötigt wird damit die Sprache rund läuft.

Ich denke wenn ich sage ICH mache dies oder das dann wird damit einfach angezeigt dass etwas getan wird. Momentan kann ich noch nicht sagen von wem das getan wird.....hmmmmmm

Das ICH kann natürlich keine Gedanken weiter schicken, keine Gedanken erschaffen, aber das ganze brauchte ja einen Namen.

User avatar
Matthias
Posts: 628
Joined: Tue Apr 29, 2014 11:15 am

Re: Was bin ich und wenn ja wieviele?

Postby Matthias » Tue May 15, 2018 7:58 am

Ich bemerke immer mehr das ICH einfach ein Wort ist welches benötigt wird damit die Sprache rund läuft.

Ich denke wenn ich sage ICH mache dies oder das dann wird damit einfach angezeigt dass etwas getan wird. Momentan kann ich noch nicht sagen von wem das getan wird.....hmmmmmm

Das ICH kann natürlich keine Gedanken weiter schicken, keine Gedanken erschaffen, aber das ganze brauchte ja einen Namen.
Ja - sehr gut erkannt.
Versuchst du den zu finden der der tut? Ist dir das wichtig?
Gibt es jemanden, der Gedanken, Gefühle, Handlungen und das Denken beeinflusst?
LG Matthias

User avatar
MaggyWinter
Posts: 17
Joined: Tue May 08, 2018 1:27 pm

Re: Was bin ich und wenn ja wieviele?

Postby MaggyWinter » Tue May 15, 2018 3:57 pm

Es interessiert gerade irgendwie schon ob da jemand zu finden ist. Aber eigentlich kenne ich die Antwort bereits. Da ist niemand. Der Kopf weiss das. Das Gefühl ist such da aber uneinig ob es dem Kopf da trauen darf/kann

User avatar
Matthias
Posts: 628
Joined: Tue Apr 29, 2014 11:15 am

Re: Was bin ich und wenn ja wieviele?

Postby Matthias » Wed May 16, 2018 7:40 am

Das Gefühl ist such da aber uneinig ob es dem Kopf da trauen darf/kann
Also sind da doch Zweifel, dass es das Ich geben müsste, oder dass zumindest eine Suche stattfindet?
Kannst du mir dieses Gefühl beschreiben?
LG Matthias

User avatar
MaggyWinter
Posts: 17
Joined: Tue May 08, 2018 1:27 pm

Re: Was bin ich und wenn ja wieviele?

Postby MaggyWinter » Wed May 16, 2018 8:10 am

Ich würde es eher Neugier nennen.

Jeder spricht davon.....wenn ich so selbst reflektiere ist es neugier ob da vielleicht doch was zu finden ist.

Aber ich weiss das da nix ist.


Return to “Deutsch (Archiv)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 42 guests