Auf der Suche nach dem Ende der Suche

User avatar
Floki
Posts: 22
Joined: Tue Sep 21, 2021 9:34 pm

Auf der Suche nach dem Ende der Suche

Postby Floki » Tue Sep 21, 2021 9:36 pm

Die Begleitung auf LU konzentriert sich darauf zu erkennen, dass es kein wirkliches innewohnendes Ich oder Selbst gibt - was bedeutet das für Dich?
Es bedeutet für mich zu erkennen, dass alle Dinge nicht in sich selbst existieren können. Das aber nicht intellektuell zu erfassen, sondern tatsächlich zu sehen.

Was führt dich zu Liberation Unleashed?
Ein Jahrelanges suchen mit vielen Umwegen und Abzweigungen. Eine Bekannte gab mir den Tipp, da sie hier vor Jahren erwacht ist. Also melde ich mich hier an und versuche es ihr gleich zu tun und durch das Torlose Tor zu gehen.

Welchen Hintergrund hast du in Bezug auf deine Suche? Ich bin mit ca. 20 Jahren zum Tibetischen Buddhismus gekommen und bin dort geblieben. Ich habe viele Jahre Meditiert und auch Retreats gemacht. All das hat mich zwar als Mensch weitergebracht aber nicht in meiner Entwicklung um zu erkennen, dass kein innewohnendes Selbst gibt.

Was erwartest du von dem Gespräch in diesem Forum? Zu erkenne das es kein innewohnendes Ich gibt.

Wie bereit bist du, deine Glaubensvorstellungen über dich in Frage zu stellen und um jeden Preis die Wahrheit zu finden?
10

User avatar
Philo
Posts: 628
Joined: Sun Jul 17, 2016 9:43 am

Re: Auf der Suche nach dem Ende der Suche

Postby Philo » Thu Sep 23, 2021 8:57 pm

Hallo floki,

Ich bin Philo. Dein guide wenn du magst.
Da ich momentan viel zu tun habe. Werde ich mich morgen bei dir melden.

Liebe Grüße,

Philo
Du wirst die Wahrheit erkennen,und die Wahrheit wird dich frei machen.

User avatar
Philo
Posts: 628
Joined: Sun Jul 17, 2016 9:43 am

Re: Auf der Suche nach dem Ende der Suche

Postby Philo » Fri Sep 24, 2021 4:35 pm

Hallo floki,

So jetzt aber :)

herzlich willkommen im Forum von Liberation Unleashed :-). Danke für deine Vorstellung. Mein Name ist Philo, ich begleite dich gern, wenn du damit einverstanden bist.

Bitte lege für die Zeit unserer Untersuchung der Ich-Illusion alle Bücher, Videos und Audios zu diesem Thema zur Seite. Sie werden dir nicht helfen. Du wirst nun im eigenen Erleben untersuchen, ob es das Ich wirklich gibt.

Ich bin dein Begleiter,nicht deine Lehrer. Du wirst von mir nichts lernen. Ich werde dir Fragen stellen, die du erster Hand aus deiner unmittelbaren Erfahrung beantwortest. Wir sind hier nicht an Theorie interessiert und Gedanken über dieses und jenes. Es geht nur um die Erfahrung, denn nur sie kann die Wahrheit zeigen.

Bitte antworte mindestens einmal täglich, ich werde das gleiche tun. Wenn einmal etwas dazwischen kommt, schreibe mir kurz. Und sei zu 100% ehrlich. Es ist nicht wichtig, was du weißt. Es ist wichtig, was jetzt erlebt wird, auch wenn es dem Gelesenen und früher Erlebten widerspricht.

Hier sind meine ersten Fragen:

Wie wird der Augenblick sein, wenn die Ich-Illusion durchschaut wird? Was wirst du fühlen und erleben?
Wie wird sich das Leben verändern, wenn die Ich-Illusion durchschaut ist?
Was wird sich ändern, was gleich bleiben?

Ps: woher kommt die Idee für deinen Namen? Bist du ein vikings Fan? ^^

Liebe Grüße,

Philo
Du wirst die Wahrheit erkennen,und die Wahrheit wird dich frei machen.

User avatar
Floki
Posts: 22
Joined: Tue Sep 21, 2021 9:34 pm

Re: Auf der Suche nach dem Ende der Suche

Postby Floki » Fri Sep 24, 2021 5:50 pm

Hallo Philo,

erstmal vielen Dank das du dich meiner angenommen hast und mich begleiten möchtest.
Der Name kommt von Vikings, da hast du Recht. Ich habe die Serie von Anfang bis zum Schluss verschlungen und Floki hatte es mir dabei besonders angetan. Er war irgendwie besonders :-)
Da ich nicht gerade sehr kreativ bin im Nick Name ausdenken, kam mir das gerade recht.

Ich habe mir gerade deine Fragen durchgelesen und das erste was mir aufgefallen ist, ist das wahrscheinlich jeder andere die Fragen anders gestellt hätte. Es ist kein einziges Mal zu lesen „was glaubst du…“. Die Gedanken haben hier also nichts mit dem Geschehen zu tun und ich werde meine Antworten auch nicht so schreiben können weil das ja eine Illusion darstellen würde. Ich versuche mein Bestes.

Zu Frage 1:
Der Augenblick wird so sein das sich nicht viel verändern wird, mir aber klar sein wird wie die Dinge wirklich sind. Das kein Ding aus sich selbst existieren kann, wird klar sein. Einfach im hier und jetzt sein.

Zu Frage 2:
Es wird sich nicht viel ändern in meinem Leben selbst. Das Leben wird seinen gewohnten Gang weiter gehen. Ich werde aber keinen wollenden und einnehmenden Gedanken mehr haben, kein Ego das den Steuermann spielt.

Zu Frage 3:
Ändern wird sich, wie schon in Frage 2 beschrieben, dass kein Ego mehr mein Leben steuert. Vielleicht auch ohne Angst zu leben, weil ja eigentlich keiner einem was antun kann, wenn es nur eine Illusion ist. Bleiben wird mein tägliches Leben in seinem Lauf. Dagegen wäre auch nichts einzuwenden, da es gut ist so wie es ist und hier auch keine großen Veränderungen beabsichtige.

Das ist es was ich fühle wie es sein wird. Ob ich damit richtig liege, keine Ahnung.

Liebe Grüße

User avatar
Philo
Posts: 628
Joined: Sun Jul 17, 2016 9:43 am

Re: Auf der Suche nach dem Ende der Suche

Postby Philo » Sat Sep 25, 2021 4:40 pm

Hi floki,

Ja du hast recht. Er ist wirklich besonders.

Deine Erwartungen sind nicht allzu groß.
Allerdings werden Ängste und einnehmende bzw wollen wahrscheinlich erstmal bleiben..

Es ist vergleichbar mit damals als du erfahren hast das es den Weihnachtsmann nicht gibt. Du hast es erfahren aber trotzdem waren da noch Geschenke..
Alles ist im Grunde gleich geblieben.

Bitte lese dir noch die einführenden Worte, was liberation unleashed nicht ist, und den thread "direkte Erfahrung" durch.

Das wäre es dazu..

Achte auf alle Gedanken, Emotionen, Reaktionen während du folgenden Satz liest

Floki dich gibt es nicht, da ist niemand der denkt, niemand der im hier und jetzt ist, keiner der zum tibetischem Buddhismus gekommen ist, niemand mit einer reise. Das Steuer ist Leer. Keiner der retreats gemacht und meditiert hat. Da ist und war nie jemand. Vollkommen niemand da.

Und was für Gefühle, Gedanken und Reaktionen sind aufgetaucht?

Bis gespannt.

Liebe Grüße,

Philo
Du wirst die Wahrheit erkennen,und die Wahrheit wird dich frei machen.

User avatar
Floki
Posts: 22
Joined: Tue Sep 21, 2021 9:34 pm

Re: Auf der Suche nach dem Ende der Suche

Postby Floki » Sat Sep 25, 2021 6:11 pm

Hi Philo,

meine Erwartungen sind vielleicht nicht so große, weil ich mich schon mit einigen unterhalten habe, die es schon durch das torlose Tor geschafft haben. Klar waren meine Vorstellungen vorher andere. Ich dachte da eher an ein Gewitter das losbricht, es blitzt und donnert und am Ende sitzt man da und strahlt als Sonne in die Welt hinaus. Ähnlich wie der Baum in deinem Profilbild. Diesen Zahn haben sie mir schnell gezogen und mir erklärt, dass es nicht so ist und darum sind meine Erwartungen von dem her auch nicht so große. Meine Erwartungen liegen eher in dem was nach dem allem ist, wenn mir klar ist das es diesen Menschen so gar nicht gibt. Intellektuell habe ich das auch schon verstanden, nur außerhalb meiner Gedankenwelt ist das noch ganz und gar nicht klar.
Das Ängste usw. erstmal bleiben werden ist absolut ok. In meinem Leben gibt es sehr selten Moment in denen wirkliche Angst aufkommt und ich bin kein ängstlicher Mensch. Vielleicht wird es ja auch mit der Zeit ganz verschwinden, wenn dieser erst Schritt getan ist und man weiter daran arbeitet.

Als ich deinen Satz gelesen habe, war da das Bild als ich zum ersten Mal ein Buddhistisches Buch gelesen habe, dass mich auf den Weg schickte. Wenn es mich nicht gibt, wer hat dann dieses Buch gelesen und wer war es der das Gefühl hatte das es genau das ist was er gesucht hat? Jemanden den es nicht gibt? Wer hat dann diese Zeilen gelesen, die ganze Dinge die daraus resultierten gemacht? Sind sie einfach geschehen? Wie ist das möglich, es muss doch jemand das geschriebene als so Interessant empfunden haben das es lohnenswert ist es in die Tat umzusetzen.
Das Gefühl das dabei auftauchte war so eine Art Hilflosigkeit, weil ich nicht wusste wie ich das jetzt alles einordnen soll. Es gingen auch sofort die Gedanken los die das alles versucht haben das zu verstehen, was jetzt nicht wirklich gelungen ist.
Reaktionen konnte ich jetzt keine feststellen, jedenfalls sind mir keine aufgefallen.

Ich habe jetzt noch das was liberation unleashed nicht ist, und den thread "direkte Erfahrung" gelesen. Von daher erklärt sich das was ich gerade geschrieben habe aber andererseits habe ich es gelesen und damit gesehen, also mit den Sinnen wahrgenommen. Die Umsetzung resultierte daraus und ist vom Ich gesteuert aber der Ursprung wurde gesehen.

Ich glaube ich bin da gerade etwas überfordert damit

Liebe Grüße und einen schönen Samstagabend oder wann auch immer du das liest :-)

User avatar
Philo
Posts: 628
Joined: Sun Jul 17, 2016 9:43 am

Re: Auf der Suche nach dem Ende der Suche

Postby Philo » Sun Sep 26, 2021 7:11 pm

Hi floki,
meine Erwartungen sind vielleicht nicht so große, weil ich mich schon mit einigen unterhalten habe, die es schon durch das torlose Tor geschafft haben.
Sehr gut.
Ja es kann einen auf den Boden bringen :)

Als ich deinen Satz gelesen habe, war da das Bild als ich zum ersten Mal ein Buddhistisches Buch gelesen habe, dass mich auf den Weg schickte. Wenn es mich nicht gibt, wer hat dann dieses Buch gelesen und wer war es der das Gefühl hatte das es genau das ist was er gesucht hat? Jemanden den es nicht gibt? Wer hat dann diese Zeilen gelesen, die ganze Dinge die daraus resultierten gemacht? Sind sie einfach geschehen? Wie ist das möglich, es muss doch jemand das geschriebene als so Interessant empfunden haben das es lohnenswert ist es in die Tat umzusetzen.
Das Gefühl das dabei auftauchte war so eine Art Hilflosigkeit, weil ich nicht wusste wie ich das jetzt alles einordnen soll.
Kannst du dich mit diesen Gefühlen anfreunden? Dürfen sie da sein?

Dann lass uns doch gleich mal anfangen :)
Wie steuerst du die Gedanken? Wie werden sie erzeugt? Beobachtung ist der Schlüssel.

Ja ich lese deine Antworten meist noch am selben Tag.

Liebe Grüße,

Philo
Du wirst die Wahrheit erkennen,und die Wahrheit wird dich frei machen.

User avatar
Philo
Posts: 628
Joined: Sun Jul 17, 2016 9:43 am

Re: Auf der Suche nach dem Ende der Suche

Postby Philo » Sun Sep 26, 2021 9:45 pm

Hi floki,

Es gibt auch einen thread "wie man die zitier Funktion benutzt"
Damit alles übersichtlich wird :)

Liebe Grüße,

Philo
Du wirst die Wahrheit erkennen,und die Wahrheit wird dich frei machen.

User avatar
Floki
Posts: 22
Joined: Tue Sep 21, 2021 9:34 pm

Re: Auf der Suche nach dem Ende der Suche

Postby Floki » Mon Sep 27, 2021 11:51 am

Hi Philo,
Kannst du dich mit diesen Gefühlen anfreunden? Dürfen sie da sein?
Ja ich kann mich mit dem Gefühl anfreunden, aber mit der Situation noch nicht so ganz. Es ist noch ein wenig unverständlich aber vielleicht kommen wir dem ja bald Näher.
Wie steuerst du die Gedanken? Wie werden sie erzeugt? Beobachtung ist der Schlüssel.
Kann ich Gedanken steuern? Vielleicht wenn man eine Situation bewusste nachstellt, aber ansonsten machen die Gedanken doch was sie wollen, oder? Sie kommen und gehen, irgendwie wie in einem Zug wo man aus dem Fenster schaut. Sie tauchen auf und sind vorbei und dann kommen neue Gedanken die genauso schnell vorbeiziehen. Wo sie erzeugt werden könnte ich jetzt nicht sagen, sie sind einfach da.

