Das Mysterium des Universums wird gefühlt und wertgeschätzt...

“Jede und jeder von uns hat die ganze Zeit eine klare und ungetrübte Sicht auf die Welt durch die Augen, durch die wir gerade sehen. Der Fehler liegt darin, ein Etikett (deinen Namen) auf die Sicht und in gleicher Weise auf das Leben anzubringen. Der Prozess, die Sicht zu enttrüben besteht daraus, herauszufinden, wo deine “ICHs” und “MICHs” sind und dich von ihnen zu ‚entidentifizieren‘. Diese Entidentifizierung geschieht durch die Erkenntnis, dass Gedanken nicht real sind. Das einfache Beobachten von Gedanken mit geschlossenen Augen als eine regelmäßige Praxis kann sehr hilfreich dabei sein, die Absurdität von Gedanken zu erkennen und dadurch ihre Unwirklichkeit zu akzeptieren. Wenn dieser Prozess vorüber ist, wirst du die Welt wieder wie ein Kind betrachten. Einfach, unschuldig, ohne eine mentale Schicht zwischen dir und der Welt. Das falsche Gefühl eines Selbst wird nicht mehr projiziert während man mit der Welt interagiert, man verweilt im Sein ohne Mitte. Das Mysterium des Universums wird gefühlt und wertgeschätzt. Früher hatte man eine Menge Wissen über viele Dinge, jetzt nur noch Unwissenheit. Da ist kein Verlangen, irgendwohin zu kommen, nichts wofür man sich schämen müsste (Körper, Verhalten, Dummheiten, etc.). Niemand kann dir seine Überzeugung aufzwingen, du hältst an keinem Gedanken fest.“

(Quelle: http://liberationunleashed.com/nation/viewtopic.php?f=5&t=1108&start=15)

Zurück

Liberation Unleashed
Liberation Unleashed (entfesselte Befreiung)