eli

User avatar
Eli1
Posts: 22
Joined: Mon Sep 11, 2017 6:21 pm

eli

Postby Eli1 » Mon Sep 11, 2017 6:25 pm

Die Begleitung auf LU konzentriert sich darauf zu erkennen, dass es kein wirkliches innewohnendes Ich oder Selbst gibt - was bedeutet das für Dich?
Wenn dass die wahrheit sei dann ist das die wahrheit

Was führt dich zu Liberation Unleashed?
Ich bin bei youtube videos anschauen auf Liberation Unleashed aufmerksam geworden. Four monaten wollte mich bei euch anmelden aber die zeit wahr nicht reif so habe mich zurück gezogen und jetzt mall kucken was rauskommt

Welchen Hintergrund hast du in Bezug auf deine Suche?
Ich bin ein sucher fast schon immer gewesen .Ich habe sehr viel gelesen seit ich denken kann.Habe auch die bücher von LU gelesen und ich finde die sehr interessant. Also der hintergrund ist sehr groß aber bis jetzt habe noch nicht die wahrheit gefunden die mich von suche stoppt

Was erwartest du von dem Gespräch in diesem Forum?
Eigentlich ich erwarte nichts. Ich bin offen für gespräche.Zeit wird zeigen was dabei herauskommt

Wie bereit bist du, deine Glaubensvorstellungen über dich in Frage zu stellen und um jeden Preis die Wahrheit zu finden?
10

User avatar
Matthias
Posts: 628
Joined: Tue Apr 29, 2014 11:15 am

Re: eli

Postby Matthias » Tue Sep 12, 2017 8:18 am

Hallo liebe(r) Eli,

ich möchte dich gerne begleiten, so dass wir herausfinden können, was die Wahrheit ist.
Bitte versuche alles gelesene zu vergessen und lasse dich voll und ganz auf die Konversation ein.

Wenn du alles verstanden hast und keine Fragen mehr sind, lass uns direkt beginnen.
Ich bin ein sucher fast schon immer gewesen
Welche Vorstellungen, von dem, was es zu finden gibt, hast du?
Also der hintergrund ist sehr groß aber bis jetzt habe noch nicht die wahrheit gefunden die mich von suche stoppt
Und welche Vorstellungen hast du von einer Wahrheit? Wir könnte die aussehen, wie ist dahingehend die Erwartungshaltung?
Gibt mir doch bitte noch ein paar Stichpunkte deiner Untersuchung. Danke.
LG Matthias

User avatar
Eli1
Posts: 22
Joined: Mon Sep 11, 2017 6:21 pm

Re: eli

Postby Eli1 » Tue Sep 12, 2017 2:40 pm

Eigentlich nichts besonderes nur das mann das leben etwas gelassener nimt.Das mann die wellen des lebens versteht und nicht alles nicht so persönlich nimmt. Früher war auch erleuchtung natürlich haupt ziel. Meiner meinung ist dass die wahrheit ist wenn mann weiß wer mann selber ist ohne jede zweifel .In moment hatt die suche gestoppt es ist alles unverständlich für mich sehr trübe das ganze. Schwer zu ekleren

User avatar
Matthias
Posts: 628
Joined: Tue Apr 29, 2014 11:15 am

Re: eli

Postby Matthias » Wed Sep 13, 2017 8:34 am

Eigentlich nichts besonderes nur das mann das leben etwas gelassener nimt.Das mann die wellen des lebens versteht und nicht alles nicht so persönlich nimmt.
Kannst du diesen Wunsch genauer untersuchen? So wie ich verstehe ist da ein Wunsch/Wille und Hoffnung auf einen anderen Zustand, in werlcher Form auch immer. Hast du ein Beispiel was du "persönlich nimmst"?
Meiner meinung ist dass die wahrheit ist wenn mann weiß wer mann selber ist ohne jede zweifel
Und hast du schon eine Idee von dem was du bist?
In moment hatt die suche gestoppt es ist alles unverständlich für mich sehr trübe das ganze. Schwer zu ekleren
Dann versuchen wir doch den Schleier zu lichten und sehen nach was sich da verbirgt.
LG Matthias

User avatar
Eli1
Posts: 22
Joined: Mon Sep 11, 2017 6:21 pm

Re: eli

Postby Eli1 » Wed Sep 13, 2017 4:27 pm

Grüße dich und danke für die hilfe die du anbietest. Ja natürlich ich habe viel gelesen und meine hoffnung war die erleuchtung zu erlangen und oft war das gefühl das ich es erlangen kann. Aber momentan es scheint nicht mehr machbar zu sein. Meine gedanken sind mehr fokusirbar zu sein und kraft ist nicht mehr wie früher da. Ja der wunsch auf andere zustand war halt das man in einklang mit dem leben,leute und sich ist halt erleuchtung. Persönlich nehme wenn leute die nicht den abstand halten unbedacht reden da fühle ich mich unvoll und es scheint das ich in moment die gefühle nicht unter kontrolle habe. Ich werde nicht wütend aber in mir ist ein großer gefühl von unbehagen.Früher wahr anders ich war respektiert und die haben mich für extrem gut ehrlich und hilfsbereit fast ein heiligen gehalten aber in moment meide jeden gesprech wenn möglich.Es ist kein bedarf da . Ein idea wer ich bin hmmmm hatte früher viele energi,licht,liebe, einheit aber im moment scheint alles nur gedanken spiele zu sein die sich immer verendern also bin ich nur die gefühlslage die momentan da ist.Es ist momentan sehr schwer etwas zu behaupten und als wahrheit anzusehen . Der nebel ist recht dick und es lichtet sich nicht

