geführte Suche, neue Chance

User avatar
Joram
Posts: 2583
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: geführte Suche, neue Chance

Postby Joram » Wed Apr 19, 2017 6:19 am

Nimm dir ein paar Minuten, schau um dich herum und beschreibe was erlebt wird.
Wie fühlt es sich an?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Sebastian82
Posts: 71
Joined: Fri Jan 20, 2017 6:03 pm

Re: geführte Suche, neue Chance

Postby Sebastian82 » Wed Apr 19, 2017 3:25 pm

Ich sitze an der Arbeit und mache eine Pause. Ich sitze bequem auf meinem Stuhl und höre das Radio hinter mir. Ich drehe mich nach links und blicke aus dem Fenster, auf die grünen Bäume. Es fühlt sich entspannt an. Ich warte auf den duftenden Kaffee. Ein Kollege kommt rein, aber er will zum Glück nichts von mir. Vor mir auf dem Fensterbrett stehen ein paar Grünpflanzen. Die schaue ich mir gerne an. Es kommt ein schönes Lied, ich wackele mit dem Körper. Es geht mir gut.

User avatar
Joram
Posts: 2583
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: geführte Suche, neue Chance

Postby Joram » Wed Apr 19, 2017 9:11 pm

Mach es wieder, beschreibe aber ohne "Ich".
Nur das was geschieht und die Empfindungen dazu.

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Sebastian82
Posts: 71
Joined: Fri Jan 20, 2017 6:03 pm

Re: geführte Suche, neue Chance

Postby Sebastian82 » Thu Apr 20, 2017 2:50 pm

Das Radio rauscht, was ein bischen nervt. Blick auf die Pflanzen, die geradeaus am Fenster stehen. Der Oberkörper lehnt sich ein Stück nach hinten, was entspannend wirkt. Der Kollege spielt ein Video auf seinem Handy ab. Das Wetter ist schön. Nach dem Essen und Kaffee fühlt sich der Körper wohl. Es gibt nichts zu tun, kein Stress, alles ist gut.

User avatar
Joram
Posts: 2583
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: geführte Suche, neue Chance

Postby Joram » Thu Apr 20, 2017 4:55 pm

Schön :-)

Wirklich gut gemacht.

Und zum letzten Mal das Gleiche, aber dieses Mal die Empfindungen genauer anschauen und so gut wie möglich beschreiben. Lass dir Zeit mit den Gefühlen und schau genau hin...

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Sebastian82
Posts: 71
Joined: Fri Jan 20, 2017 6:03 pm

Re: geführte Suche, neue Chance

Postby Sebastian82 » Fri Apr 21, 2017 1:32 pm

Lustlosigkeit, ein Gefühl von Schwäche. Blick auf eine Fensterpflanze. Im Bauchinneren ein wohliges Gefühl. Die Heizung rauscht. Müdigkeit, lustloes Schauen aus dem Fenster. Ein Gefühl von Negativität, aus der es keinen Ausgang gibt, wie schwarzer Nebel. Der Körper fühlt sich aber gut an, wohlig warm. Das Empfinden wird jetzt neutraler. Es besteht der Wunsch nach einem Kaffee, um fitter zu werden. Es fühlt sich doch wieder ein Bisschen schlapp an.

User avatar
Joram
Posts: 2583
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: geführte Suche, neue Chance

Postby Joram » Sat Apr 22, 2017 10:38 pm

Wie passen Lustlosigkeit, ein Gefühl von Schwäche und im Bauchinneren ein wohliges Gefühl zusammen? Liest sich wie ein Widerspruch an…

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Sebastian82
Posts: 71
Joined: Fri Jan 20, 2017 6:03 pm

Re: geführte Suche, neue Chance

Postby Sebastian82 » Mon Apr 24, 2017 2:10 pm

Tut mir leid, aber ich weiß es nicht. Mir ist sowas noch nie zuvor passiert, bzw. ich habe es nicht bemerkt.

User avatar
Joram
Posts: 2583
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: geführte Suche, neue Chance

Postby Joram » Mon Apr 24, 2017 2:54 pm

Habe das Gefühl, dass dein Weg, das Beschreiben ohne "Ich" sei.

Nur das was geschieht betrachten und wenn möglich, die Empfindungen dazu.
Kannst du dir vorstellen drei Tage lang ein paar mal am Tag „ohne ‚Ich‘ zu beobachten und zu beschreiben, nur das Erlebte“? Ein zwei Minuten dreimal am Tag reichen völlig aus :-)

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Sebastian82
Posts: 71
Joined: Fri Jan 20, 2017 6:03 pm

Re: geführte Suche, neue Chance

Postby Sebastian82 » Mon Apr 24, 2017 4:03 pm

Gut, ich werde es probieren.

User avatar
Sebastian82
Posts: 71
Joined: Fri Jan 20, 2017 6:03 pm

Re: geführte Suche, neue Chance

Postby Sebastian82 » Thu Apr 27, 2017 10:24 pm

So, es ist getan.

Das Beschreiben des Gesehenen, braucht manchmal etwas Zeit um die richtige Worte zu finden. Oft kommen Gedanken, die die Dinge "erraten" und etwas hinzu erfinden, anstatt genau hinzuschauen.
Die Emotionen werden die meiste Zeit gar nicht bewusst. Gut oft sind sie einfach nur neutral. Manchmal ist es nicht so einfach ohne "Ich" zu denken und oft kommt der Ich-Gedanke noch durch, bevor man es bemerkt.

User avatar
Joram
Posts: 2583
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: geführte Suche, neue Chance

Postby Joram » Fri Apr 28, 2017 7:41 am

Manchmal ist es nicht so einfach ohne "Ich" zu denken und oft kommt der Ich-Gedanke noch durch, bevor man es bemerkt.
Was ist der "Ich-Gedanke" eigentlich?
Was pasiert da?

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Sebastian82
Posts: 71
Joined: Fri Jan 20, 2017 6:03 pm

Re: geführte Suche, neue Chance

Postby Sebastian82 » Fri Apr 28, 2017 3:13 pm

Was ist der "Ich-Gedanke" eigentlich?
Es ist nur eine Angewohnheit, letztlich überflüssig, wie die Übung gezeigt hat.
Was pasiert da?
Es ist ein ganz normaler Gedanke, nur mit einem bedeutungslosem "Ich"' davor.

User avatar
Joram
Posts: 2583
Joined: Fri Mar 21, 2014 6:19 pm

Re: geführte Suche, neue Chance

Postby Joram » Fri Apr 28, 2017 5:06 pm

Wenn das “Ich”, was immer es ist, so “unbedeutend” wäre, wäre es gar kein Problem diese Illusion zu durchschauen…
Es ist sinnvoll dies nicht all zu leicht zu nehmen ;-)

Die Ichillusion ist wie ein Illusionär/ Zauberer – jedes Mal wenn du denkst du hast ihm, stellst du fest du hast in die Leere gegriffen ;-)

Wie entsteht das „Ich“/“Ichgefühl“?

Achte auf dein Erleben, auf das was wirklich passiert, nicht auf Gelerntes…
Ein Weg es zu erkennen, ist in Stille zu beobachten, bis was im Innen passiert. Dann kann man die Abläufe erkennen.

_()_
Das Wahrgenommene, bist du nicht. Was bleibt?

User avatar
Sebastian82
Posts: 71
Joined: Fri Jan 20, 2017 6:03 pm

Re: geführte Suche, neue Chance

Postby Sebastian82 » Thu May 04, 2017 10:46 pm

Wie entsteht das „Ich“/“Ichgefühl“?
Erfahrungen bei Entstehung des Ich-Gefühls (in kursiv ist die Ursache/Erklärung)

Ich war im Fitness-Studio und blickte eine Frau an. Sie zeigte mir ihr Interesse. Schon hielt ich mich für den Größten. Ich dachte: "Ich trainiere besser als alle Anderen" Ich bekam Bestätigung. Es zeigt mir, dass ich oben stehe (Verallgemeinerung, Übertreibung)

Ich dachte darüber nach, wieder Motorrad zu fahren. Da kam der Gedanke: Ich bin gestern Fahrrad gefahren, und war sehr ängstlich. Ich werde auch beim Motorradfahren ängstlich sein. *unangenehmes Gefühl*
Es ist ein Gedanke, der meinen positiven Einfall zu nichte machte

Ich hab realisiert, dass ich noch nicht viel geschafft habe in Bezug auf meine Aufgabe. Das ist mir peinlich und unangenehm. Ich habe Angst davor, als gescheitert zu gelten

Ich gehe jetzt an dem Döner vorbei. Da stehen die Türken. Die beurteilen mich. Es besteht der Wunsch bei Allen akzeptiert zu sein

Ha, der ist kleiner als ich, das freut mich. Bei Vergleichen mit Anderen überlegen zu sein, verursacht Freude.

Ich habe mir einen neuen Monitor bestellt. Ich denke mit Vorfreude daran. Einen neuen, tollen Gegenstand zu bekommen, wertet mich auf.

Ich ärgere mich über einen Arbeitskollegen. Er sagt, ich muss eine angefangene Arbeit zu Ende bringen, auch über die Zeit hinaus, die ich Feierabend habe und das, obwohl er nichts zu tun hat und genug Zeit hätte. Darüber kann ich mich maßlos aufregen, schon beim Gedanken daran. Ich möchte nicht erniedrigt werden, von einem Kollegen auf meiner Stufe.

Das Ich entsteht, wenn es darum geht, wo man in der Gesellschaft steht. Wenn etwas passiert, dass einen höher, oder niedriger erscheinen lässt, als man dachte, dann kommt ein gutes, oder schlechtes Ich-Gefühl auf.


Return to “Deutsch”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest