Ich-Auflösung

User avatar
Sternchen7
Posts: 56
Joined: Sun Dec 10, 2017 8:06 pm

Ich-Auflösung

Postby Sternchen7 » Sun Dec 10, 2017 8:08 pm

Die Begleitung auf LU konzentriert sich darauf zu erkennen, dass es kein wirkliches innewohnendes Ich oder Selbst gibt - was bedeutet das für Dich?
Wenn ich alles, was ich mit ICH identifiziere, genau untersuche, ist mir theoretisch klar, dass es kein ICH gibt. Weder in meinem Körper, meinen Gefühlen, noch meinen Gedanken oder meiner "Identität". Alles ist im ständigen Fluss und in Bewegung, das nicht mein ICH sein kann.

Was führt dich zu Liberation Unleashed?
Mein Partner hat mich auf dieses Portal aufmerksam gemacht und ich bin schon lange auf der Suche nach einem Weg, der mich jenseits der Ich-Identifikation führt. Vom Verstand her, meine ich auch durchschaut zu haben, dass es kein Ich gibt. Doch es macht mich zu schaffen, dass ich oft meine Gedanken noch als persönlich erlebe.

Welchen Hintergrund hast du in Bezug auf deine Suche?
Ich habe viele Jahre buddhistische Meditation praktiziert. Ebenfalls mit dem Ziel, meine Ich-Identifikation aufzulösen und letztendlich Erleuchtung zu erreichen. Im Moment praktiziere ich ausschließlich die Bewusstheitsübung nach Christian Meyer.

Was erwartest du von dem Gespräch in diesem Forum?
Klarheit, Herausforderung und Einsicht, meine gewohnheitsmäßigen Konzepte und Gedankenmuster zu durchbrechen und letztendlich wahrhaft zu fühlen, dass es kein Ich gibt.

Wie bereit bist du, deine Glaubensvorstellungen über dich in Frage zu stellen und um jeden Preis die Wahrheit zu finden?
11

User avatar
Danylela
Posts: 279
Joined: Tue Nov 14, 2017 4:25 pm

Re: Ich-Auflösung

Postby Danylela » Mon Dec 11, 2017 10:50 am

Hallo und willkommen,

mein Name ist Daniela und ich werde Dich auf Deiner Reise hier begleiten.

Vorab wäre es mir wichtig das Du dich einmal täglich meldest damit ich Deine Bereitschaft für die Schritte, die zu gehen sind, sehe.

Du wirst von mit Denkanstöße, Fragen und die ein oder andere Aufgabe erhalten. Bitte berichte hier immer nur aus Deiner augenblicklichen und frischen Erfahrung heraus.

Lass uns das was Du bis jetzt weisst und erlebt hast auf die Seite packen und einmal ohne Konzepte und Vorbehalte auf dein "ICh" blicken.

Wem genau ist denn klar das es kein "ICH" gibt?

Liebe Grüße
Daniela
Just one second can change your life

User avatar
Sternchen7
Posts: 56
Joined: Sun Dec 10, 2017 8:06 pm

Re: Ich-Auflösung

Postby Sternchen7 » Mon Dec 11, 2017 11:16 am

Liebe Danyila,

danke, dass Du mich hier begleitest.

Zu der Frage, wem es klar ist, das es kein Ich gibt...

gerade im Moment fühle ich eine Verbundenheit mit allem. Mit den Dingen, die mich umgeben und dem Raum dazwischen. Meinem Verstand ist es klar, dass es kein ich gibt. Aber mein Gefühl nimmt zum Beispiel meine Gedanken und Gefühle wie Angst gerade wieder sehr persönlich. Sobald Liebe da ist, kann ich diese als universell wahrnehmen. Aber bei "negativen" Gefühlen, denke ich sofort "Ich" mache etwas falsch. Ja, wer nimmt all das war....ich habe schon noch ein Bild, dass es dort einen "Beobachter" gibt in mir, der all das wahrnimmt. Auch wenn ich mich gleichzeitig mit allem verbunden fühle.

alles Liebe

Sternchen7

User avatar
Danylela
Posts: 279
Joined: Tue Nov 14, 2017 4:25 pm

Re: Ich-Auflösung

Postby Danylela » Mon Dec 11, 2017 11:32 am

Ja, wer nimmt all das war....ich habe schon noch ein Bild, dass es dort einen "Beobachter" gibt in mir, der all das wahrnimmt. Auch wenn ich mich gleichzeitig mit allem verbunden fühle.
Lass uns etwas tiefer blicken. Wer und wo ist dieser Beobachter? Wie sieht er aus, wie fühlt er sich an und wo steckt er denn genau?
Just one second can change your life

User avatar
Sternchen7
Posts: 56
Joined: Sun Dec 10, 2017 8:06 pm

Re: Ich-Auflösung

Postby Sternchen7 » Mon Dec 11, 2017 12:02 pm

wenn ich den Beobachter im Herz suche, ist er dort nicht. Wenn ich ihn in meinen Gedanken suche - auch nicht. Einzig und allein allein fest machen kann ich Körperwahrnehmungen. So wie zum Beispiel meine Handteller auf meinem Laptop Kälte wahrnehmen. Meine Augen etwas brennen, weil meine Helligkeit auf dem Bildschirm sehr hoch ist. Musik auf meine Ohren trifft.

User avatar
Danylela
Posts: 279
Joined: Tue Nov 14, 2017 4:25 pm

Re: Ich-Auflösung

Postby Danylela » Mon Dec 11, 2017 12:05 pm

Einzig und allein allein fest machen kann ich Körperwahrnehmungen. So wie zum Beispiel meine Handteller auf meinem Laptop Kälte wahrnehmen. Meine Augen etwas brennen, weil meine Helligkeit auf dem Bildschirm sehr hoch ist. Musik auf meine Ohren trifft.
Wer oder was genau nimmt diese körperlichen Begebenheiten wahr?

Nimm dir ruhig etwas Zeit und schaue immer wieder nach.
Just one second can change your life

User avatar
Sternchen7
Posts: 56
Joined: Sun Dec 10, 2017 8:06 pm

Re: Ich-Auflösung

Postby Sternchen7 » Mon Dec 11, 2017 2:39 pm

das weiß ich nicht. Wenn ich genau beobachte, springe ich immer wieder von "meinem persönlichem Erleben", von dem Erleben, dass ich etwas wahrnehme, hin zu der Erfahrung, dass Kälte wahrgenommen wird, dass es Lebendigkeit gibt, dass Angst da ist, dass Liebe da ist, Wut da ist, Freude da ist. Dass Geschrieben wird. Objekte gesehen werden. Dass Riechen stattfindet. Immer genau dann, wenn ich versuche, den Beobachter ausfindig zu machen, entgleitet er mir und es gibt nur noch Erleben.

User avatar
Danylela
Posts: 279
Joined: Tue Nov 14, 2017 4:25 pm

Re: Ich-Auflösung

Postby Danylela » Mon Dec 11, 2017 6:54 pm

das weiß ich nicht. Wenn ich genau beobachte, springe ich immer wieder von "meinem persönlichem Erleben", von dem Erleben, dass ich etwas wahrnehme, hin zu der Erfahrung, dass Kälte wahrgenommen wird, dass es Lebendigkeit gibt, dass Angst da ist, dass Liebe da ist, Wut da ist, Freude da ist. Dass Geschrieben wird. Objekte gesehen werden. Dass Riechen stattfindet. Immer genau dann, wenn ich versuche, den Beobachter ausfindig zu machen, entgleitet er mir und es gibt nur noch Erleben.
Wird im Körper eine kontrollierende Instanz wahrgenommen?


Gesendet von meinem STF-L09 mit Tapatalk

Just one second can change your life

User avatar
Sternchen7
Posts: 56
Joined: Sun Dec 10, 2017 8:06 pm

Re: Ich-Auflösung

Postby Sternchen7 » Mon Dec 11, 2017 7:00 pm

nein. alles ist im Fluss. Ich kann meine Körperempfindungen nicht kontrollieren, noch meine Gefühle und Gedanken. Nur immer wieder ertappe ich mich dabei, das Denken beeinflussen zu wollen und meine Gefühle und Empfindungen zu bewerten und zu benennen.

User avatar
Sternchen7
Posts: 56
Joined: Sun Dec 10, 2017 8:06 pm

Re: Ich-Auflösung

Postby Sternchen7 » Tue Dec 12, 2017 10:49 am

nein. alles ist im Fluss. Ich kann meine Körperempfindungen nicht kontrollieren, noch meine Gefühle und Gedanken. Nur immer wieder ertappe ich mich dabei, das Denken beeinflussen zu wollen und meine Gefühle und Empfindungen zu bewerten und zu benennen.
Es gibt Denkgeplapper, dass die Körperempfindungen, Gefühle und Gedanken kommentiert, benennt und bewertet. Und noch mehr Geplapper, dass diese Denkprozesse wieder kommentiert. Und genau dieses Geplapper habe ich bisher als "ICH" empfunden. Oder vielmehr hat es mich oft überrascht oder genervt, was da so alles geplappert wird. Nämlich auch viel Müll. Desto mehr ich hinspüre, desto mehr spüre ich, dass dort auch kein "Ich" zu finden ist. Zum Glück.

User avatar
Danylela
Posts: 279
Joined: Tue Nov 14, 2017 4:25 pm

Re: Ich-Auflösung

Postby Danylela » Tue Dec 12, 2017 12:10 pm

Das hört sich doch sehr gut an. Versuche nun eine zeitlang immer wieder genau hinzusehen und das Ergebnis dieser Innenschau dann auch bewusst wirken zu lassen. Wenn die das Geplapper auffällt sieh nach wer denn da redet und vorallem auch mit wem. Und versuche diese Erkenntnis immer mehr zu verinnerlichen.

Das Geplapper ist oftmals ganz normal weil der Kopf etwas zutun braucht und sich vom Konzept "Ich" nur sehr schwer verabschieden kann. Es wird mit der Zeit weniger.
Just one second can change your life

User avatar
Sternchen7
Posts: 56
Joined: Sun Dec 10, 2017 8:06 pm

Re: Ich-Auflösung

Postby Sternchen7 » Tue Dec 12, 2017 1:20 pm

Danke Dir...

User avatar
Sternchen7
Posts: 56
Joined: Sun Dec 10, 2017 8:06 pm

Re: Ich-Auflösung

Postby Sternchen7 » Wed Dec 13, 2017 10:34 am

Immer wieder habe ich Momente, da nehme ich nur Sehen wahr oder das Hören z.B. der Spülmaschine, das regelmäßige Zischen , das einfließende Wasser und dann wieder ertappe ich mich dabei, dass "mir" kalt ist, es gerade anfängt zu regnen, wenn ICH auf der Straße bin. Und sehr stark nehme ich immer noch wahr, dass meine Gedanken mich "fassen". Dass ich sehr stark in "positive" und "negative" Gedanken unterscheide und bewerte und ich MICH verurteile, dass ich so einen Müll denke. Natürlich...wenn ich mich dann frage, wer die Gedanken denkt, ob es ein Ich gibt, das diese Gedanken fabriziert, dann komme ich schließlich wieder darauf, dass auch dort kein Ich zu finden ist. Aber es ist noch zäh.

User avatar
Danylela
Posts: 279
Joined: Tue Nov 14, 2017 4:25 pm

Re: Ich-Auflösung

Postby Danylela » Wed Dec 13, 2017 3:03 pm

Aber es ist noch zäh.
Du bist auf einem guten Weg. Es hat keiner gesagt das es von jetzt auf gleich geht.

Wer unterscheidet hier in positive und negative Gedanken? Versuche mal so tief zu gehen bist du tatsächlich jemanden oder niemanden benennen kannst. Leg dir etwas zu schreiben hin und nimm den Verursacher der Gedanken auseinander.

Positive wie auch negative Gedanken sind per se erst mal nichts schlimmes. Es geht hier ja eher um die Identifikation. Wer hat den Gedanken. Und dem gehen wir nun auf den Grund.
Just one second can change your life

User avatar
Sternchen7
Posts: 56
Joined: Sun Dec 10, 2017 8:06 pm

Re: Ich-Auflösung

Postby Sternchen7 » Wed Dec 13, 2017 3:53 pm

Aber es ist noch zäh.
Du bist auf einem guten Weg. Es hat keiner gesagt das es von jetzt auf gleich geht.

Wer unterscheidet hier in positive und negative Gedanken? Versuche mal so tief zu gehen bist du tatsächlich jemanden oder niemanden benennen kannst. Leg dir etwas zu schreiben hin und nimm den Verursacher der Gedanken auseinander.

Positive wie auch negative Gedanken sind per se erst mal nichts schlimmes. Es geht hier ja eher um die Identifikation. Wer hat den Gedanken. Und dem gehen wir nun auf den Grund.
Wenn ich den Gedanken auf den Grund gehe oder wer die Gedanken in positiv und negativ bewertet, finde ich nur wieder Gedanken...aufgenommene Glaubenssätze, viel Gewohnheit, Bewertungsgeplapper, das unheimlich schnell erscheint. Wo sie herkommen, kann ich nicht sagen. Sie ziehen einfach durch und ich kann nicht sagen, wer sie fabriziert. Die meiste Zeit ziehen Denkprozesse vorbei, Gedanken-und Assoziationsketten, die sich selbst wieder gegenseitig ankurbeln und anstoßen, um weitere Denkketten zu bilden. Einige Gedanken jedoch scheinen zu entstehen, wenn ein bestimmtes Gefühl voran geht. Wie Angst...da docken sich dann wieder gewohnte Gedankenketten an. Es wird gedacht, was das Zeug hält:) Aber einen Denker kann ich nicht finden. Nur immer wieder neue Gedanken-Kommentare, die auftauchen.

Und dann kommt gleich wieder der Gedanke: Ja, es gibt wohl keinen Denker. Aber dafür einen Erleber der Gedanken...also MICH;)
doch der ist auch wieder nicht zu finden, sobald ich ihn wirklich suche...

Habe dann immer so ein Wechselgefühl von Erleben, Ich-Erleber, Erleben,...


Return to “Deutsch (Archiv)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 10 guests