User avatar
Eli1
Posts: 22
Joined: Mon Sep 11, 2017 6:21 pm

Re: eli

Postby Eli1 » Wed Sep 13, 2017 5:14 pm

Meinte die gedanken sind nicht mehr fokusirbar

User avatar
Matthias
Posts: 628
Joined: Tue Apr 29, 2014 11:15 am

Re: eli

Postby Matthias » Thu Sep 14, 2017 8:16 am

Meine gedanken sind mehr fokusirbar zu sein und kraft ist nicht mehr wie früher da. Ja der wunsch auf andere zustand war halt das man in einklang mit dem leben,leute und sich ist halt erleuchtung.
Kannst du also sagen, dass war lediglich ein Wunsch als Gedanke auf eine andere / bessere Zukunft? Vielleicht hat sich diese Hoffnung nicht erfüllt und nun ist so eine Art Resignation und Enttäuschung da?
die gefühle nicht unter kontrolle habe.
Hattest du vorher Kontrolle über die Gefühle, in welcher Form lassen sich Gefühle steuern und kontrollieren? Gibt es da eine Möglichkeit einzugreifen - wie sähe das aus? Schau da mal genau hin, ob es eine Möglichkeit gibt z.B. Freude oder Trauer zu steuern, zu unterdrücken oder zu fördern. Wer könnte es sein der da eingreifen könnte?
LG Matthias

User avatar
Eli1
Posts: 22
Joined: Mon Sep 11, 2017 6:21 pm

Re: eli

Postby Eli1 » Thu Sep 14, 2017 4:10 pm

Das war mehr als ein wünsch ich war überzeugt dass ich das errichte . Bis es mir klar geworden ist das kein person das erreichen kann weil genau das die hinderniss ist. Ich hate erfahrung was grenzenlose sein ist nur ich weiß nicht mehr wer das verursacht hat gehirn gedanken ich weiß es einfach nicht und im moment interessiert mich das nicht mehr. Enttäuschung hmmmm ja das scheint dass logischste zu sein es ist eine möglichkeit das das es so ist aber in moment dass ist egal ich versuche nur dass leben anzunehmen wie es kommt und den tag zu überstehen. Man hat es geglaubt dass man die gefühle unter kontrolle hat und es hat deshalb vielleicht funktionierte es war vieles ok. Im moment kontrolle scheint etwas utopisch zu sein für mich . Ich wusste früher das kontrollieren zu wollen unnötig ist es ist nur dass leben die passiert aber in moment es ist unmöglich das zu glauben. Es scheint das niemand da eingreifen kann und besser ist es anzunehmen wie es kommt ohne erwartungen und hoffnung einfach pflicht erfüllen nichts bleibt ewig ist ok. Ich weiß es ist schwer mich zu verstehen aber ich erwarte es auch nicht ich verstehe es auch nicht so ganz

User avatar
Eli1
Posts: 22
Joined: Mon Sep 11, 2017 6:21 pm

Re: eli

Postby Eli1 » Thu Sep 14, 2017 4:54 pm

Im moment niemand scheinbar

User avatar
Eli1
Posts: 22
Joined: Mon Sep 11, 2017 6:21 pm

Re: eli

Postby Eli1 » Thu Sep 14, 2017 6:13 pm

Im moment niemand scheinbar kann die gefühle steuern

und es besteht die möglichkeit das man nur gedacht hat des er es tut

User avatar
Matthias
Posts: 628
Joined: Tue Apr 29, 2014 11:15 am

Re: eli

Postby Matthias » Fri Sep 15, 2017 9:45 am

Im moment kontrolle scheint etwas utopisch zu sein für mich
Mhh. Vielleicht ist Kontrolle gar nicht möglich? Geschieht nicht ohnehin was geschehen muss ohne jegliches zutun?
ich versuche nur dass leben anzunehmen
Was genau nimmt da was an? Ist dort ein Kern oder eine Instanz die annehmen könnte?
Es scheint das niemand da eingreifen kann und besser ist es anzunehmen wie es kommt ohne erwartungen und hoffnung einfach pflicht erfüllen nichts bleibt ewig ist ok. Ich weiß es ist schwer mich zu verstehen aber ich erwarte es auch nicht ich verstehe es auch nicht so ganz
Doch - ich weiss ganz genau von was du sprichst. Für mich kommt das ganz klar und deutlich rüber. Denkst du es gibt einen Kern, ein Ich, eine Instanz noch weiterhin in dir? Was ist dann wenn das Ich nicht ist. Wie ist es wenn das ich nicht da ist und keine Kontrolle: Beschreibe einfach das Sein, jetzt wie es IM MOMENT sich darstellt (Gefühle, Gedanken, Emotonen, assoziationen). Lass alles auftauchen und dann beschreibe es mir.
LG Matthias

User avatar
Eli1
Posts: 22
Joined: Mon Sep 11, 2017 6:21 pm

Re: eli

Postby Eli1 » Fri Sep 15, 2017 3:38 pm

Ja das stimmt so weit das geschehen nimmt sein läuft ob wir es wollen oder nicht aber manches geschehen gefällt uns nicht und wollen es vermeiden. So zum beispiel meidet man situationen die man nich gerne hatt und da kommt das gefühl das man es selber steuert und das es doch möglich ist denn weg zu kontrollieren. Da kommt dan die frage kann man vas steuer oder nicht. Ob voll im grunde ich denke das ist nur ein trugschluss. Es ist eigentlich nur der identität den man im laufe des lebens bekommen hat und als ich wahrnimmt . Das ist was man uns beigebracht hat und das ist dan was entscheidet was ist annehmbar und was nicht.Ein kern habe nicht gefunden es ist nur das momentane gefühl die in moment da ist und als ich angenommen wir und abhängig von situation gut oder nicht gerne akzeptierbar fühlt sich das ich und agiert und als ich angenommen wird. Ein dauerhafter ich als instanz gibt es nicht es ist nur die spiegelung des moments was da ist.

User avatar
Eli1
Posts: 22
Joined: Mon Sep 11, 2017 6:21 pm

Re: eli

Postby Eli1 » Fri Sep 15, 2017 3:59 pm

Das sein ist einfach da fühlt sich als leichtes kribbeln wenn man den moment ohne gedanken vahrnimt und ist angenehm. Wen man im moment ist es ist nich viel zu sagen man spürt und füllt die umgebung man hört die umgebung und wenn keine da ist zu stören oder keine unnötige gedanken weren die einen animiren oder zwingen aus dem moment raus zu kommen und das leben zu steuern der moment ist gut und still. Aber ich weiß nich ob es nur sehr schwer oder unmöglich ist es ins tag zu integrieren.Das man den moment spürt

User avatar
Eli1
Posts: 22
Joined: Mon Sep 11, 2017 6:21 pm

Re: eli

Postby Eli1 » Fri Sep 15, 2017 4:40 pm

Wen ein situation beforstet den man nich mag dan versuch man es zu meiden obwohl nichts passiert oder passieren kann bauschen die gedanken sich so stark das einen fast lemt. Schwer zu verstehen warum die gedanken so stark ein beeinflussen können

User avatar
Matthias
Posts: 628
Joined: Tue Apr 29, 2014 11:15 am

Re: eli

Postby Matthias » Sat Sep 16, 2017 7:00 pm

Ob voll im grunde ich denke das ist nur ein trugschluss. Es ist eigentlich nur der identität den man im laufe des lebens bekommen hat und als ich wahrnimmt . Das ist was man uns beigebracht hat und das ist dan was entscheidet was ist annehmbar und was nicht
Sehr schön. Aber was ist deine direkte Erfahrung damit, wenn du das Gelesene, Gehörte oder den Verstand einmal bei der Erklärung außer Acht lässt? Untersuche mal eine Situation, wo gedacht wird, es wird etwas entschieden.
Ein kern habe nicht gefunden es ist nur das momentane gefühl die in moment da ist und als ich angenommen wir und abhängig von situation gut oder nicht gerne akzeptierbar fühlt sich das ich und agiert und als ich angenommen wird. Ein dauerhafter ich als instanz gibt es nicht es ist nur die spiegelung des moments was da ist.
Sehr klar und deutlich - gab es da einen bestimmten Moment wo du das erkannt hast? Wie sah das aus?
Aber ich weiß nich ob es nur sehr schwer oder unmöglich ist es ins tag zu integrieren.Das man den moment spürt
In welchen Situationen meinst du dass du den Moment nicht so gut spüren kannst? In der Hektik? Beim Abelenktsein durch andere Dinge? Untersuche doch einfach, wo bei hektischen Situationen ein Unterschied ist, taucht dann ein "Kern/Instanz/Ich" auf, mit dem du dich dann identifiziert? Und wohinein liese sich dann überhaupt etwas "integrieren", so wie du schreibst?
Schwer zu verstehen warum die gedanken so stark ein beeinflussen können
:) Der Verstand, welcher mit Gedanken agiert, will sich selbst verstehen oder? ;) Zu Wissen dass Gedanken einfach nur Gedanken sind und sich nicht völlig darin zu verlieren und zu identifizieren ist der Weg aus der Verwirrtheit.
LG Matthias


Return to “Deutsch (Archiv)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 9 guests