Liebe Grüße
Floki

User avatar
Philo
Posts: 628
Joined: Sun Jul 17, 2016 9:43 am

Re: Auf der Suche nach dem Ende der Suche

Postby Philo » Mon Sep 27, 2021 6:17 pm

Hi floki,
Es ist noch ein wenig unverständlich aber vielleicht kommen wir dem ja bald Näher.
Ja das ist normal :)
Wo sie erzeugt werden könnte ich jetzt nicht sagen, sie sind einfach da.
Okay und erzeugt floki sie? Setze dich dafür 5 Minuten hin und beobachte einfach nur



Liebe Grüße,

Philo
Du wirst die Wahrheit erkennen,und die Wahrheit wird dich frei machen.

User avatar
Floki
Posts: 22
Joined: Tue Sep 21, 2021 9:34 pm

Re: Auf der Suche nach dem Ende der Suche

Postby Floki » Tue Sep 28, 2021 1:29 pm

Hi Philo,

Code: Select all

Okay und erzeugt floki sie? Setze dich dafür 5 Minuten hin und beobachte einfach nur
nein, diese Gedanken werden nicht von mir erzeugt. Sie kommen und gehen, kommen vom Hundertsten ins Tausendste ohne eine erkennbare Richtung. Wenn man sich konzentriert, sind sie kurz „gebändigt“ schweifen aber gleich wieder ab.

Liebe Grüße
Floki

User avatar
Floki
Posts: 22
Joined: Tue Sep 21, 2021 9:34 pm

Re: Auf der Suche nach dem Ende der Suche

Postby Floki » Tue Sep 28, 2021 1:31 pm

Entschugige, es sollte eigentlich so aussehen :-(
Okay und erzeugt floki sie? Setze dich dafür 5 Minuten hin und beobachte einfach nur
nein, diese Gedanken werden nicht von mir erzeugt. Sie kommen und gehen, kommen vom Hundertsten ins Tausendste ohne eine erkennbare Richtung. Wenn man sich konzentriert, sind sie kurz „gebändigt“ schweifen aber gleich wieder ab.

Liebe Grüße
Floki

User avatar
Philo
Posts: 628
Joined: Sun Jul 17, 2016 9:43 am

Re: Auf der Suche nach dem Ende der Suche

Postby Philo » Tue Sep 28, 2021 5:03 pm

Hi floki,

Hauptsache es ist markiert :)
nein, diese Gedanken werden nicht von mir erzeugt. Sie kommen und gehen, kommen vom Hundertsten ins Tausendste ohne eine erkennbare Richtung. Wenn man sich konzentriert, sind sie kurz „gebändigt“ schweifen aber gleich wieder ab.
Soweit so gut. Lassen wir das erst mal so stehen

Was ist das ich? Was glaubst Du

Liebe Grüße,

Philo
Du wirst die Wahrheit erkennen,und die Wahrheit wird dich frei machen.

User avatar
Floki
Posts: 22
Joined: Tue Sep 21, 2021 9:34 pm

Re: Auf der Suche nach dem Ende der Suche

Postby Floki » Wed Sep 29, 2021 12:22 pm

Hi Philo,
Was ist das ich? Was glaubst Du
das Ich ist ganz schwer zu beschreiben, finde ich. Es ist nicht dieser Körper, soviel ist mir klar aber was das Ich ausmacht und wo es „wohnt“ ist mir noch total schleierhaft, aber eigentlich ist das was man als Ich bezeichnet, wieder nur ein Konstrukt der Gedanken und nicht wirklich real, oder? Eigentlich kann es gar nichts anderes sein als Gedanken, weil es auch davon abhängig ist wie man sich fühlt. Wenn man sich nicht gut fühlt, oder gar depressiv ist dann ist das Ich auch ganz klein und will bemitleidet werden und wenn man gut drauf ist dann ist das Ich ganz groß und praktisch der Star in der Manege. Also kann es nur ein Konstrukt der Gedanken sein, sonst wäre das ich ja immer gleich?!?!

Liebe Grüße
Floki

User avatar
Philo
Posts: 628
Joined: Sun Jul 17, 2016 9:43 am

Re: Auf der Suche nach dem Ende der Suche

Postby Philo » Wed Sep 29, 2021 5:17 pm

Hi floki,

Sehr gute Frage :)

Kannst du ein Ich in der jetzigen Erfahrung finden?
Beschreibe mal was du vorfindest ohne dich dabei auf einen Gedanken zu beziehen.

Bin gespannt.

Liebe Grüße,

Philo
Du wirst die Wahrheit erkennen,und die Wahrheit wird dich frei machen.


Return to “Deutsch”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests